Ao.Univ.-Prof. Dr.med.vet. Susanne Waiblinger

Fachtierärztin für Tierhaltung und Tierschutz
Leitung der Arbeitsgruppe Wiederkäuer und Mensch-Tier-Beziehung

Publikationen

Publikationen [Link 1]

Forschungsdokumentation

Forschungsdokumentation vetdoc [Link 2]

Arbeits- und Forschungsgebiete

  • Mensch-Tier-Beziehung, Schwerpunkt Nutztiere
  • Verhalten und Haltung von Wiederkäuern
  • Beurteilung der Tiergerechtheit auf System- und Praxisebene
  • Sozialverhalten, Individualität und Stress
  • nicht-invasive Methoden zur Beurteilung des Befindens
  • ökologische Tierhaltung bei Rind, Schaf und Ziege

Forschungsprojekte:

Laufende Forschungsprojekte

  • Effect of the early social environment on welfare and later challenge responses in dairy cattle PhD-Projekt im Rahmen des Doktoratskollegs BIOREC
  • Strukturierung der freien Liegeflächen in Laufställen mit Milchkühen (BMG, Stiftung Dreiklang, Mahle Stiftung, VierPfoten, Stihl Stiftung, Graf Fabrice von Gundlach und Payne Smith-Stiftung)

Abgeschlossene Forschungsprojekte

  • Haltung von behornten und unbehornten Milchziegen in Großgruppen BMG, BMLFUW Projekt 100191
  • Study on the improved methods for animal-friendly production, in particular on alternatives to the castration of pigs and on alternatives to the dehorning of cattle als Partner im Subproject 2 Dehorning of cattle, SANCO/D5/2008/SI2.517191
  • Integration of animal welfare in the food quality chain:from public concern to improved welfare and transparent quality, IP-Project WelfareQuality, in den Teilprojekten: (1) Minimizing handling Stress - Dairy cattle / Poultry (2) Development of an on farm welfare assessment tool (dairy cows / poultry), EU
  • Analyse der Einflussfaktoren auf Tiergerechtheit, Tiergesundheit und Leistung von Milchkühen im Boxenlaufstall in konventionellen und biologischen Betrieben unter besonderer Berücksichtigung der Mensch-Tier-Beziehung BMLFUW Projekt 1267
  • Einfluss eines automatischen Melksystems (AMS) auf Verhalten, Physiologie und Gesundheit von Milchkühen BMLFUW Projekt 1206 sub
  • Ethologische Untersuchungen zur Überprüfung eines Fragebogens zur Einstellung von Landwirten gegenüber Kühen und zur Analyse der Mensch-Tier-Interaktionen (Fonds 200 Jahre Veterinärmedizin)
  • Die Bedeutung von Mensch-Tier-Interaktionen für physiologische und ethologische Stressreaktionen von Milchkühen während veterinärmedizinischer Maßnahmen
  • Coping-Strategien von Kühen unter Berücksichtigung sozialer Bindungen FWF P13585-Bio
  • Beurteilung eines Vorrückfressgitters auf Tiergerechtheit

