Skip to main content

Aktuelles

Neuerungen bei der Befundung und bei der Übermittlung von Röntgenaufnahmen für die HD-, ED- und OD-Begutachtung

Wir möchtenSie über einige Neuerungen im Rahmen der HD-, ED- und OD-Gutachtertätigkeit der Veterinärmedizinischen Universität informieren.

 

Um der DSGVO entsprechen zu können, benötigen wir ab dem 01.08.2019 das beiliegende Formular „Befundungsauftrag“ mit der Unterschrift des Besitzers.

 

Wir bitten Sie zu beachten, dass eine Befundung nur dann durchgeführt werden kann, wenn folgende Anforderungen erfüllt bzw. Unterlagen bei der Übermittlung beigefügt wurden:

- alle vom Verband geforderten Aufnahmen (Bilder im Format DICOM, Datei mit der Endung .dcm)

Bei Assistenzhunden kann eine Befundung nur dann erfolgen, wenn die geforderten Aufnahmen HD, ED, OD inkl. seitlicher Lendenwirbelsäule mit Kreuzbein übermittelt werden. (Bitte um Angabe der Art der Assistenz) 

- Kopie oder Scan des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars „Befundungsauftrag“

- Kopie oder Scan des Stammbaums

 (auch bei Assistenz- und Sporthunden, ausgenommen davon sind nur Mischlingshunde)

- Kopie des Röntgenbegleitschreibens, wenn vom Verband ausgegeben und gefordert

(Sollte auf diesem Formular vom Gutachter etwas eingetragen werden müssen, benötigen wir dies mit allen Originalunterschriften per Post).

- Kopie eines gültigen Lichtbildausweis des Besitzers

- Bei Zweit- bzw. Obergutachten (sofern die Vetmeduni Vienna vom Verband dafür bestellt sind), benötigen wir zusätzlich die vorangegangenen Gutachten in Kopie und die dazu gehörenden Röntgenaufnahmen.

 

Die Tarife der Überbefundungen richten sich nach der aktuellen Honorarordnung und betragen im Kalenderjahr 2021:

HD                                       € 50,-

HD, ED und/oder OD             € 75,-

ED und/oder OD                   € 50,-

Obergutachten                     € 100,-

 

Das Team der Bildgebenden Diagnostik bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und steht bei Fragen gerne zur Verfügung.