Abschlussarbeiten

Sie suchen noch ein Thema für Ihre Abschlussarbeit?
Untenstehend finden Sie eine Übersicht über aktuell ausgeschriebene Projekte an der Vetmeduni Vienna, chronologisch so geordnet, das die neuesten Arbeiten immer an oberster Stelle stehen.

 

Bachelorarbeit

Aktuell keine ausgeschriebenen Bachelorarbeiten.

 
 

Diplomarbeit

 

Parasiten von Haustieren und Gehegewild in einem Wildpark

 

(Abschlussarbeit online seit: 29.10.2014)

Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

Parasiten von Haustieren und Gehegewild in einem Wildpark

In einem österreichischen Tierpark werden Wildungulaten und verschiedene Haustierarten gehalten. In einer Pilotstudie soll ein Überblick über die Parasiten der einzelnen Tiergruppen erstelt werden, der als Grundlage für weiterführende Untersuchungen und gezielte Bekämpfungsmaßnahmen dienen soll. Dazu werden Kotproben dieser Tierarten gesammelt und untersucht.

Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

  • abgeschlossene Parasitologie-Prüfung
  • Grundkenntnisse in koproskopischer Diagnostik (Kursniveau)
  • Führerschein für Kfz

    Zusätzliche Bemerkungen zur Abschlussarbeit:

    Bitte nur bewerben, wenn Sie wirklich Zeit haben, die Arbeit zeitnah fertizustellen! Vor Beginn der Diplomarbeit ist ein zweiwöchiges Praktikum an der Parasitologie erforderlich.

      Eckdaten der Abschlussarbeit:

      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 Monate inkl. Literatursuche und Erstellen der Arbeit
      • Start: Jänner 2015 (nach Abspache)
      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

      • Organisationseinheit: Institut für Parasitologie
      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
        Univ.-Prof. Dr. Anja Joachim
        E-Mail an Anja Joachim senden [Link 1]
        T +43 1 25077-2200
      • Rückmeldungen erbeten bis: 30.11.2014

      Literaturrecherche zur ökonomischen Bedeutung von Erkrankungen des Euters | Evaluation of data from literature to describe the economic impact of prevention and treatment of udder diseases

       

      (Abschlussarbeit online seit: 10.09.2014)

      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

      Literaturrecherche zur ökonomischen Bedeutung von Erkrankungen des Euters | Evaluation of data from literature to describe the economic impact of prevention and treatment of udder diseases

      In dieser Literaturrecherche sollen bereits vorliegende Daten zur ökonomischen Bedeutung von Erkrankungen des Euters beuteilt werden. Ziel ist es zu ermitteln, welche Daten in ein Modell zur Abschätzung von direkten und indirekten Kosten durch Erkrankungen des Euters aufgenommen werden können und in welchen Bereichen eine Datengrundlage erweitert werden müsste. Die Dipomarbeit wird im Rahmen des K-Projektes "ADDA- Advancement of Dairying in Austria" in der Abteilung Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer der universitätsklinik für Wiederkäuer in Zusammenarbeit mit Partnern verschiedener Institutionen durchgeführt.

      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

      • Bereitschaft, sich in einer intensiven, disziplinenübergreifenden Literaturrecherche mit dem Thema auseianderzusetzen
      • Englischkenntnisse (Schrift)

      Eckdaten der Abschlussarbeit:

      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 6 Monate
      • Start: ab sofort
      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

      • Organisationseinheit: Klinik für Wiederkäuer, Bestandsbetreuung
      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
        Univ.-Prof. Dr. Marc Drillich
        E-Mail an Marc Drillich senden [Link 2]
        T +43 1 25077-5296

      Wissenstransfer in der Rinderpraxis

       

      (Abschlussarbeit online seit: 10.09.2014)

      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

      Wissenstransfer in der Rinderpraxis

      In der Arbeit soll mittels Online-Fragebogen und Interviews dargestellt werden, in welcher Form der Wissenstansfer in der Rinderpraxis erfolgt und welche Form eine hohe Akzeptanz findet. Die Dipomarbeit wird im Rahmen des K-Projektes "ADDA- Advancement of Dairying in Austria" in der Abteilung Bestandsbetreuung beim Wiederkäuer der universitätsklinik für Wiederkäuer in Zusammenarbeit mit Partnern verschiedener Institutionen durchgeführt

      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

      • Interesse an Kommunikation und Kommunikationsmedien
      • Bereitschaft, in einer disziplinenübergreifenden Gruppe zu arbeiten und sich in statistische Methoden einzuarbeiten

      Eckdaten der Abschlussarbeit:

      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 6 Monate
      • Start: ab sofort
      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

      • Organisationseinheit: Klinik für Wiederkäuer, Bestandsbetreuung
      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
        Univ.-Prof. Dr. Marc Drillich
        E-Mail an Marc Drillich senden [Link 2]
        T +43 1 25077-5296

      Analyse von Leistungsdaten beim Lipizzaner

       

      (Abschlussarbeit online seit: 18.08.2014)

      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

       

      Analyse von Leistungsdaten beim Lipizzaner

      An unserem Institut läuft derzeit ein größeres Forschungsprojekt, das sich mit neuen Phänotypisierungsmethoden anhand der Lipizzaner der Spanischen Reitschule und des Bundesgestüts Piber beschäftigt. Neben der Phänotypisierung sollen auch Leistungsdaten aus der Stutleistungsprüfung und der Reiteignungsprüfung für Hengste analysiert werden.
      Ziel dieser Diplomarbeit ist es die Protokolle der Leistungsprüfungen in Piber und in der Spanischen Reitschule ab dem Jahr 2000 systematisch zu erfassen und auszuwerten.

      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

      • statistische Grundkenntnisse
      • Engagement

      Eckdaten der Abschlussarbeit:

      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 6 Monate(studienbegleitend)
      • Start: ab sofort
      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch

      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

      • Organisationseinheit: Institut für Tierzucht und Genetik
      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
        Univ.-Prof. Dr. Gottfried Brem
        Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per E-Mail.

