Ausschreibung von Professuren

 
 
 

51. Ausschreibung einer Professur gemäß § 98 UG 2002 für „Hygiene und Technologie tierischer Lebensmittel“

Die Veterinärmedizinische Universität Wien arbeitet in Lehre, Forschung und ihren Dienstleistungsangeboten an der Sicherstellung der Tiergesundheit und dem Wohlbefinden der Tiere. Wir verstehen diese Aufgabe als Beitrag zur Gesundheit von Menschen und Tieren sowie zur Produktion sicherer Nahrungsmittel.

Am Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin ist die Professur für „Hygiene und Technologie tierischer Lebensmittel“ gemäß § 98 UG 2002zu besetzen.

Tätigkeitsbereich:

Die Professur wird dem neu etablierten Institut für Lebensmittelsicherheit, Lebensmitteltechnologie und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin zugeordnet. Im Verbund mit den existierenden Abteilungen für Lebensmittelmikrobiologie sowie für Öffentliches Veterinärwesen und Epidemiologie hat die Professur Zugriff auf modernste Einrichtungen mit ausgezeichneten Forschungs- und Lehrmöglichkeiten.

Zentrale Aufgabe ist die Leitung der Abteilung „Hygiene und Technologie von Lebensmitteln“ sowie die Vertretung des Faches in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Dienstleistung in Zusammenarbeit mit den an der Vetmeduni Vienna etablierten Fächern und Nutztierkliniken.

In der Forschung gehören zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers:

  • Die wissenschaftliche Bewertung lebensmittelbedingter Gefahren unter Berücksichtigung der Primärproduktion in einem integrierten „farm to fork“ Ansatz
  • Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Lebensmitteltechnologie im Kontext der hygienischen Unbedenklichkeit von Lebensmitteln
  • Die Entwicklung und Evaluierung zukunftsweisender Lebensmittelqualitäts- und Sicherheitskonzepte für tierische Lebensmittel inklusive sicherheitsbezogener Aspekte von physiko-chemischen und sensorischen Eigenschaften

In der Lehre koordiniert und übernimmt die/der erfolgreiche Kandidatin/Kandidat Aufgaben im Studium Veterinärmedizin im Besonderen in der vertiefenden Ausbildung im Bereich Grundlagen der Lebensmittelhygiene und der Lebensmittelqualitätssicherung. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die postgraduale Weiterbildung in den lebensmittelbezogenen Aspekten des tierärztlichen Aufgabenspektrums dar.

Erforderliche Ausbildung, Qualifikationen und Kenntnisse:

  • abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin
  • eine facheinschlägige Habilitation (venia docendi) oder eine international anerkannte gleichwertige Qualifikation
  • hervorragende Leistungen im benannten Aufgabenbereich, nachgewiesen durch exzellente Publikationstätigkeit und Einwerbung entsprechender Drittmittel
  • internationale Reputation und Einbettung im internationalen wissenschaftlichen Umfeld
  • ausgewiesene Kenntnisse in modernen Lebensmittelgewinnungs- und -verarbeitungssystemen in der Wertschöpfungskette Fleisch
  • Vertrautheit mit der Europäischen Lebensmittelgesetzgebung und deren Umsetzung
  • Engagement und Erfahrung in universitärer Lehre, in der Betreuung von Abschlussarbeiten und der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
  • sehr gute Englischkenntnisse (mind. B2)

Erforderliche fachübergreifende Fähigkeiten:

  • hohe Kommunikationsfähigkeit
  • ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenz
  • wirtschaftliches und strategisches Denken und Handeln
  • Entscheidungsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen

Weitere erwünschte Qualifikationen und Kompetenzen:

  • Diplomate des ECVPH
  • gute Deutschkenntnisse (von BewerberInnen aus dem Ausland wird vorausgesetzt, innerhalb von 2-3 Jahren Deutschkenntnisse auf mind. Level B1 zu erwerben)

Mindestentgelt:

Der/Die Universitätsprofessor/in wird in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis angestellt und ist in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten eingereiht. Eine Überzahlung des kollektivvertraglichen monatlichen Mindestentgelts (€ 5.130,20) kann im Rahmen der Berufungsverhandlungen vereinbart werden.

Die Vetmeduni Vienna strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und ein ausgewogenes Zahlenverhältnis zwischen den an der Universität tätigen Frauen und Männern gemäß § 41 Universitätsgesetz 2002 insbesondere beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Unterrepräsentation von Frauen (weniger als 50%) werden Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schriftliche Bewerbungen sind in englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Zusammenfassung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit, Darstellung der bisherigen Erfahrungen im Bereich Organisation, Management und Führungsaufgaben, die nach Einschätzung des Bewerbers/der Bewerberin drei besten Publikationen) bis spätestens 03.05.2019 mit der Kennzahl B_HTtL_2019 zu richten an:
Büro des Senates der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Veterinärplatz 1, A-1210 Wien (bevorzugt per E-Mail an
senat@vetmeduni.ac.at)

Die Bewerbungen sind gebührenfrei. Die Bewerberinnen und Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind. 

Die Präsentationen und Interviews mit den Kandidatinnen und Kandidaten sind für den 24.-25.10.2019 geplant.

Die Vetmeduni Vienna ist stolze Trägerin des Zertifikats „berufundfamilie“, daher freuen wir uns über Bewerbungen von Personen mit Familienkompetenz. Ebenso sind uns Bewerbungen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen willkommen.

www.vetmeduni.ac.at/professuren 1

 

Für das Rektorat:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Petra Winter

Zum Seitenanfang

 
 

Bewerbungsunterlagen Professuren

Schriftliche Bewerbungen für Professuren sind mit den üblichen Unterlagen einzureichen:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Publikations­verzeichnis der letzten 5 Jahre
  • Zusammenfassung der bisherigen Forschungs- und Lehr­tätigkeit
  • Darstellung der bisherigen Erfahrungen im Bereich Organisation, Management und Führungsaufgaben
  • die nach Einschätzung des Bewerbers/der Bewerberin drei besten Publikationen

 

Studium & Lehre