Skip to main content

Campusweite Ultratiefkühlkapazitäten (-80°C)

Am VetCore besteht ab sofort die Möglichkeit Proben, Enzyme, etc. in Ultratiefkühlschränken bei -80°C einzulagern. Dieses Angebot ist im Besonderen gedacht für Einheiten, die selbst über keine ausreichenden Ultratiefkühlkapazitäten verfügen, es kann aber auch als Backup genutzt werden.

Verfügbar sind Stellplätze für einzelne Kryoboxen (81 Eppis) oder ganze Racks (20 Kryoboxen). Für Sonderformate bitte bei Martin Hofer anfragen.

Bei den Ultratiefkühlgeräten handelt es sich um kompressorfreie Systeme der Firma Stirling Ultracold, deren großer Vorteil in dem Free Piston Kühlsystem besteht, welches zu einer erheblichen Stromersparnis und CO2-Reduktion führt. Das ist besonders für die Umweltschutzbemühungen im Zuge des EMAS-Umweltmanagements der Vetmeduni Vienna von Bedeutung.

 

Infos und Kontakt

Martin Hofer; +43 1 250 77 3152
VetCore-Freezers@vetmeduni.ac.at

Antragsformular

 

Gebühren

  • Stellkosten: Pro Kryobox wird eine jährliche Einlagerungsgebühr von 5 € eingehoben. (bei größeren Mengen gibt es Rabatt)
     
  • Kryoboxen können zum Selbstkostenpreis von 3,20 € / St bezogen werden.

 

ACHTUNG!

  • Die Probeneinlagerung und -entnahme ist nur zusammen mit einem VetCore-Mitarbeiter möglich, damit die Türöffnungszeiten möglichst kurzgehalten werden und die Gefahr von Verwechslungen minimiert wird. Das dient dem Schutz aller in dem Freezer eingelagerter Proben, auch wenn eine hundertprozentige Sicherheit naturgemäß nie erreicht werden kann.
     
  • Die Ultratiefkühlschränke werden elektronisch überwacht (ZLT) und sind ans Notstromsystem der Universität angeschlossen. Weiters steht ein Ersatzgerät bereit, falls es zu einem Geräteausfall kommen sollte. Für dennoch auftretende technische Gebrechen übernimmt VetCore keinerlei Haftung.
     
  • Es ist verboten wissentlich gesundheitsgefährdendes Material, insbesondere humanpathogene Stoffe, einzulagern!