Skip to main content

Große Staude mit tief eingeschnittenen Blättern und kräftigem Wurzelstock. Weißlich-rosa, verzweigte Blütenstände. Aufgrund der Blattform auch Handlappiger Rhabarber genannt.

Blütezeit: Mai - Juni

Vorkommen: Kulturpflanze: Heimat: Nordosttibet und Nordwestchina, Zierpflanze

Droge: Rhabarberwurzel, Rhei radix, Pharm. Eur. 10.0/0291: die getrockneten unterirdischen Teile von Zier-Rhabarber und Medizinischem Rhabarber (R. palmatum und R. officinale)

Inhaltsstoffe: Anthrachinonglykoside, Dianthronglykoside: Rhein, Chrysophanol, Aloeemodin; Gerbstoffe

Anwendung: als Laxans und Stomachikum.

Tiermedizin: innerlich zur kurzzeitigen Anwendung bei Verstopfung.