Skip to main content

Neues aus dem Institut

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde Christine Arhant vom Journal of Veterinary Behaviour (Elsevier) mit dem "Improving Pet Welfare Award" ausgezeichnet. 

Wir gratulieren sehr herzlich!

Dr Sirovnik Koscica wurde von der Tageszeitung Kurier und auch vom ORF Radiosender Ö1 jeweils zu Interviews und Stellungsnahmen zur Thematik Hühnerhaltung und -Wohlergehen eingeladen:

Radio Ö1: PUNKT EINS Von "glücklichen" Hühnern bzw. das Interview zum Nach-Hören

Zeitungsartikel Kurier v. 30.03.2021

Ab dem Studienjahr 2021 können Studierende einen forschungsorientierten Masterstudiengang in Human-Animal Interactions belegen, der sie vertieft an aktuelle Forschungsfragen der beteiligten natur- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen heranführt und diese näher beleuchtet. Diese umfassen ethische Fragestellungen sowie Themen der Verhaltens- und Kognitionsbiologie, der Vergleichenden Medizin und Neurowissenschaften, Forschungsfragen aus den Bereichen des Tierschutzes, der Tierhaltung, der Psychologie und Wissenschaftstheorie. Der Studiengang wird vom Messerli Forschungsinstitut in Kooperation mit dem Institut für Tierschutzwissenschaften und Tierhaltung, dem Domestikation Lab sowie den Kliniken und weiteren Instituten der Veterinärmedizinischen Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien sowie der Universität Wien angeboten.

Weitere Informationen zum neuen Studienangebot

News Archiv

Im News Archiv finden Sie alle älteren Nachrichten aus dem Institut. 

zum News Archiv