Leitung und Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten

  • 1999 Dissertation VU Wien, Michael Reichmann (gemeinsam mit J. Troxler) „Einfluss eines Vorratsfütterungssystems auf Verhalten und Kraftwirkungen während der Futteraufnahme und auf das Auftreten von Schäden an der Schulter von Milchkühen“
  • 2001 Diplomarbeit Universität für Bodenkultur, Betina Razenberger „Einflüsse früher Aufzuchtbedingungen auf das spätere Sozialverhalten von Milchkühen“
  • 2001 Dissertation VU Wien, Roswitha Hofmann „Intersituationelle Konsistenz von Verhaltens- und physiologischen Reaktionen von Milchkühen auf belastende Situationen“
  • 2001 Dissertation VU Wien, Cornelia Mülleder „Individuelle Unterschiede im Verhalten im Sozialverband und in Streßreaktionen - Verhaltensstrategien bei Mutterkühen“
  • 2003 Dissertation VU Wien, Barbara Vosika (gemeinsam mit Prof. Stanek) „Der Einfluss eines automatischen Melksystems auf die Klauengesundheit und Lahmheiten bei Milchrindern“
  • 2006 Diplomarbeit Universität für Bodenkultur, Karin Soucek „Tests zur Erhebung der Tier-Mensch-Beziehung bei Kälbern und Nachzuchtrindern auf Milchviehbetrieben“
  • 2007 Dissertation VU Wien, Christine Graml (gemeinsam Dr. Knut Niebuhr) „Assessment of the hen-human relationship in laying hens kept in cage and non-cage systems“
  • 2007 Dissertation VU Wien, Claudia Schmied (gemeinsam mit Dr. Xavier Boivin, INRA, F) „Reaktionen auf intra- und interspezifische taktile Stimulation beim Rind“
  • 2007 Dissertation VU Wien, Ines Windschnurer „Evaluation of tests for the assessment of the human-animal relationship in dairy cows and fattening bulls on farm“
  • 2007 Dissertation VU Wien, Jasmin Raubek „Untersuchungen zur Mensch-Tier-Beziehung auf Jung- und Legehennenbetrieben mit Boden- oder Freilandhaltung“
  • 2007 Diplomarbeit Universität Wien, Julia Pemberger „Entwicklung von verlässlichen Methoden zur Erhebung von Sozialverhalten in großen Milchziegenherden“
  • 2008 Diplomarbeit Universität für Bodenkultur, Simone Szabo (gemeinsam mit Prof. Dr. Winckler, Dr. Kerstin Barth) „Soziale Auseinandersetzungen bei Milchziegen im Wartebereich: Einfluss von Platzangebot und Abmessungen“
  • 2008 Diplomarbeit VU Wien, Katharina Slavnitsch „Einfluss einer Umgruppierung auf das Sozialverhalten von Milchziegen“
  • 2008 Diplomarbeit VU Wien, Marion Gugatschka „Erhebungen zur Haltung, Gesundheit und Verhlatensproblemen von Kälbern anhand von Fragebögen“
  • 2010 Diplomarbeit VU Wien, Susanne Zeitlinger „Der Umgang mit dem Pferd in der tierärztlichen Praxis“
  • 2010 Dissertation Universität Kassel/Witzenhausen, Silvia Ivemeyer (gemeinsam mit Prof. Dr. Ute Knierim, Prof. Dr. Winckler) „Einfluss der Mensch-Tier-Beziehung auf die Eutergesundheit von Milchkühen“
  • 2011 Masterarbeit Universität für Bodenkultur, Britta Hofer (gemeinsam mit Prof. Dr. Winckler) „Schwierigkeiten im Umgang mit Mutterkühen“
  • 2011 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Simon Gloning „Belastungen von Ziegenkitzen durch die Enthornung: Tiergesundheit, Gewicht und Wundheilung“
  • 2011 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Benjamin Fischer „Auswirkungen der Enthornung von Ziegenkitzen auf ihr Verhalten“
  • 2011 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Katharina Meidinger (gemeinsam mit Dr. Ines Windschnurer, Dr. Knut Niebuhr) „Verhalten von Mastkaninchen: Vergleich eingestreuter mit einstreuloser Bodenhaltung"
  • 2011 Dissertation BOKU Wien, Simone Szabo „Social stress in large groups of dairy goats - Influence of presence of horns and introduction management of young goats“
  • 2011 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Jessica von Hof “Einfluss des Fressgittertyps auf die Herzfrequenzvariabilität von Ziegen in Ruhe“
  • 2011 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Tina Pfützner (mit Prof. Christine Iben)  „Evaluierung der Fütterung von Milchziegen in österreichischen und deutschen Mittel- und Großbetrieben“
  • 2012 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Christine Nöbauer  „Herzfrequenzvariabilität von Kälbern nach der Enthornung“
  • 2012 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Afra Mang „Verhalten von Kälbern nach der Enthornung mit unterschiedlicher Analgetikagabe“
  • 2012 Dissertation Vetmeduni Wien, Eva Nordmann „Effects of feed barrier design on behaviour and physiology of goats“
  • 2012 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Kristina Maschat „Auswirkungen des Fressgittertyps auf das Verhalten von behornten und unbehornten Ziegen beim Fressen“
  • 2012 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Daniel Seitner  „Effects of feed barrier design on behaviour and physiology of goats“
  • 2012 Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Alexandra Neulinger , gemeinsam mit Dr. Ines Windschnurer, Dr. Knut Niebuhr) „Verhalten und Leistung von Mastkaninchen: Vergleich teileingestreuter mit einstreuloser Haltung“
  • 2013 Diplomarbeit BOKU Wien, Maria Peer (gemeinsam mit Dr. Christoph Menke) „Der Einfluss von Strukturierungselementen auf das Liegeverhalten von behornten Milchkühen“

