Koordinierungsstelle Tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn

 

Die Koordinierungsstelle gemäß §8 der Verordnung hinsichtlich näherer Bestimmungen über die tierschutzkonforme Ausbildung von Hunden zur Vergabe des Gütesiegels „Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin“ bzw. „Tierschutzqualifizierter Hundetrainer“ ist am Messerli Forschungsinstitut an der Veterinärmedizinischen Universität Wien angesiedelt.

Im Rahmen der ihr übertragenen Tätigkeiten lässt sich die Koordinierungsstelle ausschließlich von wissenschaftlichen Erkenntnissen, rechtlichen Grundlagen und ethischen Erwägungen leiten.

 

News und Aktuelles

Aktuelles zu COVID-19

 

24.5.2020

Lt. den aktuellen Richtlinien, gültig ab 1.7.2020 sind keine Plexiglasvisiere mehr notwendig, es ist bei der Prüfung eine Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. 

Die aktualisierte Fassung der Sicherheitsmaßnahmen, gültig ab 01. Juli 2020 finden sie unter folgendem Link zum Download:

Richtlinien für Prüfungen von Assistenz- und Therapiebegleithunden (PDF 69,5KB) 1

 

28.5.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Prüftätigkeit mit 1. Juni unter entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen wieder aufgenommen werden kann. Der Prüfungsablauf ist von der prüfungsveranstaltenden Organisation derart zu gestalten, dass ein sicherer Ablauf und die allgemeinen Maßnahmen eingehalten werden können.

Insbesondere sind folgende Maßnahmen einzuhalten:

  • Ankommende Prüfungskandidaten/Prüfungskandidatinnen müssen sich umgehend die Hände mit Wasser und Flüssigseife (mindestens 30 Sekunden) waschen oder gründlich mit Desinfektionsmittel desinfizieren, dies gilt ausschließlich für Menschen. Desinfektionsspender sind vom Prüfungsveranstalter bereitzustellen.
  • Ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen Prüfungskommission und Prüfungskandidaten/Prüfungskandidatin ist zu gewährleisten.
  • Plexiglasvisiere sind für alle Teilnehmer/Teilnehmerinnen an der Prüfung verpflichtend (Schutzausrüstung wird vom Prüfungsveranstalter für die Prüflinge nicht bereit gestellt).
  • Der Mindestabstand von zwei Metern gilt auch für die schriftliche Prüfung zwischen den Prüfungskandidaten/Prüfungskandidatinnen.
  • Während der Prüfungen dürfen sich nur die Prüfungskanditen/Prüfungskandidatinnen mit ihren Hunden, die Prüfungskommission und ein Vertreter/eine Vertreterin des Veranstalters im Raum befinden. Nach einer Stunde bzw. nach jeder Prüfungsgruppe ist der Raum zu durchlüften.

Um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, werden die Kosten der Prüfungen von 340,00 Euro bis Ende des Jahres 2020 um 100,00 Euro ermäßigt.

Hinweis für alle TSQ-HundetrainerInnen:
Die jährliche TSQ-Lizenzgebühr (= Jahresgebühr) wird vom 1. März 2020 bis 28.2.2021 von 120,00 auf 100,00 EUR reduziert, da 2 Monate Covid-19 Stillstand berücksichtigt werden.

 

Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Kooperation.

Mit besten Grüßen

Karl Weissenbacher

 

7.5.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Entscheidung über den Start der Prüfungen verzögert sich leider noch etwas. Sobald wir die Freigabe und die Voraussetzungen zur Abhaltung von Prüfungen erhalten, werden wir Sie umgehend informieren. 

Ein Start des Trainings ist entsprechend der Vorgaben der COVID-19-Lockerungsverordnung unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen wieder möglich. Die Verordnung dazu finden Sie unter https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_197/BGBLA_2020_II_197.html 2

Beim Training sind insbesondere folgende Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen:

  • Abstand gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, von mindestens einem Meter (§ 10 Abs 4)
  • Zusätzlich dazu in geschlossenen Räumen: 10 m2 pro Person und verpflichtendes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (§ 10 Abs 4). Ausgenommen davon sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und Personen, denen das Tragen aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann (§ 11 Abs 3)
  • An Kursen dürfen maximal 10 Personen – inklusive KursbetreuerIn! – teilnehmen (§ 10 Abs 1)

Ich bedanke mich für Ihre Geduld und Kooperation.

Mit besten Grüßen

Karl Weissenbacher

 

15.4.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie angekündigt darf ich Sie mit der neuesten Information bezüglich Abhaltung von Prüfungen versorgen. Die zuständigen Behörden werden die Lage um die COVID-19 Pandemie Ende April neu bewerten und danach entscheiden, wann wir wieder mit der Prüfungstätigkeit beginnen dürfen. Wie es momentan aussieht, wird das aber generell nicht vor Anfang Juni der Fall sein. 

Ich bedanke mich für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis!

Mit besten Grüßen

Karl Weissenbacher

 

 

Kontakt

Veterinärmedizinische Universität Wien
Messerli Forschungsinstitut
Veterinärplatz 1
1210 Wien

Achtung: Wir sind in das Gebäude AE, Raum AE05M00 übersiedelt!

E-Mail senden an Hundetrainer

Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Freitag von 9.00 - 12.00 Uhr unter +43 (1) 25077 - 2682


 

Kooperationspartner

Veterinärmedizinische Universität Wien
 3
Sozialministerium
 4

 

Weitere Bereiche der Prüf- und Koordinierungsstelle

Therapiebegleithunde
 5
Assistenzhunde
 6