Messerli Forschungsinstitut

Universitäres Kompetenzzentrum zur Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung

Das Messerli Forschungsinstitut wurde 2010 mit der Unterstützung der Messerli-Stiftung (Sörenberg, Schweiz) und unter der Federführung der Veterinärmedizinischen Universität Wien in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien und der Universität Wien gegründet.

Wir widmen uns der Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung und ihrer Grundlagen in den Bereichen Kognition und Verhalten von Tieren, Komparative Medizin und Ethik. Dabei zeichnen uns ein breiter interdisziplinärer Zugang (Biologie, Humanmedizin, Veterinärmedizin, Philosophie, Psychologie, Rechtswissenschaft) und eine starke internationale Ausrichtung aus. Die Forschungsergebnisse bilden einen integralen Bestandteil unserer akademischen Lehre in einem neuen Masterstudiengang und sollen darüber hinaus beitragen, Orientierungshilfe für einen vertretbaren Umgang mit Tieren bereitzustellen. So übernehmen wir auch einen gesellschaftlichen Auftrag, Menschen auf wissenschaftlicher Basis in ihrer Verantwortung gegenüber Tieren zu unterstützen.

 

Das Institut ist gegliedert in 3 Abteilungen:

Vergleichende Kognitionsforschung [Link 1]

Komparative Medizin [Link 2]

Ethik der Mensch-Tier-Beziehung [Link 3]