        E-Mail an Gottfried Brem senden.
         [Link 3]T
        +43 1 25077-5600
      • Rückmeldungen erbeten bis: 30.09.2014

      Wiederholbarkeitsstudie von Phänotypdaten beim Lipizzaner

       

      (Abschlussarbeit online seit: 18.08.2014)

      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

       

       

      Wiederholbarkeitsstudie von Phänotypdaten beim Lipizzaner

      An unserem Institut läuft derzeit ein größeres Forschungsprojekt, das sich mit neuen Phänotypisierungsmethoden anhand der Lipizzaner der Spanischen Reitschule und des Bundesgestüts Piber beschäftigt. Neben den herkömmlichen Messmethoden (anatomische Meßmerkmale, Längen, Umfänge und Winkel) werden hier neue Ansätze, die auf Bildgebenden Verfahren beruhen, entwickelt.
      Ziel dieser Diplomarbeit ist es, Wiederholbarkeiten und Messfehler bei der herkömmlichen morphologischen Charakterisierung, als auch bei Methoden der Bildanalyse festzustellen. Dazu sollen ca. 50 Hengste der Spanischen Reitschule dreimal anhand eines vorbereiteten Schemas vermessen und fotografisch nach einem standardisierten Verfahren dokumentiert werden. Die Fotografien werden mittels Bildanalyseprogrammen ausgewertet und ebenso wie die anatomischen Messmerkmale auf Wiederholbarkeit und systemimmanente Fehlerquellen überprüft.

      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

        • Feldarbeit
        • Fotografiekenntnisse von Pferden (Einschulung)
        • Erfahrungen mit Computerprogrammen (Bildbearbeitung)
        • statistische Grundkenntnisse
        • guter Umgang mit Pferden und Menschen
        • Engagement

          Eckdaten der Abschlussarbeit:

          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 6 Monate(studienbegleitend)
          • Start: ab sofort
          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch

          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

          • Organisationseinheit: Institut für Tierzucht und Genetik
          • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
            Univ.-Prof. Dr. Gottfried Brem
            Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per E-Mail.

            E-Mail an Gottfried Brem senden.
             [Link 3]T
            +43 1 25077-5600
          • Rückmeldungen erbeten bis: 30.09.2014

          Emissionskataster für Geruchstoffe aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung

           

          (Abschlussarbeit online seit: 07.08.2014)

          Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

          Emissionskataster für Geruchstoffe aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung

          Für Österreich soll für die landwirtschaftliche Tierhaltung ein Emissionskataster auf Gemeindeebene erstellt werden, um die mögliche Geruchsbelastung abschätzen zu können (die Daten stehen bereits zur Verfügung).

          Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

          Für die Diplomarbeit ist ein Interesse für die Analyse von biologischen Daten sowie Kenntnisse in EXCEL notwendig.

          Eckdaten der Abschlussarbeit:

          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 Monate
          • Start: ab sofort
          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

          • Organisationseinheit: Abteilung für Physiologie und Biophysik (Arbeitsgruppe Environmental Health)
          • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
            Ao. Univ.-Prof. Dr. Günther Schauberger
            E-Mail an Günther Schauberger senden.
             [Link 4]T
            +43 1 25077-4574

          Pathomorphologische und parasitologische Untersuchung von Schlachthennen

           

          (Abschlussarbeit online seit: 08.07.2014)

          Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

          Pathomorphologische und parasitologische Untersuchung von Schlachthennen

          Im Rahmen eines FFG Projektes soll ein objektiver und nachvollziehbarer Bewertungsschlüssel zur Beurteilung von Schlachthennen etabliert werden. Die Aufgabe dieser Diplomarbeit ist es, im Rahmen von Sektionen pathomorphologische Veränderungen von verschiedenen österreichischen Legeherden bei der Ausstallung zu erheben und deren parasitologische Belastung zu bestimmen.

          Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

          Interesse an landwirtschaftlicher Tierhaltung.

          Eckdaten der Abschlussarbeit:

          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 4-6 Monate
          • Start: September/Oktober 2014
          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

          • Organisationseinheit: Universitätsklinik für Geflügel und Fische
          • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
            Dr. Beatrice Graf
            E-Mail an Beatrice Graf senden.
             [Link 5]T
            +43 1 25077-6836
          • Rückmeldungen erbeten bis 31.08.2014

          Untersuchung tierbezogener Parameter von Schlachthennen

           

          (Abschlussarbeit online seit: 08.07.2014)

          Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

          Untersuchung tierbezogener Parameter von Schlachthennen

          Im Rahmen eines FFG Projektes soll ein objektiver und nachvollziehbarer Bewertungsschlüssel zur Beurteilung von Schlachthennen etabliert werden. Die Aufgabe dieser Diplomarbeit ist die Erhebung tierbezogener Parameter (Sohlenballengeschwüre, Vollständigkeit/Verschmutzung des Federkleides, etc.) von verschiedenen österreichischen Legeherden bei der Ausstallung.

          Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

          Interesse an landwirtschaftlicher Tierhaltung.

          Eckdaten der Abschlussarbeit:

          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 4-6 Monate
          • Start: September/Oktober 2014
          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

          • Organisationseinheit: Universitätsklinik für Geflügel und Fische
          • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
            Dr. Beatrice Graf
            E-Mail an Beatrice Graf senden.
             [Link 5]T
            +43 1 25077-6836
          • Rückmeldungen erbeten bis 31.08.2014

          Knochenszinitgraphie beim Pferd - Anreicherungsunterschiede im Beckenbereich zwischen Stuten und Wallachen/Hengsten

           

          (Abschlussarbeit online seit: 16.06.2014)

          Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

          Knochenszinitgraphie beim Pferd - Anreicherungsunterschiede im Beckenbereich zwischen Stuten und Wallachen/Hengsten

          In dieser Studie soll überprüft werden ob die immer wieder auftretende Anreicherung von radioaktivem Technetiumphosphat im Bereich der Harnwege männlicher Pferde (am cranialen Rand des Schambeins, deutlich dorsal davon, und caudal etwas dorsal der Harnblase) in Zusammenhang mit den akzessorischen Geschlechtsdrüsen des männlichen Pferdes steht. Dafür sind a) retrospektiv die Szinitgraphiebilder von männl und weibl Tieren zu vergleichen und b) die Blase bis zur Urethra (beim männl Tier mit den akzessorischen Geschlechtsorganen) auszupräparieren und die Lage in Relation zum Becken zu beschreiben und c) von der Blase ausgehend eine verdünnte Bariumsulfatlösung in die ableitenden Harnwege zu spritzen - diese Präparate werden dann röntgenologisch auf eventuelles Pooling in den akz Geschl drüsen überprüft.

          Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

          Interesse an Anatomie, Orthopädie und Bildgebung des Pferdes sowie Anwendung von Bildverarbeitender Software.

          Zusätzliche Bemerkungen zur Abschlussarbeit:

          • Betreuung Szinitgraphie: Dr. Maximilian Pagitz
          • Betreuung Orthopädie:  Dr. Theresia Licka

          Eckdaten der Abschlussarbeit:

          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 4 Monate
          • Start: ab sofort
          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

          Vergleich von visuellem Lernen bei Tauben mit verschiedenen Testapparaturen

           

          (Abschlussarbeit online seit: 12.05.2014)

          Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

          Vergleich von visuellem Lernen bei Tauben mit verschiedenen Testapparaturen

          In dieser Diplomarbeit soll der Einfluss der Testapparatur auf die Lernleistung von Tauben (Columba livia) in einer visuellen Diskriminationsaufgabe untersucht werden. Dazu soll eine Gruppe von Vögeln in einer traditionellen Skinner-Box trainiert werden (das heißt, in vom Experimentator erzwungenen Lerneinheiten), während eine zweite Gruppe dieselbe Aufgabe in einer neuen, vollautomatisierten Versuchsbox erlernen soll, in welcher die Tiere freiwillig und so lange sie wollen am Versuch teilnehmen können. Das Hauptaugenmerk soll dabei auf der Evaluierung eines möglichen Vorteils (bezüglich Lerngeschwindigkeit und -leistung) solchen selbstbestimmten Lernens gegenüber traditionellen Trainingsmethoden liegen. Daneben hat dieser neue, auf freiwilliger Teilnahme beruhende Ansatz wichtige ethische Implikationen für die wissenschaftliche Untersuchung von Lernen und Kognition von Tieren in Lernlabors.

          Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

            •  Mindestens 5 Semester Vetmed-Studium
            • Freude an experimenteller, verhaltensbiologischer Arbeit
            • Ausdauer, Einfühlungsvermögen und Geduld bei der Arbeit mit Tauben (Erfahrung mit Vögeln/Tauben von Vorteil)
            • Interesse an Fragen der tierischen Wahrnehmung und Kognitionsforschung
            • Präsentation der Ergebnisse bei einem Kongress wünschenswert und wenn möglich auch eine Publikation.
            • Gute Englischkenntnisse

            Eckdaten der Abschlussarbeit:

            • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 6 Monate
            • Start: ab Juni 2014
            • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

            Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

            • Organisationseinheit: Vergleichende Kognitionsforschung, Messerli Forschungsinstitut
            • AnsprechpartnerInnen/BetreuerInnen für die Abschlussarbeit:
              Univ.Prof. Dr. Ludwig Huber
              E-Mail senden. [Link 8]
              franziska.luckabauer@vetmeduni.ac.at [Link ]
              T +43 1 25077-2681
            • Rückmeldung erbeten bis: ehest möglich

            Rolle und Bedeutung der Vpmas und Vpma Antigenvariation während M. agalactiae Infektion von Schafen

             

            (Abschlussarbeit online seit: 13.02.2014)

            Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

            Rolle und Bedeutung der Vpmas und Vpma Antigenvariation während M. agalactiae Infektion von Schafen

            Mycoplasma agalactiae (MA) ist ein wichtiger Erreger der Wiederkäuer und kann schwere klinische Manifestationen durch noch unbekannte Mechanismen induzieren. Vpmas (Variable Proteine von Mycoplasma agalactiae ) sind die wichtigsten immunMembranProteine von MA , die in der Expression variieren und in einer hohen Frequenz durch DNA- Inversion durch die Xer1 Rekombinase (Glew et al, 2000) codiert. Um die Rolle der Vpmas im Krankheitsverlauf  zu analysieren, haben wir immunologische Reagenzien entwickelt, um die Vpma Variation während der Infektion zu überwachen. Es konnte ebenfalls die gezielte Ausschaltung des Gens xer1 und somit Vpma Phasenregel Mutanten (PLM) erreicht werden (Chopra-Dewasthaly et al, 2008). In dem aktuellen Projekt wollen wir die einzelnen PLMs in experimentellen Infektionen in Schafen verwenden, um die Rolle der sechs Vpma Proteine in Pathogen-Wirt- Interaktionen von MA zu untersuchen. Ebenfalls wollen wir die klinischen Symptome und die systematische Ausbreitung und Gewebstropismus über erneute Isolierung und quantitative und qualitative Analyse der Mykoplasmen- Populationen aus verschiedenen Körperstellen von infizierten Tieren analysieren (Chopra-Dewasthaly et al, 2012).

            Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

            Starke wissenschaftliche Interesse und die Motivation ist ein Muss. Bewerber die Erfahrung mit Schafen (oder anderen kleinen Wiederkäuern) haben werden bevorzugt. Sprache der Dissertation: Englisch bevorzugt, aber nicht zwingend.

            Zusätzliche Bemerkungen zur Abschlussarbeit:

            Wir brauchen zwei DiplomandInnen. Zwei Runden von Schafen Experiment geplant, jede dauert etwa 3 Wo. Die Experimente sind Teil eines FWF-Projekt.

              Eckdaten der Abschlussarbeit:

              • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 4-6 Monate
              • Start: ab Mitte August 2014
              • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch oder Englisch

              Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

              Effect of SERCA expression on the use of daily torpor in transgenic mice

               

              (Abschlussarbeit online seit: 21.10.2013)

              Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

               

              Effect of SERCA expression on the use of daily torpor in transgenic mice

              Sarco(endo)plasmic Reticulum Calcium ATPase (SERCA) is a key enzymatic pump that ensure proper calcium handling in the heart. A deficiency in the activity of this pump triggers cardiac dysfunction, notably the occurrence of arrhythmias that can lead to cardiac arrest. This is what happens in homeothermic animals when body temperatures drop below a certain range. Conversely, heterothermic animals have a higher SERCA amount and therefore activity to tolerate low body temperatures. In this study, we therefore tested whether an increased amount of SERCA in the heart allows heterothermic species to display deeper and longer torpor bouts. We therefore performed torpor induction experiments and recorded body temperatures (Tb) during daily torpor bouts in transgenic mice with inducible overexpression of the SERCA gene in the heart. Furthermore, expression of cardiac SERCA has been measured in all experimental mice.

