“PIG-MI-MUC” - Charakterisierung und Beeinflussung der wechselseitigen Kommunikation zwischen Darmmikrobiom und Darmschleimhaut bei Ferkeln vor und nach dem Absetzen

Eine der größten Veränderungen in der Ernährung von Ferkeln erfolgt beim Absetzen mit dem abrupten Entzug der Sauen-Milch, welches sich tiefgreifend auf die Zusammensetzung des Mikrobioms auswirkt. Das Ziel des Projektes „PIG-MI-MUC“ ist die gründliche Charakterisierung der Veränderungen der Zusammensetzung des Milch-orientierten zum Pflanzen-orientierten Darmmikrobioms sowie dessen Metabolite und Metagenom während des Absetzens. Zusätzlich wird die Reaktion der Darmschleimhaut im Dünn- und Dickdarm hinsichtlich ihrer Barrierefunktion und ihrer Rezeptor-vermittelte Erkennung während des Übergangs zur Pflanzen-basierten Ernährung beim Absetzen untersucht werden. Fütterungsstrategien die zur Etablierung eines robusten Darmmikrobioms während der Säugezeit beitragen und damit den Übergang von dem Milch-orientierten zu dem Pflanzen-orientierten Darmmikrobiom und Darmschleimhaut nach dem Absetzen vereinfachen, werden ebenfalls in diesem Teilprojekt untersucht.

 

Impressionen aus dem Projekt PIG-MI-MUC

 
Saugferkel bei der Muttersau (Foto ©Julia Vötterl)
 1
Sau mit Ferkeln während der Fütterung (Foto ©Julia Vötterl)
 2
 
Saugferkel (Foto ©Frederike Lerch)
 3
Ferkel im Ferkelnest (Foto ©Frederike Lerch)
 4
 
Ferkel bim Milch trinken (Foto ©Frederike Lerch)
 5
Absetzferkel (Foto ©Frederike Lerch)
 6
  

Publikationen

Gesamtliste der Publikation der Ernährungsphysiologie        Link zu VetDoc 7

Publikationen der einzelnen MitarbeiterInnen                      Link zu VetDoc 8