Interdisziplinärer Master Mensch-Tier-Beziehung (in Englisch)

"Interdisciplinary Master in Human-Animal Interactions" (in Englisch)

Durch die Vermittlung von Fachwissen und methodischen Fertigkeiten in den relevanten natur- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen sowie der Fähigkeit zur kritischen Reflexion und Argumentation leistet das Studium einen Beitrag zur Verbesserung der vielschichtigen Beziehung zwischen Menschen und Tieren. Die interdisziplinäre Bearbeitung von Fragen mit großer gesellschaftlicher und ethischer Relevanz ist ein Novum und eine Herausforderung für jeden Studierenden.

Dieses Studium qualifiziert sowohl für eine akademische Laufbahn als auch für berufliche Karrieren in den gesellschaftlich relevanten Bereichen der Mensch-Tier-Beziehung. Der Masterlehrgang zielt auf die Ausbildung von Expertinnen und Experten, die auf wissenschaftlicher Basis ethisch reflektiert für die Gestaltung der Mensch-Tier-Beziehung Verantwortung übernehmen.

 

Gliederung und Dauer des Studiums

Das Masterstudium umfasst 4 Semester mit einer Gesamtzahl von 120 ECTS-Punkten. Es setzt sich zusammen aus 4 Pflichtmodulen, 2 Wahlpflichtmodulen und einer Masterarbeit.

 

Zulassung zum Studium

Als Voraussetzung für die Zulassung zum Interdisciplinary Master in Human-Animal-Interactions ist die Absolvierung eines fachverwandten (Bachelor-)Studiums im Ausmaß von mindestens 180 ECTS-Punkten notwendig.

 

Studienplan Mensch-Tier-Beziehung

Curriculum Interdisciplinary Master in Human-Animal Interactions (PDF, 431 KB) [Link 1]

 
 
 

Bewerbung um einen Studienplatz

(Letzte Aktualisierung 23.06.2017)

Termine der Eignungstests für die Masterstudien 2017/2018

Zum Aufnahmeverfahren 2017/2018 [Link 2]

E-Mail senden bei Fragen zur Zulassung [Link 3]


 

Folder Master Mensch-Tier-Beziehung


 
 

Leitfaden für international Studierende