Kosten und Zahlungsmodalitäten

 
 

Die Höhe der Kosten für Untersuchung, Behandlung und Betreuung von Tieren am Tierspital ist in der Honorarordnung geregelt. Alle nach dieser Honorarordnung anfallenden Entgelte sind bei Abholung bzw. Ablieferung des Tieres bar, mittels Bankomatkarte oder Kreditkarte zu bezahlen.

Im Falle höherer Kosten (längerdauernde oder kostenintensive Behandlung) wird eine Anzahlung für die Behandlungs- und Verpflegungskosten in der Höhe von 30 Prozent der zu erwartenden Kosten in Rechnung gestellt.

Bitte beachten Sie, dass zu Notdienst-Zeiten das Honorar für tierärztliche Leistungen um 30 Prozent erhöht ist.

Anstaltsordnung

Die Anstaltsordnung der Veterinärmedizinischen Universität Wien legt allgemeine Regelungen für den Betrieb des klinischen Bereiches (Tierspital, VetFarm) fest. Sie basieren auf den Grundregeln von GCP („Good ClinicalPractice“), dem Tierschutzgesetz, dem Tierseuchengesetz, der GSP („Good Scientific Practice), dem Tierversuchsgesetz 2012, dem Tierärztegesetz sowie dem Code of Conduct zum Tierschutz, (alle in der jeweils gültigen Fassung) die in jedem Fall einzuhalten sind.

Anstaltsordnung für die klinischen Einrichtungen (PDF, 249 KB) 2

  
 

Katzenlymphomstudie - TeilnehmerInnen gesucht!

Das Lymphom ist der häufigste Tumor bei der Katze. Tumore sind nach Nierenerkrankungen die zweithäufigste Todesursache bei Katzen.

Wir suchen KatzenbesitzerInnen, die an einer Studie zur Verbesserung der veterinärmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten von Katzen, die an einem  Lymphom im Magen-Darmtrakt erkrankt sind, teilnehmen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt.

Informationsblatt Katzenlymphomstudie (PDF, 128 KB) 3