Gewöhnliche Akelei

Aquilegia vulgaris

Die Blätter dieser ausdauernden Pflanze sind doppelt dreizählig, mit rundlichen gelappten und an den Lappen gekerbten, gestielten Blättchen. Große, nickende Blüten mit auffälligen, glockenartigen Nektarblättern, die nach oben in einen hakig gekrümmten Sporn auslaufen. Balgfrüchte aufrecht, mit schwarzen Samen.

Inhaltsstoffe: Isochinolinalkaloide: Magnoflorin; Flavonoide; wenig cyanogene Glykoside

Anwendung: homöopathisch bei nervösen Beschwerden und Menstruationsstörungen

Zierpflanze

giftig