              For this project, the data from Tb recordings have therefore already been collected and need now to be analysed. This data analysing will constitute the work of a Diploma student. This work (data analyses and manuscript’s writing) should be lasting up to 4 months, and can start at any time from August to December 2013.

              Eckdaten der Abschlussarbeit:

              • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 4 Monate
              • Start: August bis Dezember 2013
              • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

              Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

              • Organisationseinheit: Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie
              • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                Dr. Sylvain Giroud

                E-Mail an Sylvain Giroud senden
                 [Link 11]
                T +43 1 4890915-135

                If you are interested, please send a CV by mail and contact us as soon as possible.

              Phytochemical investigation of an antimalarial plant: Cochlospermum planchonii

               

               

              (Abschlussarbeit online seit: 01.10.2013)

              Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

               

              Phytochemical investigation of an antimalarial plant: Cochlospermum planchonii

              Cochlospermum planchonii belongs to the family Bixaceae and is used in folk or traditional medicine in Burkina Faso and other West African countries for the treatment of malaria and others kind of diseases. The plant has been defined as an endangered antimalarial medicinal plant in the western region of Burkina Faso through an ethnobotanical survey done with local traditional medicine practitioners and herbalists. Cochloxanthin and dihydrocochloxanthine have been characterized as markers through preliminary phytochemical investigation of C. planchonii.

              The aim of the research is to characterize and quantify the markers (cochloxanthines) in the project collection of different accessions from Burkina Faso. HPLC and TLC comparative profiling method will be used and the antioxidant activity of the plant accessions will be determined in order to develop a quality control system applicable in western Africa.

              Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                • Interested on Medicinal Plants and Malaria

                  Eckdaten der Abschlussarbeit:

                  • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 5 months
                  • Start: immediately
                  • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: English

                  Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                  • Organisationseinheit: Institute of Animal Nutrition and Functional Plant Compounds
                  • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                    Dr. Aline Lamien-Meda
                    E-Mail an Aline Lamien-Meda senden [Link 12]
                    T +43 1 25077-3110
                  • Rückmeldung: bis 31.10.2013

                  Metabolomic profiling of two antimalarial medicinal plants for pharmacopoeia data generation

                   

                   

                  (Abschlussarbeit online seit: 01.10.2013)

                  Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                   

                  Metabolomic profiling of two antimalarial medicinal plants for pharmacopoeia data generation

                  Argemone mexicana (Papaveraceae) and Zanthoxylum xanthoxyloides (Rutaceae) were characterized to be endangered antimalarial medicinal plants in the western part of Burkina Faso through an ethnobotanical survey done with local traditional medicine practitioners and herbalists. This work is aiming to compile monograpghs on endangered antimalarial medicinal plants and to develop methods for quality control of medicinal plant.

                  The aim of the following research is to characterize and quantify known alkaloids from A. mexicana and sesamin and divaniloylquinic acids from Z. xanthoxyloides. Different accessions of each species will be used and HPLC, GC-MS and TLC comparative profiling method will be used.

                  Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                    • Interested on Medicinal Plants and Antimlarials

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 5 months
                      • Start: immediately
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: English

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Institute of Animal Nutrition and Functional Plant Compounds
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        Dr. Aline Lamien-Meda
                        E-Mail an Aline Lamien-Meda senden [Link 12]
                        T +43 1 25077-3110
                      • Rückmeldung: bis 31.10.2013

                      Entwicklung einer selbstinkompatiblen Linie bei Kamille

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 03.06.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                      Entwicklung einer selbstinkompatiblen Linie bei Kamille

                      Als Vorarbeit zur Entwicklung einer triploiden Kamillensorte, die durch infertile/fehlende Samenproduktion wesentliche Anbau- und Ertragsvorteile bringen würde, sollen für die Hybridzüchtung geeignete Mutterlinien geschaffen werden. Eine Möglichkeit dazu besteht in der Auffindung und Nutzung von vollständig selbstinkompatiblen Genotypen.

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      Anzucht und Pflege von ca. 200 Versuchspflanzen aus voraussichtlich fünf Sorten/Herkünften verschiedener Ploidieniveaus (di- und tetraploid). Vorausblickende vegetative Erhaltung aller Pflanzen durch Stecklinge, Einzelpflanzen-Isolation, Handbestäubungen, Mehrfachuntersuchungen zum Samenansatz. Parallel dazu soll eine Methode entwickelt werden, um das Pollenschlauchwachstum im Griffelgewebe mittels mikroskopischer Analyse sichtbar zu machen. Das Erfassen aller erhaltener Daten, sowie deren statistischer Auswertung und Darstellung in einer Master-/Diplomarbeit gehören ebenfalls zu den Aufgaben.

                      Volle Anrechenbarkeit als Master-/Diplomarbeit, auch an der Uni Wien oder an der BOKU, für Bereiche wie Arznei- und Heilpflanzen, Angewandte Pflanzenwissenschaften, Horticultural Sciences, etc. Ständige Betreuung garantiert, Aufwandsentschädigung: € 500.- für das Gesamtwerk. Namensnennung bei etwaigen Publikationen.

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 - 4 Monate
                      • Start: ab Juli 2013
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: beliebig (Deutsch oder Englisch)

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Institut für Tierernährung und Funktionelle Pflanzenstoffe
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        DI Dr. Bettina Fähnrich
                        E-Mail an Bettina Fähnrich senden [Link 13]
                        T +43 1 25077-3104

                      Analyse der Wiederkäuerausbildung an ausgewählten veterinärmedizinischen Bildungseinrichtungen

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 24.05.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                      Analyse der Wiederkäuerausbildung an ausgewählten veterinärmedizinischen Bildungseinrichtungen

                      In dieser Arbeit soll die Organisation, der Ablauf, die eingesetzten Methoden der Wiederkäuerausbildung im Studium der Veterinärmedizin analysiert und verglichen werden. Neben der theoretischen Ausbildung soll besonders die klinische Ausbildung vergleichend analysiert werden. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen dazu beitragen, die Ausbildung an der Vetmeduni Wien weiter zu optimieren.
                      Zu erfassende Parameter sind (Liste noch erweiterbar):

                      • Land (Bruttosozialproduckt, Strukturen, gesetzliche Regelungen, Anzahl Rinder und kleinen Wiederkäuer)
                      • geographische Lage der Universität bzw. Veterinärmedizinischen Fakultät/Charakter des Umfeldes
                      • Anzahl der Studierenden,
                      • Organisation der Ausbildung (Umfang der theoretischen und klinischen Ausbildung am Wiederkäuer, Klinik oder  Teaching Hospital, Anzahl der Fälle bzw. Patienten in,  Tiertransporte, Gruppengrößen in der klinischen Ausbildung,  Personelle Ausstattung, technische Ausstattung, kurative Tätigkeit außerhalb der Universität z.B. Vertraglich an die Universität gebundene Tierärzte, Ausbildung in der Bestandsbetreuung, Skills Lab, Online learning)

                      Zur Erfassung der Daten sind öffentlich zugängliche Quellen zu nutzen, für die detaillierten Fragen zur Ausbildung ist ein Frageboden zu entwickeln, der von der jeweiligen Einrichtung selbst oder per Telefoninterview ausgefüllte werden kann.

