Geburtshilfliche Nachuntersuchung

Am Tag der Geburt oder einen Tag später sollte die Hündin gynäkologisch auf Unversehrtheit des Geburtskanals untersucht werden, welches  vaginoskopisch und mittels Ultraschall durchgeführt wird. Dabei können auch in der Gebärmutter verbliebene Nachgeburten oder Feten festgestellt und entfernt bzw. entwickelt werden. Die Neugeborenen sollen zur Untersuchung mitgebracht werden um sie auf allgemeine Gesundheit  und  Missbildungen zu untersuchen.

 

Kontakt

Dr.med.vet. Anja Becher-Deichsel Dipl.ECAR