Skip to main content

Beschreibung: Mediterraner Strauch mit handförmig geteilten Blättern mit schmalen Blattabschnitten. Violette Blüten in dichten Rispen; kleine kugelige Früchte.

Blütezeit: Juni - Juli

Vorkommen: östlicher Mediterranraum

Droge: Mönchspfefferfrüchte, Agni casti fructus, Pharm. Eur. 10.0/2147: Die ganzen, reifen, getrockneten Früchte; Mönchspfefferfrüchtetrockenextrakt, Agni casti fructus extractum siccum, Pharm. Eur. 10.0/2309: Der aus Mönchspfefferfrüchten hergestellte Trockenextrakt; Viticis folium.

Inhaltsstoffe: Iridoidglykoside: Agnusid, Aucubin; Flavonoide: Casticin, Penduletin; Äther. Öl (0,8-1,2%): 1,8-Cineol, Limonen, α-Pinen und β-Pinen; Diterpene: Rotundifuran, Vitexilacton. Extrakte der Droge wirken dopaminerg, prolactininhibierend und regen unter anderem die Ausschüttung der Gonadotropine LH, ICSH und LTH an.

Anwendung: prämenstruelle Beschwerden, Regeltempoanomalien, Mastodynie sowie als Galactagogum.