Laufende Dissertationen, Diplomarbeiten, Masterarbeiten

  • Dissertation Vetmeduni Wien, Dorit Mersmann „Die Mensch-Tier-Beziehung in Milchziegenbetrieben und ihr Einfluss auf den Erfolg der Haltung“
  • Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Jenny Rost „Validierung des Messgerätes Polar® für die Herzfrequenzmessung an Ziegen“
  • Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Helene Krichhammer „Herzfrequenzvariabilität von muttergebunden aufgezogenen Kälbern vs. von der Mutter getrennten Kälbern“
  • Diplomarbeit Vetmeduni Wien, Hanka Lange „Vergleich von direkter Beobachtung des Sozialverhaltens von Milchkühen mit Videobeobachtung“
  • Diplomarbeit Miriam Stolz „Effekte von positiven Interaktionen auf die Mensch-Tier-Beziehung bei Kälbern“
  • Diplomarbeit Kerstin Lochner „Etablierung eines Lerntests bei Kälbern“
  • Diplomarbeit Sabine Brandner „Herzfrequenzvariabilität von gestreichelten Kälbern und Kontrolltieren“
  • Diplomarbeit BOKU Wien, Charlotte Münsch, „Effekte positiven Kontaktes auf Kälber“
  • Diplomarbeit Anna Stanitznig und Julia Götz „IgA im Speichel und Verhalten als mögliche Indikatoren für positive Emotionen bei Milchkühen“
  • Diplomarbeit Katharina Hertwig, „Zusammenhang zwischen Sexualverhalten und sozialem Rang bei Kühen“

externe Dissertation

Abschlüsse und Spezialisierung

  • 1988 Tierärztliche Approbation (LMU-München)
  • 1990 Doktor der Veterinärmedizin (Universität Zürich): Dissertation „Reinigung und partielle Charakterisierung von Lysozym und antibakteriellen Proteinen aus neutrophilen Granulozyten vom Pferd“
  • 1996 Staatsexamen für den amtstierärztlichen Dienst, Bayern, Deutschland
  • 1997 Fachtierärztin für Tierhaltung und Tierschutz
  • 2004 Habilitation im Fach Angewandte Ethologie, Tierhaltung und Tierschutz; Titel: "Human-animal relationship and stockmanship: the significance for dairy cow welfare and aspects of on farm assessment"

