Skip to main content

Beschreibung: Mediterraner Halbstrauch mit schmal lanzettlich, unterseits weißfilzigen, gegenständigen Blättern. Kleine violette, nahezu radiärsymmetrische Blüten in 6-10-blütigen Scheinquirlen.

Blütezeit: Juli - August

Vorkommen: Kulturpflanze, Westmediterranraum

Drogen: Lavendelblüten, Lavandulae flos Pharm. Eur.10.0/1534: Die getrockneten Blüten; Lavendelöl, Lavandulae aetheroleum, Phram. Eur. 10.0/1338: Das aus den Blütenständen gewonnene ätherische Öl

Inhaltsstoffe: ätherisches Öl: Linalool, Linalylacetat, Ocimen, Terpinen-4-ol, 1,8-Cineol u.a.

Anwendung: bei Unruhezuständen, nervösem Reizmagen, nervösen Darmbeschwerden, Einschlafstörungen.

Parfümpflanze

Tiermedizin:

  • innerlich bei dyspeptischen Beschwerden, nervösen Magen- und Darmbeschwerden und Meteorismus;
  • äußerlich bei schlecht heilenden Wunden, Brandwunden, sowie zur Insekten- und Ektoparasitenabwehr.