Skip to main content

Dienstleistungen

Die wissenschaftliche Dienstleistung umfasst sowohl diagnostische Tätigkeiten als auch beratende Funktionen, Hilfestellung bei forensischen Fragen und Erstellung von Gerichtsgutachten. Das Institut versteht sich als Ansprechpartner für Tierbesitzer, private Tierarztpraxen und Kliniken, universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen, einschließlich der Pharmaindustrie

Folgende Dienstleistungen werden derzeit angeboten

Obduktion und histologische Untersuchung von Wirbeltieren mit Ausnahme von Fischen und Nutzgeflügel einschließlich der epikritischen Befundauswertung und der Erstellung von Gutachten (z.B. Altersbestimmung von Krankheitsprozessen).

Histologische Untersuchung von Organen, Gewebeproben und Bioptaten.

Elektronenmikroskopische Untersuchung von Kotproben und Zellhomogenaten zum Nachweis viraler Krankheitserreger.

Immunhistologische Untersuchungen zum Nachweis von bestimmten Krankheitserregern und zellulären Markerproteinen in Gewebeschnitten.

In situ Hybridisierung zum Nachweis bestimmter Krankheitserreger in Gewebeschnitten.

PCR zum Nachweis bestimmter Krankheitserreger in unterschiedlichen Untersuchungsmaterialien.
Frequently asked questions - Kryptosporidien-PCR Reptilien

Bei entsprechendem Bedarf werden zur Abklärung der Todesursache weiterführende parasitologische, bakteriologische, mykologische und virologische Untersuchungen eingeleitet. Bei Vergiftungsverdacht werden chemisch- analytische (toxikologische) oder botanische Untersuchungen durchgeführt.

Die Benachrichtigung der Einsender erfolgt so rasch wie möglich per Post, FAX oder e-mail.
In dringenden Fällen stehen die MitarbeiterInnen des Instituts gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Tierkörperrückgabe

Obduzierte Tierkörper können nicht an Tierbesitzer ausgehändigt werden!

Diese werden nur an berechtigte Betriebe (Tier- Krematorien/Friedhöfe) gemäß Verordnung (EG) 1069/2009, ausgehändigt!

Information zur Kremierung/Bestattung