Betrieb an der VetFarm ab 3.November 2020 // COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung

 

Das Rektorat der Vetmeduni Vienna veröffentlicht laufend die aktuellen Informationen zur Corona-Situation. Wir ersuchen um Beachtung der Anweisungen unter folgendem Link:  https://www.vetmeduni.ac.at/de/infoservice/news/detail/artikel/2020/12/21/covid-19-vetmeduni-vienna/ 1

 

UPDATE 16.09.2020:
COVID-19 Verschärfte Maßnahmen an Vetmeduni Vienna

Die von der Bundesregierung angekündigten – allgemein gültigen – verschärften COVID-19-Maßnahmen sind mit Montag, 14. September 2020, 00:00 Uhr in Kraft getreten.


Was bedeutet das für die Vetmeduni Vienna?
Am Campus der Vetmeduni Vienna und ihren Außenstellen gilt ab Montag, 14. September 2020, folgendes:

 

Mund-Nasen-Schutz (MNS)

Ausnahmslos verpflichtend für alle Personen (MitarbeiterInnen, Studierende, Gäste, MitarbeiterInnen von Fremdfirmen, BesucherInnen, TierhalterInnen etc.):

  • in geschlossenen Räumen im Dienstleistungsbereich, beim Parteienverkehr und im Tierspitalsbetrieb mit Kundenkontakt
  • in Allgemeinbereichen bzw. Verkehrsflächen und Räumlichkeiten, in denen nicht ausreichend Abstand gehalten werden kann (z.B. Gangbereich, Labors, Seminarräume, Sekretariate)
  • in Sozialräumen und Pausenbereichen
  • beim Betreten des Campus durch das Drehkreuz bzw. beim Betreten der Gebäude
  • in der Cafeteria und in der Mensa (Ausnahme: am Tisch)

Weiterhin ausnahmslos verpflichtend:

  • für Studierende im Rahmen des Unterrichts
  • für Lehrende im Rahmen des Unterrichts (Alternative: Plexiglasvisiere)
  • für Studierende und Lehrende im Rahmen der Prüfungen

Empfehlung: MNS am gesamten Campus

 

Abstand halten

Am gesamten Campus sowie in allen Außenstellen der Vetmeduni Vienna ist ein Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen einzuhalten!

  

Einhaltung weiterer Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen

  • Handhygiene/-desinfektion (vor allem beim Betreten der Gebäude bzw. entsprechender Räumlichkeiten)
  • Hustenetikette
  • Durchdachtes Lüften (Lüftungskonzept)
  • Arbeitsplatzdesinfektion
  • Verzichten auf Händeschütteln und Umarmungen (Gebot zu alternativen Begrüßungsformen)

  

Veranstaltungen bzw. Schulungen

Es gilt das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten der Gebäude, in den Verkehrsflächen und beim Betreten des Veranstaltungsraumes. Am Sitzplatz kann der MNS bei Mindestabstand von einem Meter zur nächsten Person abgenommen werden.

Darüber hinaus gilt eine Obergrenze von maximal 50 Personen bei Veranstaltungen ohne Sitzplatzzuweisungen in geschlossenen Räumen. Die Vorgaben betreffend MNS, Abstandsregeln sowie Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten.

 

Interne Sitzungen (Meetings etc.)

Es gilt das Prinzip "Digital first!" - wenn möglich sollten Sitzungen und Besprechungen online stattfinden. Im Falle von Präsenzsitzungen sind die geltenden Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten.

 

Dienstreisen und Urlaube

  • Dienstreisen sollten aufgrund von COVID-19 auf das mindesterforderliche Ausmaß beschränkt werden. Dienstreisen, die für den Lehr- und Forschungsbetrieb der Vetmeduni notwendig sind, können weiterhin durchgeführt werden. Auf die Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen ist zu achten.
    Sollte eine Dienstreise dringend nötig sein, kann diese nur in Absprache mit dem/der jeweiligen Vorgesetzten und in jene Länder angetreten werden, in denen maximal Reisewarnung 4, keinesfalls jedoch 5 oder 6 gilt.
  • Es wird dringend empfohlen, dass MitarbeiterInnen keine Urlaube in Regionen mit Reisewarnung 4, 5 oder 6 unternehmen. Nach Reisen in Länder mit Reisewarnung 5 oder 6, könnte es zu Entgelteinschränkungen bei Krankenständen oder quarantänebedingtem Fernbleiben nach Urlauben kommen.
    Hinweis: Aktuelle Reisewarnungen entnehmen Sie bitte vor Reiseantritt der Seite des Außenministeriums unter Reisewarnungen 2 2.

 

 

update Mai 2020:

Der Lehrbetrieb am Campus in Wien wurde in Etappen ab 4.Mai 2020 mit dem nicht substituierbaren praktischen Unterricht für die Semester 4, 8 und 10 des Diplomstudiums Veterinärmedizin und gemäß den Studienplänen teilweise auch für die anderen Studiengänge gestartet. Auf das verpflichtende Tragen des Mund-Nasen-Schutzes bei den Studierenden und ihren involvierten KollegInnen sowie das Tragen der Plexiglasvisiere bei den Lehrenden besonders im Rahmen der klinischen Tätigkeiten ist zu achten. Die Lehre an der VetFarm wird schrittweise wieder aufgenommen werden, derzeit findet noch keine Vor-Ort Lehre an den Höfen der VetFarm statt.

