Wiener AmtstierärztInnen bilden sich im Bereich Pferdemedizin an der Vetmeduni Vienna fort

Florien Jenner, Leiterin der Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna (ganz links im Bild), organisierte mit ihrem Team eine zweitägige Fortbildung im Bereich Pferdemedizin für alle AmtstierärztInnen Wiens. Foto: © Felizitas Steindl/Vetmeduni Vienna

Florien Jenner, Leiterin der Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna (ganz links im Bild), organisierte mit ihrem Team eine zweitägige Fortbildung im Bereich Pferdemedizin für alle AmtstierärztInnen Wiens. Foto: © Felizitas Steindl/Vetmeduni Vie

Zwei Tage lang Mitte Oktober 2015 veranstalteten die ExpertInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien für alle Wiener AmtstierärztInnen eine Weiterbildung mit Vorträgen und praktischen Übungen im Bereich Pferdemedizin.

An der Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna waren am 15. und 16. Oktober 2015 alle AmtstierärztInnen Wiens zu Gast, um ihr Wissen im Bereich Pferdemedizin zu vertiefen. Das Vortrags- und Praxis-Programm dieser beiden Tage war dicht gedrängt. Es spannte sich von der Diagnostik internistischer und orthopädischer Erkrankungen, über Erstmaßnahmen in Notfällen, Schmerztherapie und Anästhesie, Hufformen und Hufbeschlag, bis zu tierschutzrelevanten Haltungsformen und Ausrüstungsgegenständen.

Von der Universitätsklinik für Pferde trugen folgende Expertinnen vor (in alphabetischer Reihenfolge): Veronika Apprich, Sonja Berger, Magdalena Böhm, Eva Haltmayer, Rhea Haralambus, Klinikleiterin Florien Jenner und Magdalena Rathmanner. Weiters unterstützten Ulrike Auer, Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin und Professor Josef Troxler, Leiter des Instituts für Tierhaltung und Tierschutz, beide Vetmeduni Vienna.

Weitere Informationen: Zur Website der Universitätsklinik für Pferde [Link 1]

am )

Kategorie: Veranstaltung, Startseite, Kooperationen, Service, Tierspital & Universitätskliniken, Weiterbildung