Skip to main content

Kurzatmigkeit, Husten, Bewusstseinsstörungen, Apathie, Leistungsintoleranz, Gewichtsverlust, blasse oder blaue Schleimhäute, plötzliche Erblindung – die Symptome bei Herzerkrankungen sind vielfältig.

Die Ambulanz für Kardiologie an der Internen Medizin Kleintiere der Vetmeduni Vienna bietet eine umfangreiche Abklärung durch hochspezialisierte Tierärztinnen und Tierärzte. Die Kardiologie-ExpertInnen erheben detailliert den Vorbericht, arbeiten diesen auf und führen eine komplette klinische Untersuchung mit Hauptaugenmerk auf die Herz-Kreislauf-Parameter durch.

Die Durchführung einer indirekten, nicht invasiven Blutdruckmessung mittels Manschette an einer Extremität, vorzugsweise der rechten Vorderextremität bei in rechter Seitenlage positioniertem Patienten, kann Aufschluss über einen zu niedrigen als auch einen zu hohen Blutdruck geben.

Die Aufzeichnung eines Elektrokardiogrammes (EKG) dient der Erkennung komplexer Arrhythmien induziert durch primäre Kardiopathien sowie auch anderer Primärerkrankungen, die sekundär Herzfrequenz oder -rhythmus beeinflussen können. Im Zuge spezialisierter Leistungstests sowie Zuchtzulassungsuntersuchungen wird die Aufzeichnung eines Langzeit-EKGs, Holter-EKGs, angeboten. Zur genauen Diagnosefindung angeborener und erworbener Kardiopathien dient die transthorakale Echokardiographie. Dabei bietet die Ambulanz für Kardiologie das gesamte Spektrum an ein- und zweidimensionaler Sonographie, der Doppler-Sonographie (Farb-, PW- und CW-Doppler) sowie des Tissue Doppler Imaging und führt echokardiographische Kontrastmittelstudien durch. Für kleine Heimtiere steht eine eigene „Rodent Software“ zur Verfügung. Mit Hilfe der unterschiedlichen Echoparameter ist es möglich, die Unterscheidung diastolischer und systolischer kardialer Dysfunktionen zu treffen und die jeweils spezifische ambulante oder stationäre Therapie einzuleiten.



Die Zusammenarbeit mit weiteren Klinischen Abteilungen der Vetmeduni Vienna wie Bildgebende Diagnostik, Plattform Labordiagnostik, Kleintierchirurgie, etc. ermöglicht ein umfassendes Leistungsspektrum.

Die ExpertInnen der Ambulanz für Kardiologie stehen Montag bis Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung. Bei schwerwiegenden Herzerkrankungen wird eine stationäre Therapie inklusive Sauerstofftherapie und entwässernder oder antiarrhythmischer Dauertropftherapie erforderlich und auch angeboten.

Für Notfall-Patienten ist die Universitätsklinik für Kleintiere rund um die Uhr erreichbar.