Skip to main content

Verlagsabkommen

Die Veterinärmedizinische Universität Wien hat im Rahmen der Kooperation E–Medien Österreich transformative Open Access Abkommen mit Verlagen abgeschlossen.

Als Ergebnis dieser Abkommen können Universitätsangehörige kostenfrei bzw. mit ermäßigten Publikationsgebühren Artikel in renommierten Fachzeitschriften veröffentlichen. Gleichzeitig wird der Zugriff auf ein hochwertiges Zeitschriftenportfolio ermöglicht. Die gegenwärtig geltenden Abkommen finden sich nach Verlagen sortiert alphabetisch aufgelistet.

Angehörige der Vetmeduni können in Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option sowie Gold Open Access Zeitschriften des Verlages ACS (mit Ausnahme von ACS Central Science & ACS Omega) kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit: 01.01.2020–31.12.2022

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: alle Artikeltypen außer „Additional and Corrections“, „Expressions of Concern“, „Retraction“, „In This Issue“, „Introducing our Authors“

Creative-Commons-Lizenz: CC-BY

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Annahme des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Der Artikel wurde während der Laufzeit des Abkommens zur Veröffentlichung angenommen
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann sie der Verlag als anspruchsberechtigte:n Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek / das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung müssen die Autor:innen keine Publikationsgebühren entrichten. Diese werden im Rahmen des vorliegenden Abkommens von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Verlagsabkommens müssen Sie nach Annahme des Artikels eine Veröffentlichung im Rahmen des Abkommens beantragen. Sofern Sie bei der Einreichung des Artikels Ihre Zugehörigkeit zur Universität hinterlegt haben, werden Sie im Zuge der Finalisierung des "Journal Publishing Agreement" (JPA)  automatisch als förderfähige/r Autor:in erkannt ("Our system has identified that your institution has an agreement with ACS“).Wählen Sie anschließend die Option “Yes, I wish to publish open access as per the agreement”.

Details: ACS: how to publish under a Read+Publish Agreement

Für Artikel, welche über das Verlagsabkommen veröffentlicht werden, benötigen Autor:innen der Vetmeduni keinen RightsLink Account (Touch-free workflow / siehe "Details").

Während der Vertragslaufzeit veröffentlichte Artikel können auch nachträglich Open Access gestellt werden – sofern Sie der Verlag fälschlicherweise nicht als anspruchsberechtigte:n Autor:in identifizierte und die Open Access Stellung im Jahr der Veröffentlichung erfolgt. Wenden Sie sich dazu an die Universitätsbibliothek!

Für Publikationen, die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühren direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskript und geben Sie den FWF als zahlende Einrichtung an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder ACS.

Dass mit der American Chemical Society geschlossene Abkommen enthält keine Übernahme von Gebühren wie Page Charges, Color Charges o.ä.!

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

FWF

Angehörige der Vetmeduni können in  Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option sowie Gold Open Access Zeitschriften der „Science Technology Medicine Collection“ des Verlages CUP kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit: 01.01.2020–31.12.2022

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: „research articles“, „review articles“, „rapid communications“, „brief reports“, „case reports“

Creative-Commons-Lizenz:  CC-BY, CC BY-NC-SA, CC BY-NC-ND

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Annahme des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Der Artikel wurde während der Laufzeit des Abkommens zur Veröffentlichung angenommen
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann sie der Verlag als anspruchsberechtigte:r Autor:in identifizieren

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek / das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung müssen die Autor:innen keine Publikationsgebühren entrichten. Diese werden im Rahmen des vorliegenden Abkommens von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Abkommens benötigen Sie einen Account der Webanwendung RightsLink. Dazu ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Nach Annahme des Artikels müssen Sie noch der Veröffentlichung in Open Access zustimmen. Anschließend werden Sie zu RightsLink weitergeleitet. Hinterlegen Sie dort die Veterinärmedizinische Universität Wien als zahlende Einrichtung („seek funding from“ – Feld).

