Skip to main content

Gefäßerkrankungen und deren Folgen sind die häufigste Todesursache in der westlichen Welt. Noch zu oft werden Erkrankungen der Arterien, Venen und Lymphgefäße zu spät erkannt. Im Krankheitsfall erhöht eine frühzeitige und konsequente Behandlung die Lebensqualität und kann Leben retten.
Eines unserer aktuellen Forschungsprojekte hat winzig kleine Kügelchen, die sogenannten extrazellulären Vesikel, im Visier. Diese Kügelchen spielen für den Informationsaustausch von Zellen untereinander eine wichtige Rolle. Sie sind bei der Krankheitsentstehung, aber auch Regeneration und Bildung neuer Gefäße wesentlich beteiligt und gelten als wegweisende Hoffnungsträger für die Früherkennung und gezielte Therapie von Gefäßerkrankungen. Wir arbeiten daran, die Zellkommunikation über extrazelluläre Vesikel noch besser verstehen zu können. Mit diesem Wissen können wir neue lebensrettende Therapien erarbeiten – für Mensch und Tier.

Silvio Kau, Leiter des Forschungsprojekts, über das große Potenzial seiner wissenschaftlichen Arbeit:
"Ich möchte alles daran setzen, von Gefäßerkrankungen betroffenen Menschen und Tieren eine bessere Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Nur wenn wir rechtzeitig auf die Erkrankung aufmerksam werden, können wir sie wirkungsvoll therapieren und in Folge Leben retten. Daher konzentriere ich mich auf die Erforschung winziger Kügelchen - sogenannter extrazelluläre Vesikel. Sie werden von Zellen "ausgespuckt" und sind im Vergleich zum menschlichen Körper so klein wie das Größenverhältnis zwischen einem Fußball und der Erde. Wissenschaftliche Laborarbeit ist sehr kostenintensiv, unterstützen Sie bitte meine Forschung mit Ihrer Spende – vielen Dank!"

  • Ab 50 EUR übernehmen Sie Kosten für chemische Labormittel und Nachweismethoden
  • Ab 100 EUR leisten Sie einen Beitrag zu speziellen Computerprogrammen zur Datenauswertung
  • Ab 250 EUR unterstützen Sie uns bei der Laborausstattung

Jetzt bequem online spenden: