Skip to main content

Informationen für Forscher:innen

Das Ziel der VetBiobank ist es, eine umfassende Sammlung hochwertiger tierischer Tumor- und „gesunder“ Referenzgewebe von einer breiten Palette von Tierarten aufzubauen.

Da die Qualität biologischer Proben von grundlegender Bedeutung für die Reproduzierbarkeit von Forschungsergebnisse ist, bemühen wir uns den gesamten Prozess des Probenmanagements zu standardisieren, beginnend bei der Probenabholung (Dokumentation von Transportzeit und -temperatur) über die Probenaufbereitung (schriftliche Standardverfahren sind etabliert) bis hin zur Langzeitlagerung (kontinuierliche Temperaturüberwachung) der Proben. Folgende Richtlinien werden angewendet:  

  • CEN/TS16826: Spezifikationen für präanalytische Prozesse für gefrorenes Gewebe - RNA, extrahierte Proteine, DNA
  • CEN/TS16827: Spezifikationen für präanalytische Prozesse für FFPE-Gewebe - RNA, extrahierte Proteine, DNA

Dies ermöglicht es uns Proben gemeinsam mit für die Forschungsqualität relevanten Daten bereitstellen, z. B. Daten, die den gesamten präanalytischen Prozess beschreiben, wie die warme und die kalte Ischämiezeit. Das ist so wichtig, da Bedingungen während der Präanalytik die molekulare Zusammensetzung des Analyten beeinflussen kann.

Bereitgestellte Materialtypen

  • FFPE (Formalin fixiert und Paraffin eingebettet), gelagert bei Raumtemperatur
  • Kryo-Proben: mit (O.C.T., RNAlater) und ohne Einfriermedium, gelagert in der Gasphase von flüssigem Stickstoff

Dienstleistungen

  • Herstellung von Paraffinschnitten
  • Herstellung von Gefrierschnitten
  • Histochemische und immunhistochemische Färbungen
  • Digitalisierung von Objektträgern
  • Bereitstellung von Gewebe-Arrays
  • Projektberatung