Datenschutz

Verantwortlich für die Datenverarbeitung:

Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien
T +43 1 25077-0
F +43 1 25077-1090
E-Mail: rektorat@vetmeduni.at
www.vetmeduni.ac.at
 [Link 1]

 

Datenschutzerklärung der Vetmeduni Vienna (Website)

Die Veterinärmedizinische Universität Wien (nachfolgend „Vetmeduni Vienna“) freut sich, dass Sie unsere Website besuchen. Datenschutz und Datensicherheit bei der Nutzung unserer Website sind für uns sehr wichtig. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir bei Ihrem Besuch auf unserer Website erfassen und für welche Zwecke diese genutzt werden.

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer universitätsinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen. Die Datenschutzerklärung kann jederzeit unter dem Menüpunkt Datenschutz abgerufen, abgespeichert und ausgedruckt werden.

§ 1 Verantwortliche und Geltungsbereich

Die Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden: DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien
T +43 1 25077-0
F +43 1 25077-1090
E-Mail:
rektorat(at)vetmeduni.a [Link 2]
www.vetmeduni.ac.at [Link ]

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internetangebot der Vetmeduni Vienna, welches unter der Domain www.vetmeduni.ac.at [Link ] sowie den verschiedenen Subdomains (im Folgenden „unsere Website“ genannt) abrufbar ist.

§ 2 Datenschutzbeauftragte/r

Die Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist:

Jelena Stojanović
Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien
T +43 1 25077-1097
F +43 1 25077-1090
E-Mail:
datenschutz(at)vetmeduni.ac.at [Link ] [Link 3]

§ 3 Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu gehören beispielsweise Informationen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzerverhalten. Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen) Bezug zu Ihrer Person herstellen können, z.B. durch Anonymisierung der Informationen, sind keine personenbezogenen Daten.

Verarbeitete personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.

Sofern wir für die Bereitstellung bestimmter Angebote Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, informieren wir Sie nachfolgend über die konkreten Vorgänge, den Umfang und den Zweck der Datenverarbeitung, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und die jeweilige Speicherdauer.

§ 4 Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer NutzerInnen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung funktionsfähiger Websites sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten für die Bereitstellung der von uns angebotenen Informationen, Produkte, der gewünschten Dienstleistungen, für die Beantwortung Ihrer Fragen sowie für den Betrieb und die Verbesserung unserer Websites und Anwendungen.

Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten erfolgt nur nach entsprechender Rechtsgrundlage im Sinne der DSGVO.

2. Rechtsgrundlage

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Vetmeduni Vienna unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Vetmeduni Vienna oder eines/ einer Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des/der Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die Vetmeduni Vienna unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

§ 5 Einzelne Verarbeitungsvorgänge

1. Bereitstellung und Nutzung der Website

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Bei Aufruf und Nutzung unserer Website erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Wenn Sie unsere Website nutzen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Status des Aufrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Internetseite, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Erkennungsdaten des zugreifenden Browsers sowie des Betriebssystems

b. Rechtsgrundlage

Für die genannte Datenverarbeitung dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung einer Website erforderlich und dient damit der Wahrung eines berechtigten Interesses der Vetmeduni Vienna.

c. Speicherdauer

Sobald die genannten Daten zur Anzeige der Website nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der Nutzerin/des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

2. Zusendungen der Vetmeduni Vienna

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Angeboten und Dienstleistungen der Vetmeduni Vienna erfolgen Zusendungen, die keine aktive Einwilligung der betroffenen Person voraussetzen.
Bei derartigen Zusendungen wird die E-Mail-Adresse als personenbezogenes Datum verarbeitet. Weitere personenbezogene Daten werden je nach Art und Rechtsgrundlage der Zusendung verarbeitet.

Für Zusendungen, die im Zusammenhang mit der Durchführung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO Rechtsgrundlage.

Für Zusendungen, die im Zusammenhang mit der Durchführung vertraglicher oder vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage.

Sofern personenbezogene Daten keiner weiteren gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden diese gelöscht, sobald der Zweck der Datenverarbeitung erreicht wurde.

Ist die Zusendung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Vetmeduni Vienna oder einer/eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Gegen eine solche Verarbeitung kann Widerspruch erhoben werden. Sofern für die Verarbeitung keine gesonderte Kontaktadresse angeführt wird, kann dieser Widerspruch per
E-Mail an
datenschutz(at)vetmeduni.ac.at [Link ] oder postalisch an

Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
z.Hd. Datenschutzbeauftragte/r der Vetmeduni Vienna
Veterinärplatz 1
A-1210 Wien

gerichtet werden.

Personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald das berechtigte Interesse der Vetmeduni Vienna nicht mehr vorliegt und die Daten keiner weiteren gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen.

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte erfolgt im Rahmen von Zusendungen grundsätzlich nur, sofern dies für (vor-)vertragliche Maßnahmen erforderlich ist oder im überwiegenden, berechtigten Interesse der Vetmeduni Vienna erfolgt.

Sollte eine Übermittlung an Dritte stattfinden, wird darauf im Zusammenhang mit der jeweiligen Zusendung hingewiesen. 

3. Kontaktformular

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Ihnen an, über ein bereitgestelltes Formular mit uns in Kontakt zu treten. Wenn Sie von dem Kontaktformular Gebrauch machen, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten können verarbeitet werden:

  • Anrede
  • Titel
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Adresse
  • Bezug zur Vetmeduni Vienna
  • Art der Mitteilung
  • Thema der Anfrage
  •  Nachricht

Die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse dient dabei dem Zweck, Ihre Anfrage zuzuordnen und Ihnen antworten zu können. Bei der Nutzung des Kontaktformulars erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte.

b. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf Grund einer von der Nutzerin/dem Nutzer freiwillig abgegebenen Einwilligungserklärung.

Für die Verarbeitung von Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Sollte eine Kontaktaufnahme zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich sein, ist darüber hinaus Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer Informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

c. Speicherdauer

Sobald die von Ihnen gestellte Anfrage erledigt und der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist, werden die über das Kontaktformular verarbeiteten personenbezogenen Daten gelöscht. Gleiches gilt für personenbezogene Daten, die per E-Mail übersandt wurden. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

4. Fundraising

Private Spenderinnen und Spender, Stiftungen und verantwortungsbewusste Unternehmen können sich in vielen Bereichen für die Vetmeduni Vienna engagieren.

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Die Vetmeduni Vienna verarbeitet von Ihnen folgende Datenkategorien:

  • Stammdaten
  • Kontaktdaten
  • ggfs. diverse von Ihnen bekanntgegebene Informationen
  • Kommunikationshistorie
  • Spendenhistorie
  • Klassifizierungen (wie. z.B. Mitgliedsart, Patenschaft)

Diese Daten werden zur Vorbereitung und Durchführung von Spendenaktionen, zur Spendenverwaltung, Erfüllung abgabenrechtlicher Verpflichtungen sowie der Zusendung von Geburtstagsgrüßen verarbeitet.

Die Bereitstellung von Namensdaten und Bankverbindungsdaten ist für den Abschluss der Schenkungsverträge (Spenden/Sponsorenleistungen) sowie auf Grund steuerrechtlicher Vorschriften und Geldwäschebestimmungen erforderlich. Bei Nichtbereitstellung können Spenden und SponsorInnenleistungen nicht entgegengenommen werden.

Die Bereitstellung von Namens- und Geburtsdaten ist zudem auf Grund der automatisierten ArbeitnehmerInnenveranlagung erforderlich, wenn eine Unterstützerin/ ein Unterstützer eine steuerliche Berücksichtigung ihrer bzw. seiner Spende in Anspruch nehmen will. Bei Nichtbereitstellung können die Spenden steuerlich nicht als Sonderausgaben berücksichtigt werden.

Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben, wenn dies zum Zweck der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor der Übermittlung eingewilligt haben.

DienstleisterInnen, die im Rahmen der Betreibung der Fundraising-Webseiten und bei der Durchführung der postalischen und telefonischen Spendenkommunikation die Vetmeduni Vienna unterstützen, haben sich gegenüber der Vetmeduni Vienna zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Es wurden Auftragsverarbeitungsverträge gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen.

Wir arbeiten nur mit Dienstleistern zusammen, die hinreichende Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erfolgt und den Schutz Ihrer Daten gewährleistet.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet, ausgenommen der dargestellten Fälle, nicht statt, es sei denn, dass wir zur Herausgabe von Daten gesetzlich verpflichtet sind.

b. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stellt Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO (Einwilligung) sowie  Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung) dar.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Vetmeduni Vienna unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Einwerbung von Spenden und SponsorInnenleistungen dient der Wahrung eines berechtigten Interesses der Vetmeduni Vienna gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Vetmeduni Vienna verfolgt dabei im Interesse der Öffentlichkeit liegende Ziele gemäß § 4a EStG sowie §§ 34 ff BAO und leistet damit einen entscheidenden Beitrag für die Gesellschaft insbesondere für die Gesundheit von Tier und Mensch.