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      Englisch, zusätzliche Fremdsprachen sind günstig, Textverarbeitungsprogramme

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 - 6 Monate
                      • Start: ab sofort, studienbegleitend
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Klinik für Wiederkäuer
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        Univ.Prof. Dr. Thomas Wittek
                        E-Mail an Thomas Wittek senden [Link 14]
                        T +43 1 25077-5200

                      Genetische Basis der Resistenz gegen virale Infektionen in Drosophila

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 30.04.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                       

                       

                      Genetische Basis der Resistenz gegen virale Infektionen in Drosophila

                      Natürliche Drosophila Populationen unterscheiden sich in ihrer Resistenz gegen virale Infektionen. In der Arbeit werden Fliegen künstlich infiziert und in Resistenklassen eingeteilt. Die so ermittelten Resistenzklassen werden dann mittels Next Generation Sequencing untersucht.

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      Geschick im Umgang mit Tieren.

                      Englisch Kenntnisse und die Bereitschaft einige Zeit im Ausland zu verbringen. Bei Interesse kann die Auswertung der NGS Daten im Rahmen einer Dissertation erfolgen.

                      Ein Teil der Arbeit findet am Instituto Gulbenkian de Ciência (in der Nähe von Lisabon) statt.

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 6 - 8 Monate
                      • Start: keine Angaben
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Institut für Populationsgenetik
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        Univ.Prof. Dr. Christian Schlötterer
                        E-Mail an Christian Schlötterer senden [Link 15]
                        T +43 1 25077-4300

                      Establishing C. remanei as a model organism for experimental evolution

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 29.04.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                       

                      Establishing C. remanei as a model organism for experimental evolution

                      In experimental evolution (EE) we are replaying evolution in the laboratory and are thus gaining unprecedent insights into the mechanism driving the evolution of species. Compared to other commonly used organism for EE the nematode Caenorhabditis remanei offers some major advantages like a very short generation time and a large population size.
                      In this master thesis project the student will evaluate C. remanei for it's suitability in EE studies. We will first optimize culture conditions, study the worms life history, determine it's reaction norm and finally use the them to study evolution (e.g.: adaptation to hot/cold conditions).

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      Strong interest in evolution

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 8 months
                      • Start: May 2013
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: English

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Institut für Populationsgenetik
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        DI Dr. Robert Kofler
                        E-Mail an Robert Kofler senden [Link 16]
                        T +43 1 676 7782502

                      Rückmeldung von Interessenten erbeten bis: 01.06.2013

                      Sensitivitätsanalyse der Schutzabstände zwischen Stallungen und Wohnbebauung in Abhängigkeit von der Geruchsemission

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 12.03.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                      Sensitivitätsanalyse der Schutzabstände zwischen Stallungen und Wohnbebauung in Abhängigkeit von der Geruchsemission

                      Die Festlegung von Schutzabständen zwischen Stallungen und Wohnbebauung hängt wesentlich von der Geruchstoffemission ab. Anhand des Einflusses unterschiedlicher Emissionsszenarien auf die berechneten Schutzabstände sollen die Anforderungen an die Emission festgelegt werden.

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      Interesse an landwirtschaftlicher Tierhaltung und Umweltfragen

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 bis 4 Monate
                      • Start: ab sofort
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch oder Englisch

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Abteilung für Physiologie und Biophysik, AG Environmental Health
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        Ao.Univ.Prof. Dr. Günther Schauberger
                        E-Mail an Günther Schauberger senden [Link 17]
                        T +43 1 25077-4574

                      Publikationsrate von wissenschaftlichen Abstracts publiziert im Veterinary Anaesthesia and Analgesia von 2004 bis 2010

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 11.03.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                      Publikationsrate von wissenschaftlichen Abstracts publiziert im Veterinary Anaesthesia and Analgesia von 2004 bis 2010

                      Der wissenschaftliche Status publizierter Abstracts ist kontroversiell. Es ist bekannt, dass ein bestimmter Prozentsatz peer-reviewed und publizierter Abstracts niemals als komplette Publikation erscheint. Das hat verschiedene Gründe. Auch können Informationen im Abstract abweichen von diesem im später publizierten Manuskript. Das bedeutet, dass Gefahr besteht, dass ein  publiziertes Abstract und das Full Paper mit identischem Titel unterschiedliche Ergebnisse zeigt, was keine gute wissenschaftliche Praxis darstellt.

                      Diese Diplomarbeit soll

                      1. die Publikationsrate von erschienenen Abstracts im Veterinary Anaesthesia and Analgesia eruieren
                      2. Diskrepanzen in Aussagen zwischen Abstract und Publikation identifizieren
                      3. fakultativ aber erwünscht mittels Fragebogen die Gründe der Nicht-Publizierungen untersuchen

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      Affinität mit dem Thema und wenn möglich Interesse am Fachgebiet; Absolvierung eines Kurses in Literatursuche; Kenntnisse über die üblichen Datenbanken und flotten Umgang mit Computerprogrammen wie Word, Excell, Powerpoint.

                      Präsentation der Ergebnisse an einem Kongress wünschenswert und wenn möglich auch eine Publikation.

                      Eckdaten der Abschlussarbeit:

                      • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 4 bis 6 Monate
                      • Start: ab sofort möglich, wenn administrative Bedingungen erfüllt sind
                      • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

                      Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                      • Organisationseinheit: Abteilung für Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin
                      • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                        Univ.Prof. Dr. Yves Moens
                        E-Mail an Yves Moens senden [Link 18]
                        T +43 1 25077-6650

                      Fitness in a novel environment

                       

                      (Abschlussarbeit online seit: 25.02.2013)

                      Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                      Fitness in a novel environment

                      Global warming could potentially affect the fitness of indiviuals since their optimal temperature range has changed. This project will study the fitness consequences of temperature change and how quickly populations can adapt to a novel environment. This project takes advantage of the model system Drosophila melanogaster, which allows to cultivate large numbers of individuals under different temperature regimes.