----------------------------------------------------------------------------------------

Auf Grund der bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 werden an der VetFarm sämtliche Aktivitäten im Bereich der Lehre und Forschung ausgesetzt. Die Versorgung unserer Tiere und die Produktion von Lebensmitteln bleibt vollumfänglich aufrecht. Das Büro der VetFarm ist von Mo.-Fr. von 9.00 - 12.00 unter der Telefonnummer 0664/60257-2170 bzw. per Email vetfarm(at)vetmeduni.ac.at erreichbar.

Armin Aigner, Leiter - VetFarm

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit 11.03.2020 wurde der Lehrbetrieb an der Vetmeduni Vienna für Vorlesungen, Seminare und Konversatorien in Großgruppen auf Online-Lehre umgestellt. 

Ab Montag, 16.03.2020, werden Präsenz-Lehrveranstaltungen in allen Studiengängen (inklusive Vertiefungsmodule) bis auf weiteres ausgesetzt.

 

Umstellung des Studienbetriebs auf "Online-Lehre"

Die Vetmeduni Vienna setzt auf Basis des Maßnahmenpakets der Bundesregierung ab Montag, 16.03.2020, in allen Studien die Präsenz-Lehrveranstaltungen bis auf Weiteres aus und stellt den Unterricht nach Möglichkeit auf Online-Lehre um. Die Studierenden und betroffenen Lehrenden werden laufend darüber per Mail in Kenntnis gesetzt. Diese Maßnahme dient ausschließlich dazu, durch Verminderung der Kontaktmöglichkeiten die Ansteckungsgefahr zu reduzieren.

 

 

 

 

Herzlich willkommen an der VetFarm!

VetFarm, Gutshof Kremesberg
VetFarm, Gutshof Kremesberg 3
... und seine ...
 4
... zahlreichen Tiere.
 5
 6

Etwa 50 km südlich von Wien befindet sich die VetFarm (ehemals Lehr- und Forschungsgut, kurz LFG) der Veterinärmedizinischen Universität Wien.
4 Höfe werden als praxisnahe, landwirtschaftliche Musterbetriebe geführt, die zum Tierspital am Campus eine wichtige Ergänzung für die veterinärmedizinische Lehre und Forschung bilden.
Mit unserer Betriebsgröße (ca. 263 ha, davon 150 ha Grünland) und Infrastruktur sowie den vielfältigen Tierhaltungs- und Produktionseinrichtungen sind wir sowohl für heutige Aufgaben als auch kommende Herausforderungen gut aufgestellt.
Wir besitzen alle Voraussetzungen für praxisorientierte, qualitativ hochwertige Lehrveranstaltungen und laufende Optimierungen gewährleisten die Vorhaltung jener Infrastruktur, die heutige Anforderungen veterinärmedizinischer Forschung am Nutztiersektor im Sinne einer Gesundheitsmedizin erfüllt.
Wir verstehen uns als Dienstleistungsunternehmen innerhalb der Veterinärmedizinischen Universität, die Verbindung zur universitären Forschung bildet die Basis für forschungsbasierte, klinisch angewandte Lehre.

Blättern Sie mit den Menüpunkten  Über uns 7, Infoservice 8, Forschung 9, Lehre 10, Dienstleistungen 11 durch unsere Seiten. Wir haben zahlreiche Betriebsinformationen und aktuelle Berichte für Sie, geschätzte Besucherinnen und Besucher, bereitgestellt. 
Sollten Sie auf unserer Homepage etwas vermissen, bitten wir um Ihre Mitteilung, gefällt Ihnen eine Seite besonders gut, freuen wir uns sehr über Ihren Kommentar.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Webseiten und freuen uns, Sie an der VetFarm begrüßen zu dürfen.

 

Wir produzieren Qualität

 

Die auf unseren Höfen produzierten landwirtschaftlichen Produkte entsprechen höchsten Qualitätskriterien. Jährlich werden ca. 420.000 kg Milch der höchsten Qualitätsklasse (S) an die Molkerei geliefert, außerdem sind wir seit 2009 Mitglied des ALMO-Programmes, einer Qualitätsschiene zur Haltung und Mast von Rindern. 

Aus unserem Hof Medau beliefern wir nicht nur die örtlichen Fleischhauer mit Schlachtschweinen, sondern wir verkaufen unsere Ferkel auch an Mastbetriebe weiter.

 12
 13
 14
 

Aktuelles

Was gibt es für Neuigkeiten 15 von der VetFarm?


 
 
 

Kontakt

VetFarm (ehemals Lehr- und Forschungsgut Kremesberg)
Kremesberg 13
2563 Pottenstein
Tel.: +43/2672/82322
Fax: +43/2672/82322 - 19 
Email an VetFarm senden