Skip to main content

Beschreibung: Staude mit gegenständigen, am Rand gekerbten Blättern und Blütenquirlen in den Blattachseln. Weiße Blüten

Blütezeit: Juni - August

Vorkommen: Kulturpflanze, gelegentlich verwildert

Droge: Melissenblätter, Melissae folium, Pharm. Eur. 10.0/1447: Die getrockneten Blätter; Melissenblätter-Trockenextrakt, Melissae folii extractum siccum, Pharm. Eur. 10.0/2524: Der aus Melissenblättern hergestellte Trockenextrakt; Melissae aetheroleum

Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl: Geranial, Neral, Citronellal, Geraniol, Linalool, β-Caryophyllen, Caryophyllenoxid; Rosmarinsäure

Anwendung: bei nervös bedingten Einschlafstörungen und funktionellen Magen-Darm-Beschwerden.

Tiermedizin:
innerlich bei funktionellen Magen-Darm-Beschwerden, Blähungen, nervöser Unruhe
äußerlich bei Nerven- und Muskelschmerzen, Rheuma, Quetschungen sowie Geschwüren.