                      Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                      • Interest in evolution and genetics
                      • Willingness to work in an international team

                        Eckdaten der Abschlussarbeit:

                        • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: Nicht angegeben.
                        • Start: Ab sofort.
                        • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch

                        Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                        • Organisationseinheit: Institut für Populationsgenetik
                        • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                          Univ.Prof. Dr. Christian Schlötterer
                          E-Mail an Christian Schlötterer senden [Link 19]
                          T
                          +43 1 25077-4300
                         

                        Masterarbeit

                         

                        Antibiotika-resistente (ABR) Bakterien in der Lebensmittelkette

                         

                        (Abschlussarbeit online seit: 15.10.2014)

                        Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                        Antibiotika-resistente (ABR) Bakterien in der Lebensmittelkette

                        Antibiotika-resistente (ABR) Bakterien in der Lebensmittelkette sind zu einem ernst zu nehmenden Risiko für die öffentliche Gesundheit geworden. In der Tierernährung werden diverse Alternativen (z.B. Phytobiotika, Säuren) zu den antibiotischen Leistungsförderern diskutiert. Die Konjugation ist ein Schlüsselelement in der bakteriellen Evolution, welches insbesondere Darmbakterien ständig benutzen, um DNA auszutauschen. Ein in vitro Testsystem soll entwickelt werden, um die Weitergabe von Antibiotikaresistenzen sowie einen möglichen Einfluss von alternativen Futtermittelzusätzen auf die Resistenzübertragbarkeit und deren Minimierung zu untersuchen.

                        Die Masterarbeit umfasst folgende Schwerpunkte:

                        • Mikrobiologisches Arbeiten (Kultivierung von Indikator-Darmbakterien wie E. coli)
                        • Etablierung eines Konjugations-Testsystems
                        • In vitro Untersuchungen zur Übertragbarkeit von Antibiotikaresistenzen
                        • Vergleichende Untersuchungen zu den Ergebnissen aus Fütterungsversuchen

                        Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                          • Erfahrung mit sterilem Arbeiten (Erfahrung & Freude im Umgang mit Mikroorganismen
                          • Hohes Maß an Motivation und Freude am exakten Arbeiten

                            Eckdaten der Abschlussarbeit:

                            • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: ca. 6 Monate
                            • Start: ab Jänner 2015
                            • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

                            Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                            • Ansprechpartner: BIOMIN Holding GmbH

                            Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung (PDF, 163 KB) [Link 20]

                            Genomics in the model organism Drosophila

                             

                            (Abschlussarbeit online seit: 05.05.2014)

                            Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                            Genomics in the model organism Drosophila

                            Join our lab at the Institute of Population Genetics to study genomics in the genetics model organism Drosophila, using latest sequencing technologies and bioinformatic approaches.
                            With the development of high throughput sequencing it is now possible to not only identify a single genome of a species but also assess genome-wide variation for large numbers of individuals. Such genetic variation (polymorphisms) can for example be used to infer genes that are associated with diseases or other phenotypes of interest in so called genome-wide association studies (GWAS).
                            In order to make full use of genome-wide polymorphism data it is important to differentiate haploid genomes of a sequenced individual, a process called “phasing”. In this project we will investigate how accurate phasing can be performed in Drosophila species.
                            Your benefit:

                            • insights into latest genomics research
                            • learn about genomic variation as the raw material of adaptation/ evolution
                            • research experience in an international working environment

                            The project will be carried out in close collaboration with researchers at the Institute of Population Genetics.

                            Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                            What you should bring:

                            • basic programming experience in a scripting language, e.g. python
                            • interest in genetics / genomics
                            • ideally bioinformatics, computer science, mathematics or related background
                            • strong motivation to perform scientific research

                            Eckdaten der Abschlussarbeit:

                            • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: k.A.
                            • Start: k.A.
                            • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

                            Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                            • Organisationseinheit: Institut für Populationsgenetik
                            • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                              Dr. Susanne Franssen
                              T +43 1 25077-4339
                              E-Mail an Susanne Franssen senden. [Link 21]
                            • Rückmeldungen erbeten bis: 01.07.2014

                            „Next generation virucidal agents”

                             

                            (Abschlussarbeit online seit: 24.04.2014)

                            Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                             

                             

                            „Next generation virucidal agents”

                            The applicability of ionic liquids as virucidal agents will be tested using different viruses. We are interested in basic research (mechanism and influence of ionic liquids on viruses) and application (removal of phages in food industry).

                            Methods: Microbiological methods, qPCR, cell culture, etc.

                            Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                            Studium Mikrobiologie oder ähnliches oder gute mikrobiologische / molekularbiologische Grundkenntnisse

                            Zusätzliche Bemerkung zur Abschlussarbeit:

                            The opportunity for a following PhD thesis is given.

                            Eckdaten der Abschlussarbeit:

                            • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 12 Monate
                            • Start: nach Vereinbarung
                            • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Englisch oder Deutsch)

                            Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                            • Organisationseinheit: Christian Doppler Labor Monitoring mikrobieller Kontaminanten (MOMIKO), Institut für Milchhygiene
                            • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                              Dr. Peter Rossmanith
                              T +43 1 25077-3527
                              E-Mail an Peter Rossmanith senden. [Link 22]
                            • Rückmeldungen erbeten bis: 15.09.2014

                            Transgenerational effects in gene expression

                             

                            (Abschlussarbeit online seit: 25.02.2013)

                            Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                            Transgenerational effects in gene expression

                            Genetically identical individuals differ in their patterns of gene expression when exposed to different environments (phenotypic plasticity). We have also shown that the environment of the parents affects the stress resistance of their offspring. This project will test to what extent such transgenerational effects can be detected on the level of gene expression. We will use RNA-Seq in Drosophila to study how many genes are affected by transgenerational effects.