Details: An Author Guide to... Paying an Article Processing Charge (APC)

Während der Vertragslaufzeit veröffentlichte Artikel können auch nachträglich Open Access gestellt werden – sofern Sie der Verlag fälschlicherweise nicht als anspruchsberechtigte:n Autor:in identifizierte und die Open Access Stellung im Jahr der Veröffentlichung erfolgt. Wenden Sie sich dazu an die Universitätsbibliothek!

Das mit CUP geschlossene Abkommen enthält keine Übernahme von Gebühren wie Page Charges, Color Charges o.ä.!

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

Angehörige der Vetmeduni können in Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option der Verlage Elsevier und Cell Press sowie Gold Open Access Zeitschriften der Verlage Elsevier, Cell Press und The Lancet kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit:

Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option:

01.01.2021-31.12.2023 / Elsevier

01.01.2022-31.12.2022 / Cell Press

Gold Open Access Zeitschriften:

01.01.2021-31.12.2022 / Elsevier, Cell Press, The Lancet

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste.

Artikeltypen:

Elsevier, Cell Press (Gold OA), The Lancet (Gold OA):

Full length article, Review article

Cell Press (Subskriptionszeitschriften):

Full length article, Review article, Short Communication

Creative-Commons-Lizenz: CC-BY, CC-BY-NC-ND

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Einreichung des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Der Artikel wurde während der Laufzeit des Abkommens zur Veröffentlichung eingereicht
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann sie der Verlag als anspruchsberechtigte:n Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek/das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung müssen die Autor:innen keine Publikationsgebühren entrichten. Diese werden im Rahmen des vorliegenden Abkommens von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Abkommens müssen Sie nach Annahme des Artikels der Veröffentlichung in Open Access zustimmen. Wählen Sie dazu in der "Post Acceptance Journey" im Schritt 1 "University of Veterinary Medicine Vienna" und im Schritt 4 "Publish as an Open Access article".

Für Publikationen, die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühren direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskript und geben Sie den FWF als zahlende Einrichtung an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder Elsevier.

Das mit Elsevier geschlossene Abkommen enthält keine Übernahme von Gebühren wie Page Charges, Color Charges o.ä.!

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

FWF

Angehörige der Vetmeduni erhalten für alle Artikel in den Zeitschriften des Gold Open Access Verlages Frontiers eine Ermäßigung von 10% auf die Publikationsgebühr (APC).

Laufzeit: seit 1.1.2018

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: alle Artikeltypen

Creative-Commons-Lizenz: CC-BY

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Einreichung des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann Sie der Verlag als förderberechtigte:r Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek/das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung verrechnet der Verlag den Autor:innen die ermäßigten Publikationsgebühren.

Bitte beachten Sie:

Die anfallenden Kosten müssen von den Autor:innen getragen werden. Die Abwicklung der Rechnung erfolgt durch die Universitätsbibliothek. Diese wird Sie nach Rechnungslegung durch Frontiers mit der Bitte um Zahlungsfreigabe sowie Nennung einer Kostenstelle kontaktieren.

Für Publikationen, die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühren direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskript und geben Sie den FWF als zahlende Einrichtung an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder Frontiers.

Sollten Sie von Frontiers eine Zusage für eine kostenfreie Publikation erhalten, fordern Sie vom Verlag oder der betreffenden Zeitschrift unbedingt einen Waiver / Discount Code an.

Weitere Informationen:

Verlag

FWF

Angehörige der Vetmeduni können in Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option (S20) und Gold Open Access Zeitschriften der IWA kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit: 01.01.2019–31.12.2024

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: alle Artikeltypen

Creative-Commons-Lizenz: CC-BY, CC BY-NC, CC BY-NC-SA, CC-BY-NC-ND

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Einreichung des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Der Artikel wurde während der Laufzeit des Abkommens zur Veröffentlichung eingereicht
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt.

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann Sie der Verlag als anspruchsberechtigte:r Autor:in identifizieren.

Es erfolgt keine Gegenprüfung durch die Universitätsbibliothek/das FFI. Der Verlag entscheidet eigenständig, ob das Abkommen für die vorliegende Publikation zur Anwendung kommt. Falls ja werden die Publikationsgebühren von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Abkommens müssen Sie im Submission Dashboard Ihre Zugehörigkeit zur Veterinärmedizinischen Universität Wien bekanntgeben.

