Die Diagnostik des Instituts für Mikrobiologie führt im Auftrag der Universitätskliniken, der Pathologie, privater Tierkliniken und Tierarztpraxen, sowie Forschungsinstituten und Zoos diagnostische Untersuchungen an klinischen Proben unterschiedlichster Tierarten durch.

Die Diagnostik umfasst kulturelle und molekulargenetische Verfahren des Erregernachweises, die Anwendung moderner Techniken der Artdiagnose (MALDI-ToF MS) und Erregertypisierung (Microarray-Plattform), sowie die Erstellung von Antibiotika-Resistenzprofilen.

Weitere Schwerpunkte sind die Mykoplasmen-Diagnostik, die Etablierung neuer Diagnostikverfahren, molekular-epidemiologische Analysen und die taxonomische Aufarbeitung nicht-klassifizierter Erreger.

Das mikrobiologisch-diagnostische Leistungsspektrum inklusive Preisliste finden Sie in der rechten Box.

Proben senden Sie bitte mit vollständig ausgefülltem und unterschriebenem Untersuchungsantrag 1 an das Institut für Mikrobiologie, Gebäude AA, 1. Stock, Veterinärmedizinische Universität Wien, Veterinärplatz 1, A-1210 Wien.

Falls Sie klinisches Probenmaterial persönlich vorbeibringen möchten, steht Ihnen zur Abgabe ein Kühlschrank im Eingangsbereich der Diagnostik (Gebäude AA, 1. Stock) zur Verfügung.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Telefon +43 1 25077-2116 oder 6920

MitarbeiterInnen:
Priv.-Doz. Dr. med. vet. Joachim Spergser (Leiter Arbeitsgruppe Klinische Mikrobiologie und Diagnostik), Email: joachim.spergser(at)vetmeduni.ac.at
Dr. med. vet. Igor Loncaric (Leiter Routinediagnostik), Email: igor.loncaric(at)vetmeduni.ac.at
Mag. med. vet. Munkhtsetseg Kargl
Mag. rer. nat. Martina Zimmermann