                            Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                            • Some knowledge of Unix, R and programming skills will be helpful for the project
                            • Interest in evolution and genetics
                            • Willingness to work in an international team

                            Eckdaten der Abschlussarbeit:

                            • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: Nicht angegeben.
                            • Start: Ab sofort.
                            • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

                            Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                            • Organisationseinheit: Institut für Populationsgenetik
                            • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                              Univ.Prof. Dr. Christian Schlötterer
                              E-Mail an Christian Schlötterer senden [Link 19]
                              T +43 1 25077-4300
                             

                            Dissertation

                             

                            Vakzineentwicklung gegen Cystosisopora suis beim Schwein

                             

                            (Abschlussarbeit online seit: 03.09.2014)

                            Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                            Vakzineentwicklung gegen Cystosisopora suis beim Schwein

                            Die Cystoisosporose (syn. Isosporose) der Saugferkel ist eine der bedeutendsten neonatalen Durchfallerkrankungen beim Schwein. Im geplanten Projekt, das in Zusammenarbeit mit einem internationalen Kooperationspartner durchgeführt wird, soll untersucht werden, in welcher Weise man die maternale Immunantwort auf den Parasiten Cystoisosora suis derart stimulieren kann, dass ein Schutz der neugeborenen Ferkel vor Infektion gewährleistet ist. Am Institut für Parasitologie ist die Forschung an dieser infektionskrankheit in einem Tiermodell und in vitro seit langem etabliert und wird von einer Reihe wissenschaftlicher und technischer MitarbeiterInnen begleitet. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Immunologie und der Klinik für Schweine durchgeführt.

                            Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                                Abgeschlossenes Veterinärmedizinstudium sowie Interesse an tierexperimenteller Arbeit im Großtiermodell (Schwein) einerseits und parasitologischen, zellbiologischen und immunologischen Techniken andererseits.

                                Zusätzliche Bemerkungen zur Abschlussarbeit:

                                Das Projekt kann als dissertation oder PhD-Arbeit durchgeführt werden. Die Bezahlung lt. Kollektivvetrag für 30 Wochenstunden.

                                    Eckdaten der Abschlussarbeit:

                                    • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 Jahre
                                    • Start: ab November 2014
                                    • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

                                    Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                                    • Organisationseinheit: Institut für Parasitologie
                                    • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                                      Univ.-Prof. Dr. Anja Joachim
                                      E-Mail an Anja Joachim senden.
                                       [Link ]T
                                      +43 1 25077-2200
                                    • Rückmeldungen erbeten bis 15.10.2014

                                    Neue Wege der Isolierung und Charakterisierung von sporenbildenden Bacillus cereus Keimen in der Trinkmilch.

                                     

                                    (Abschlussarbeit online seit: 29.08.2014)

                                    Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                                    Neue Wege der Isolierung und Charakterisierung von sporenbildenden Bacillus cereus Keimen in der Trinkmilch.en

                                    Die Dissertation wird im Rahmen des K-Projektes "ADDA- Advancement of Dairying in Austria" am Institut für Milchhygiene durchgeführt. Der Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung neuer Detektions- und Isolierungsmethoden für Bacillus cereus. In Zusammenarbeit mit 2 österreichischen Molkereien und der Universität für Bodenkultur sollen Sporenbildner aus der Trinkmilch isoliert und im Hinblick auf Toxinproduktion charakterisiert werden.

                                    Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                                      •  abgeschlossenes Studium (bevorzugt Veterimärmedizin)
                                      • Vertiefungsmodul VPH oder Wiederkäuer erwünscht
                                      • hohe Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit

                                        Eckdaten der Abschlussarbeit:

                                        • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 Jahre
                                        • Start: DRINGEND gesucht, bald möglichster Start gewünscht
                                        • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Beliebig (Deutsch oder Englisch)

                                        Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                                        • Organisationseinheit: Institut für Milchhygiene
                                        • AnsprechpartnerIn/BetreuerIn für die Abschlussarbeit:
                                          Univ.-Prof. Dr. Martin Wagner
                                          E-Mail an Martin Wagner senden.
                                           [Link 23]T
                                          +43 1 25077-3510
                                        • Rückmeldungen erbeten so bald wie möglich.

                                        SNP Analyse in der österreichischen Lipizzanerpopulation des Gestütes Piber

                                         

                                        (Abschlussarbeit online seit: 13.05.2014)

                                        Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                                        SNP Analyse in der österreichischen Lipizzanerpopulation des Gestütes Piber

                                        Im Rahmen eines Lipizzaner Forschungsprojektes an dem Institut für Tierzucht und Genetik der Veterinärmedizinischen Universität Wien wird eine DissertantInnen Stelle im Bereich „Genomische Analysen“ ausgeschrieben.  Der Schwerpunkt dieser Doktorarbeit liegt bei der SNP (single nucleotide polypmorphismen) Analyse in der österreichischen Lipizzanerpopulation des Gestütes Piber. Mittels 700k SNP Chips sollen die Grundlagen für genomische Analysen erarbeitet werden: dazu gehören Bestimmung der LD Struktur, Homozygotie Regionen, Selektions Signaturen. Weiter sollen genomweite Assoziationsstudien in verschiedenen Designs durchgeführt werden.

                                        Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                                        • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Masterstudium in Veterinärmedizin, Tierzucht, Biologie oder verwandten Fächern
                                        • Gute Kenntnisse in Populationsgenetik, statistische Methoden, Bioinformatik und Molekulargenetik
                                        • Praktische Erfahrungen mit Statistik- und Datenverarbeitungsprogrammen sind vorteilhaft

                                        Weitere erwünschte Qualifikationen und Kompetenzen:

                                        • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
                                        • gutes mathematisch/statistisches Verständnis
                                        • Beherrschung von diverser Statistik Software (SAS, R) oder Programmiersprachen sind von Vorteil
                                        • Strukturiertes Arbeiten, Umgang mit großen Datenmengen
                                        • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit

                                        Zusätzliche Bemerkungen:

                                        Beschäftigungsausmaß: 30 Wochenstunden, ab 01.07.2014

                                        Eckdaten der Abschlussarbeit:

                                        • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 Jahre
                                        • Start: ab sofort
                                        • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Deutsch

                                        Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                                        Genetische Switchmechanismen und Pathogenität von Mycoplasma agalactiae

                                         

                                        (Abschlussarbeit online seit: 19.02.2014)

                                        Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                                        Genetische Switchmechanismen und Pathogenität von Mycoplasma agalactiae