Sollte Sie der Verlag nicht als anspruchsberechtigte:r Autor:in identifizieren (Publikationsgebühren im Dashboard sind nicht auf null gesetzt), müssen Sie zur Inanspruchnahme des Abkommens am Ende des Einreichprozesses im Dashboard die Option „Apply Discounts“ wählen. Geben Sie anschließend abermals Ihre Zugehörigkeit zur Veterinärmedizinischen Universität Wien bekannt.

Details: IWA: Institutional Waivers 

Für Publikationen die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühren direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskripts und geben Sie den FWF als zahlende Einrichtung an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder IWA.

Das mit der IWA geschlossene Abkommen enthält keine Übernahme von Gebühren wie Page Charges, Color Charges o.ä.!

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

FWF

Angehörige der Vetmeduni erhalten für alle Artikel in den Zeitschriften des Gold Open Access Verlages MDPI eine Ermäßigung von 20 % auf die Publikationsgebühr (APC).

Laufzeit: seit 01.01.2019

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: Research articles, article reviews, case reports, letters, communications, technical notes

Creative-Commons-Lizenz: CC-BY

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Einreichung des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt

Geben Sie bei der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann Sie der Verlag als anspruchsberechtigte:r Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek/das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung verrechnet der Verlag den Autor:innen die ermäßigten Publikationsgebühren.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Abkommens müssen Sie im Zuge des Einreichprozesses beim Punkt "Institutional Open Access Program" im Klappmenü "Select IOAP" die Veterinärmedizinische Universität Wien auswählen.

Die anfallenden Kosten müssen von den Autor:innen getragen werden! Die Abwicklung der Rechnung erfolgt durch die Universitätsbibliothek. Diese wird Sie nach Rechnungslegung durch MDPI mit der Bitte um Zahlungsfreigabe sowie Nennung einer Kostenstelle kontaktieren.

Für Publikationen die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühren direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskript sowie im „Submission Dashboard“ des Verlags und geben Sie den FWF als zahlende Einrichtung an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder MDPI.

Seit 01.01.2021 sind Mehrfachrabattierungen für Publikationsgebühren (IOAP Discount + Voucher) nicht mehr erlaubt.

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

FWF

Angehörige der Vetmeduni können in Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option des Verlages Springer kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit: 01.01.2019–31.12.2023

Alle Zeitschriften für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: Original Paper, Review Paper, Brief Communication, Continuing Education

Creative-Commons-Lizenz: CC BY, CC BY-NC

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels.
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Annahme des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt
  • Der Artikel wurde während der Laufzeit des Abkommens zur Veröffentlichung angenommen
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt.

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann Sie der Verlag als anspruchsberechtigte:r Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek/das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung müssen die Autor:innen keine Publikationsgebühren entrichten. Diese werden im Rahmen des vorliegenden Abkommens von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Verlagsabkommens müssen Sie nach Annahme des Artikels eine Veröffentlichung im Rahmen des Abkommens beantragen. Hinterlegen Sie dazu im Zuge der Finalisierung des "Publishing Agreements" Ihre Zugehörigkeit zur Universität (Dropdown Menü). Im nächsten Schritt erhalten Sie einen Hinweis zum Verlagsabkommen. Wählen Sie dort die Option "Yes, submit for approval“.

Nature- und BMC-Journals sind nicht Bestandteil dieses Abkommens, sondern Teil des "Springer Nature" Verlagsabkommens (siehe unten)! 

Für Publikationen die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühren direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskript sowie im „Submission Dashboard“ des Verlags und geben Sie den FWF als zahlende Institution an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder Springer.

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

FWF

Angehörige der Vetmeduni können in Gold Open Access Zeitschriften der Sammlungen Nature, SpringerOpen, BMC und Palgrave Macmillan des Verlages Springer kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit: seit 04.2021

Alle Zeitschriften, für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: Original Paper, Review Paper, Brief Communication

Creative-Commons-Lizenz: CC BY

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels.
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Einreichung des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation hinterlegt
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt.

