PRAKTIKUMS-ANGEBOT: Gebäudebrüter-Monitoring in Grafenwörth (NÖ)

Wir suchen PraktikantInnen für die Außenstelle der Österr. Vogelwarte (AOC) in Seebarn


 

M.Sc. StudentInnen gesucht

Wir suchen motivierte Studentinnen oder Studenten für die Mitarbeit in unseren Forschungsprojekten.  Mehr Information an den Links.

.


 

 

Das Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung der Veterinärmedizinischen Universität  ist ein biologisches Forschungsinstitut das sich dem Studium tierischen Verhaltens (Ethologie) widmet. Seit Frühjahr 2015 ist es außerdem Sitz der Österreichischen Vogelwarte/Austrian Ornithological Centre (AOC).

 
 1 2 3 4 5 6 7
 

Aktuelles

 
 

Update // Coronavirus Maßnahmen: Wir haben derzeit geschlossen

Aus gegebenem Anlass bleiben die Forschungsinstitute auf dem Wilhelminenberg bis auf weiteres geschlossen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat

Tel. 01-250 77 – 7900

Von dort werden Sie an die zuständige Person weiterverbunden.

 

Verschoben! Tagung der Fachgruppe Spechte der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft, 30. Okt. bis 1. Nov. 2020, Wien

Buntspecht (Foto © Johannes Hloch)
Buntspecht 8

UPDATE: Die ursprünglich für Ende März 2020 geplante Tagung wurde aufgrund der Corona/Covid-19 Krise verschoben.  Sie findet voraussichtlich from 30. Okt. bis 1. Nov. 2020 in Wien statt. 

In der Fachgruppe Spechte haben sich innerhalb der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft e.V. (DO-G) sowohl Spezialisten als auch Spechtinteressierte zusammengeschlossen. Sinn der Fachgruppe ist es, eine Plattform für den Austausch von Untersuchungsergebnissen zu haben, sie zu diskutieren und Anregungen für weitere Arbeiten zu geben. Daneben ist die Vernetzung von an Spechten und am Wald interessierten Personen ein ebenso wichtiges Anliegen der Spechtgruppe.

Das Motto der 30. Tagung ist „Spechte als Kulturfolger und Stadtbewohner“.

 

Mehr Information und Anmeldung 9

(Web-Redaktion, 16.3.2020)

 

 

Vom Schönheitsempfinden der Tiere

Das schöne Federkleid männlicher Pfauen beeindruckt sowohl Pfauenweibchen als auch Menschen. (Foto Venkat Mangudi, Wikimedia Commons)
Portrait eines männlichen Pfauen 10

Nicht nur Menschen, auch Tiere haben ein ästhetisches Empfinden. In einem aktuellen WWTF-Projekt untersucht Leonida Fusani vom  Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung der Vetmeduni Vienna und dem Department für Kognitionsbiologie der Uni Wien, welche Rolle Schönheitsempfinden bei Menschen und Tieren in der Evolution spielt.  So bereiten zum Beispiel Paradiesvögel für ihre Partnerwerbung eine ihrem ästhetischen Empfinden nach dekorierte Bühne vor, auf der sie ihren potentiellen Partnerinnen dann einen eindrucksvollen Tanz vorführen.  Pfauen schütteln ihr schillerndes Federrad um damit Weibchen anzulocken. Ein gewisser Sinn für Ästhetik scheint also nicht nur den Menschen vorbehalten.

Der Ornithologe Dr. Leonida Fusani und Mitforschende im WWTF-Projekt "Comparative aesthetics" erforschen unter anderem die Frage, welche evolutionäre Funktion und gemeinsame Wurzeln die Suche nach Schönheit bei Menschen und anderen Arten, wie Vögeln einnimmt. 

Mehr Information 11

(Web-Redaktion, 12.12.2019)

 

 

Nachrichtenarchiv... 12

 

Kontakt

Savoyenstraße 1a, A-1160 Wien
Tel:   +43 (1) 25077-7900
Fax:  +43 (1) 25077-7941
Email KLIVV

Anfahrt 13


 
 

Vogelring gefunden? / Recovered a bird ring?

 

 

Bitte melden Sie uns Ihren Ringfund hier 14.

Please report your recovery here 14.


 
 

Seminar am Wilheminenberg

Jeden Mittwoch im Semester findet das "Seminar am Wilhelminenberg" in unserem Haus statt, ein wissenschaftliches Kolloquium bei dem führende WissenschafterInnen aus aller Welt neueste Forschungsergebnisse präsentieren.

Seminarprogramm 15


 

Intern 16