Skip to main content

Beschreibung: Die aus Südeuropa stammende Staude hat wechselständig sitzende, behaarte Blätter und Blüten in einer Traube. Weißliche und bräunliche Krone glockenförmige mit einer großen, herabgebogenen Unterlippe.

Blütezeit: Juni - Juli

Vorkommen: Trockenrasen, Waldränder

Droge: Digitalis lanatae folium (Verwechlungsgefahr mit Spitzwegerichblättern)

Inhaltsstoffe: Cardenolidglykoside: Lantanosid A, B, C, Digoxin, Digitanolglykoside; Steroidsaponine

Anwendung: in Kultur genommen zur industriellen Gewinnung von Cardenolidglykosiden.

stark giftig