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann Sie der Verlag als anspruchsberechtigte:n Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek/das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung müssen die Autor:innen keine Publikationsgebühren entrichten. Diese werden im Rahmen des vorliegenden Abkommens von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Abkommens werden Sie nach Annahme des Artikels durch den Verlag im Dashboard über die weitere Vorgehensweise informiert.

Zur Verrechnung der Publikationsgebühren hat die Universität beim Verlag einen gedeckelten Publikationsfond eingerichtet. Das Abkommen ist bis zum Verbrauch der im Publikationsfond einbezahlten Geldmittel in Kraft. Diese werden nach dem First-Come-First-Served-Prinzip vergeben. Mittel können nicht reserviert, nicht rückwirkend oder für bereits bezahlte Gebühren in Anspruch genommen werden.

Weitere Informationen:

Verlag

Angehörige der Vetmeduni können in Subskriptionszeitschriften mit Open Access Option des Verlages Wiley kostenfrei Open Access Artikel publizieren.

Laufzeit: 01.01.2021–31.12.2023

Alle Zeitschriften für die diese Vereinbarung gilt, finden Sie in der Titelliste

Artikeltypen: Primary Research Articles, Review Articles

Creative-Commons-Lizenz: CC-BY, CC-BY-NC, CC-BY-NC-ND

Weitere Voraussetzungen:

  • Sie sind „Corresponding Author“ des Artikels.
  • Sie sind zum Zeitpunkt der Annahme des Artikels Angehörige:r der Vetmeduni
  • Sie haben im Artikel die Veterinärmedizinische Universität Wien als Affiliation angegeben
  • Der Artikel wurde während der Laufzeit des Abkommens zur Veröffentlichung angenommen
  • Es besteht keine Förderung der Open Access Publikation durch andere Geldgeber, wie dem FWF oder der EU. Geben Sie allfällige Förderungen bei Einreichung des Artikels bekannt.

Geben Sie im Zuge der Einreichung des Artikels ihre Zugehörigkeit zur Vetmeduni bekannt (Affiliation) und verwenden Sie ausschließlich Ihre institutionelle E-Mailadresse (...@Vetmeduni.ac.at). Reichen Sie den Artikel zudem bevorzugt aus dem Datennetz der Universität ein. Auf diese Weise kann Sie der Verlag als anspruchsberechtigte:r Autor:in identifizieren.

Ihre Angaben werden zur Kontrolle an die Universitätsbibliothek/das FFI weitergeleitet. Im Falle einer positiven Gegenprüfung müssen die Autor:innen keine Publikationsgebühren entrichten. Diese werden im Rahmen des vorliegenden Abkommens von der Universität getragen.

Bitte beachten Sie:

Zur Inanspruchnahme des Abkommens müssen Sie nach Annahme des Artikels der Veröffentlichung in Open Access zustimmen. Klicken Sie dazu im "Wiley Author Services" Dashboard auf "Select Open Access at no additional charges", bestätigen Sie anschließend Ihre Rolle als Corresponding Author sowie Ihre Zugehörigkeit ("Affiliation") zur Universität und klicken Sie abschließend auf "Make my article open access".

Details: "Make your article open access within a hybrid* journal"

Im Falle einiger Zeitschriften bekommen Sie vom Verlag ein „OnlineOpen Order Form zugesandt. Wählen Sie in dem Formular die Veterinärmedizinische Universität Wien als zahlende Einrichtung aus.

Für Publikationen die im Rahmen eines FWF Projektes entstanden sind, kann der Verlag die Publikationsgebühr direkt mit dem FWF verrechnen (Förderbedingungen). Hinterlegen Sie dazu die notwendigen Informationen (Grant ID, etc.) im Manuskript und geben Sie den FWF als zahlende Institution an. Wenden Sie sich bei Unklarheiten direkt an den FWF oder Wiley.

Das mit Wiley geschlossene Abkommen enthält keine Übernahme von Gebühren wie Page Charges, Color Charges o.ä.!

Weitere Informationen:

Kooperation E-Medien Österreich

Verlag

FWF