                                        Mycoplasma agalactiae (MA) ist eine bei Schaf und Ziege vorkommende pathogene Mykoplasmenart, die als Erreger der Kontagiösen Agalaktie ökonomisch bedeutsame Schäden verursacht, deren Pathogenitätsmechanismen jedoch noch weitgehend unverstanden sind. Die wichtigsten immunodominanten Oberflächenmembranproteine dieses Erregers, die sogenannten Vpmas, variieren in ihrer Expression mit ungewöhnlich hoher Frequenz infolge von DNA-Inversionen (Jechlinger et al, 2004). Diese Umlagerungen werden durch die ortsspezifische Xer1 Rekombinase gesteuert, die von einem einer Pathogenitätsinsel ähnlichen Genlokus kodiert wird. Die gezielte Ausschaltung des xer1-Gens und die Herstellung von sog. „Phase-locked“ Mutanten (PLMs), welche nicht mehr befähigt sind, zu einem anderen Vpma-Phänotyp zu wechseln, war daher ein entscheidender Durchbruch, der die Grundlage zur Klärung der Rolle der Vpmas in der molekularen Pathogenese unter in vivo-Bedingungen im natürlichen Wirt gelegt hat (Chopra-Dewasthaly et al, 2008; 2012). Die im Rahmen von experimentellen Infektionsstudien an Schafen gemachte Entdeckung, dass offensichtlich unter dem Einfluss der Wirtsimmunantwort bei Fehlen der Xer1-Rekombinase ein alternativer Mechanismus der Vpma-Phasenvariation aktiviert wird, zeigte die Bedeutung der Vpma-Phasenvariation als wichtigen Adaptations- und Überlebensmechanismus von MA im Zuge einer Infektion. In diesem Projekt werden diese von Xer1 unabhängigen Vpma-Switchmechanismen, die in vivo aktiviert werden, ebenso wie die Wirtsfaktoren, die diese Switchmechanismen auslösen, genau definiert und charakterisiert, mit dem Ziel, die maßgebliche Rolle der Vpma-Phasenvariation als Überlebensstrategie während einer Infektion zu bestätigen. Die Ergebnisse dieses Projektes lassen nicht nur neue Erkenntnisse über die Vpma-Oberflächenantigenvariation und ihre Regulation in Reaktion auf Wirtsfaktoren erwarten, sondern werden darüber hinaus auch zu einem besseren Verständnis der Rolle der verschiedenen Vpma-Proteine in der Pathogen-Wirt-Interaktion beitragen. Untersuchungen zur Fitness, zum pathogenem Potential und zum Gewebetropismus der verschiedenen Vpma PLMs unter Verwendung des bereits etablierten Infektionsmodells werden die Funktion der Vpma-Proteine näher analysieren und neue Einblicke in die Infektionsbiologie und die Pathogenitätsmechanismen von MA auf molekularer Ebene ermöglichen, die für zukünftige Strategien in der Impfstoffentwicklung zur Prävention der Kontagiösen Agalaktie von Bedeutung sein könnten.

                                        Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                                        •  Mag med vet/MSc
                                        • Starke wissenschaftliche Interesse und die Motivation ist ein Muss
                                        • Bewerber die Erfahrung mit Schafen (oder anderen kleinen Wiederkäuern) haben werden bevorzugt

                                        Zusätzliche Bemerkungen zur Abschlussarbeit:

                                        Abgesehen von verschiedenen in vitro-Experimenten wird von der/dem KandidatIn auch erwartet, dass sie/er sich in zwei Runden an Schaf-Experimente ab Ende August 2014 von jeweils etwa 3-4 woche beteiligt. Die Experimente sind Teil eines FWF-Projekt.

                                          Eckdaten der Abschlussarbeit:

                                          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: mind. 2 Jahre
                                          • Start: jederzeit von März-Juni 2014
                                          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: Englisch

                                          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                                           

                                          PhD-Arbeit

                                           

                                          Tyrosine kinase 2 (Tyk2) in the innate immune responses during sepsis

                                           

                                          (Abschlussarbeit online seit: 09.08.2013)

                                          Kurzbeschreibung der Abschlussarbeit/des Themas:

                                          Tyrosine kinase 2 (Tyk2) in the innate immune responses during sepsis

                                          Sepsis is a systemic inflammatory reaction initiated by the presence of bacteria, or their products (e.g. endotoxins), in the bloodstream and may lead to septic shock and multi-organ failure. The pathogenesis is incompletely understood and sepsis still represents a major problem in health care due to high mortality rates. Absence of Tyk2 in mice results in an increased resistance against lipopolysaccharide (LPS)-induced endotoxin shock, an experimental model for severe sepsis. Tyk2 belongs to the Janus kinase family of receptor-associated tyrosine kinases and is an integral part of signalling cascades initiated by multiple cytokines. Aim of the project is to examine whether kinase-inactivation of Tyk2 suffices to protect from bacterially induced endotoxin shock and to assess the contribution of Tyk2 in distinct cell populations to the pathogenesis of sepsis.

                                          Anforderungen/Erforderliche Kenntnisse:

                                          Completed master (or diploma) of veterinary medicine, molecular biology or equivalent. Experience with basic molecular biology techniques. Interest in immunology and infection biology. Willingness to work with laboratory mouse models. We are looking for a highly motivated and team-oriented candidate.

                                          Zusätzliche Bemerkungen zur Abschlussarbeit:

                                          The salary will be offered accoring to the guidlines of the Austrian Science Fund (FWF).

                                          Eckdaten der Abschlussarbeit:

                                          • Voraussichtliche Dauer der Abschlussarbeit: 3 years
                                          • Start: September 2013
                                          • Sprache, in der die Abschlussarbeit verfasst werden soll: English

                                          Eckdaten der Organisationseinheit (OE), die die Abschlussarbeit vergibt:

                                          • Organisationseinheit: Institute of Animal Breeding and Genetics
                                          • AnsprechpartnerInnen/BetreuerInnen für die Abschlussarbeit:
                                            Dr. Birgit Strobl
                                            E-Mail an Birgit Strobl senden [Link 24]
                                            T
                                            +43 1 25077-5604
                                           

                                          Abschlussarbeit zu vergeben?

                                          Bitte senden Sie folgendes Formular vollständig ausgefüllt an die Public Relations-Abteilung:

                                          Formular zum Eintrag einer Abschlussarbeit [Link 25]

                                          E-Mail an Public Relations senden [Link 26]


                                           

                                          Nützliche Links

                                          Tierärztekammer [Link 27]

                                          Die Interessensvertretung der österreichischen TierärztInnen