Lebenslauf

1981-1983 Studium der Gartenbauwissenschaften an der TU München/Weihenstephan
1983-1988Studium der Tiermedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1989-1991Dissertation am Institut für Veterinärphysiologie der Universität Zürich: "Reinigung und partielle Charakterisierung von Lysozym und antibakteriellen Proteinen aus neutrophilen Granulozyten vom Pferd"
1991-1997Wissenschaftliche Mitarbeiterin (projektbezogen) am Institut für Nutztierwissenschaften der Eidgenössisch Technischen Hochschule Zürich sowie der Landwirtschaftlichen Beratungszentrale Lindau, Schweiz zur Mensch-Tier-Beziehung und Laufstallhaltung behornter Milchkühe.
1991-1997 verschiedene Praxistätigkeiten (Kleintier und Großtier) in der Schweiz und Deutschland
1995-1996 Vorbereitungsdienst zum amtstierärztlichen Dienst am Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Nordbayern
seit 1997 Universitätsassistentin am Institut für Tierhaltung und Tierschutz der Veterinärmedizinischen Universität Wien
1997Fachtierärztin für Tierhaltung und Tierschutz
2004Habilitation im Fach Tierhaltung und Tierschutz und Angewandte Ethologie;
"Human-animal relationship and stockmanship: the significance for dairy cow welfare and aspects of on farm assessment"

Auszeichnungen / Forschungsaufenthalte

1996 Auszeichnung mit dem Schweisfurth-Forschungspreis für artgerechte Tierhaltung für die Arbeit:  ”Die Mensch-Tier-Beziehung bei der Laufstallhaltung von behornten Milchkühen”.
1999Departement of Animal Health and Welfare, Research Centre Foulum, Dänemark zweiwöchiger Forschungsaufenthalt auf Einladung von J.T. Sørenson für die Pilotstudie: „Reliability of fear reactions of dairy cows towards man“.
2010Dairy NZ, Hamilton, Neuseeland, 3 monatiger Forschungsaufenthalt auf Einladung von Gwyneth Verkerk finanziert durch ISAT-Stipendium und Forschungsgelder eines Projektes zu „On farm welfare assessment of dairy cow welfare in New Zealand“, Beteiligung insbesondere an der Studie „Short term effects of a single adverse event on practical animal welfare indicators“ 

 sonstige Aktivitäten 

  • 2000/2001 NAHWOA - Network of Animal Health and Welfare in Organic Agriculture
  • COST 846 Measuring and Monitoring Animal Welfare
  • Repräsentantin für Österreich im Management Commitee und den beiden Arbeitsgruppen 1 (Measuring) und 2 (On farm monitoring);
  • 2001 Leiterin der Subgroup „Selection and standardisation of parameters“
  • 2002 Mitglied der Subgroup „Parameters for welfare assessment in cattle“
  • Leiterin der Task force „Measuring human-animal interaction“
  • Fachtierarzt-Prüfungskommision „Tierhaltung und Tierschutz“ der Österreichischen Bundestierärztekammer; stellvertretende Vorsitzend
  • International Society for Applied Ethology (ISAE), Regionalsekretärin West-Zentraleuropa 2001 - 2004
  • Gesellschaft für ökologische Tierhaltung (GÖT), Mitglied der Arbeitsgruppe ”Weiterentwicklung des TGI 200” 1997-2003
  • Österreichische Gesellschaft der Tierärzte (ÖGT) stellvertretende Vorsitzende der Sektion Tierhaltung und Tierschutz, 1999 - 2009
  • Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT), Arbeitskreis 1 ”Nutztiere”  Mitglied seit 1997
  • Verein zur Erforschung artgerechter Tierhaltung (VEAT), Vorsitzende seit 1996
  • Diverse Expertinnentätigkeiten, u.a. in der Arbeitsgruppe „Dairy Cow Health and Welfare“ der European Food Safety Authority 2007 bis 2009
  • Gutachtertätigkeiten für internationale wissenschaftliche Zeitschriften (z.B. Animal, Applied Animal Behaviour Science, Journal of Dairy Science) und Organisationen
  • Section Editor Animal Welfare and Housing für Livestock Science seit 2011

 

Kontakt

Susanne Waiblinger

Ao.Univ.-Prof. Dr.med.vet. Dipl.ECAWBM (AWSEL) Susanne Waiblinger
T +43 1 25077-4905
E-Mail an Susanne Waiblinger senden  [Link 3]