Zur Erfüllung dieser öffentlich anerkannten Organisationsziele werden zielgerichtete Aktionen durchgeführt und personenbezogene Daten verarbeitet. Dabei wird insbesondere darauf geachtet den Interessen der UnterstützerInnen bestmöglich zu entsprechen und Streuverluste zu vermeiden. Eingeworbene finanzielle Mittel werden im Interesse sämtlicher die Vetmeduni Vienna unterstützenden Personen möglichst kostensparend eingesetzt.

c. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden bis zu Ihrem Widerspruch verarbeitet. Eine darüber hinausgehende Speicherung erfolgt nur wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die Vetmeduni Vienna unterliegt, vorgesehen wurde.

§ 6  Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist
  • nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen der Vetmeduni Vienna, sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

§ 7 Einsatz von Cookies

1. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Internetseiten von uns an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespeichert werden. So kann sich die Website bestimmte Eingaben und Einstellungen (z.B. Spracheinstellungen) über einen bestimmten Zeitraum, solange das Cookie gespeichert ist, merken.

Mithilfe von Cookies können wir unter anderem unser Internetangebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver gestalten.

Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie können keine Programme ausführen und keine Viren enthalten.

2. Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies erfolgt auf Grundlage der berechtigten Interessen der Vetmeduni Vienna gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Speicherdauer

Sobald die über die Cookies an uns übermittelten Daten für die Erreichung der oben beschriebenen Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden diese Informationen gelöscht. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

4. Konfiguration der Browsereinstellungen

Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies standardmäßig akzeptieren. Sie können Ihren jeweiligen Browser jedoch so konfigurieren, dass er nur noch bestimmte oder auch gar keine Cookies mehr akzeptiert. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unserer Website nutzen können, wenn Cookies durch Ihre Browsereinstellungen auf unserer Website deaktiviert werden. Über Ihre Browsereinstellungen können Sie auch bereits in Ihrem Browser gespeicherte Cookies löschen oder sich die Speicherdauer anzeigen lassen. Weiterhin ist es möglich, Ihren Browser so einzustellen, dass er Sie benachrichtigt, bevor Cookies gespeichert werden. Da sich die verschiedenen Browser in ihren jeweiligen Funktionsweisen unterscheiden können, bitten wir Sie, dass jeweilige Hilfe-Menü Ihres Browsers für die Konfigurationsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen.

Falls Sie eine umfassende Übersicht aller Zugriffe Dritter auf Ihren Internetbrowser wünschen, empfehlen wir Ihnen die Installation hierzu speziell entwickelter Plug-Ins.

§ 8 Statistische Auswertungen

Auf unserer Website wird PiWIK benutzt, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Zugriffe durch Besucher. PiWIK verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden auf dem Webserver gespeichert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Internetangebotes vollumfänglich nutzen können.

Nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung erfolgt eine Anonymisierung der IP-Adresse. Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass trotz der voll aktivierten Anonymisierungsfunktion eine totale Anonymisierung nicht erreicht wird, sondern es sich dabei lediglich um eine Pseudonymisierung handelt. PiWIK erstellt bei ihrer Verwendung einen internen Hashwert, der aus unterschiedlichen Faktoren wie der IP-Adresse, der Auflösung, dem Browser, der verwendeten Plugins und dem Betriebssystem errechnet wird. Auch bei der aktivierten Anonymisierungsfunktion nutzt diese Heuristik für interne Zwecke die volle IP-Adresse, so dass ein Rückrechnen der Werte mit einigem Aufwand bis auf die IP-Adresse möglich ist und somit mit großer Zuverlässigkeit auf die anderen Informationen geschlossen werden kann.

Sofern Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten nicht einverstanden sind, können Sie der Speicherung und Nutzung (nachfolgend per Mausklick) jederzeit widersprechen. (Anschließend wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass PiWIK keinerlei Sitzungsdaten erhebt.)

Mit Hilfe von PiWIK ist es uns möglich die Nutzung unserer Website durch Besucher statistisch zu erfassen und unser Onlineangebot mit Hilfe der dadurch gewonnenen Erkenntnisse für Sie weiterzuentwickeln. Aufgrund dieser Interessen ist der Einsatz dieses Analysetools gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt.

§ 9 Hyperlinks

Auf unserer Website befinden sich sog. Hyperlinks zu Webseiten anderer Anbieter. Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden Sie von unserer Website direkt auf die Webseite der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies u. a. am Wechsel der URL. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf diesen Webseiten Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte direkt auf diesen Webseiten. Eine Haftung seitens der Vetmeduni Vienna für externe Links ist ausgeschlossen.

§ 10 Betroffenenrechte

Aus der DSGVO ergeben sich für Sie als Betroffene/r einer Verarbeitung personenbezogener Daten die folgenden Rechte:

  • Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Als Studierende/r haben Sie gemäß § 59 Abs. 2 UG die Pflicht, jeder Universität, an der eine Zulassung zum Studium besteht, Namens- und Adressänderungen unverzüglich bekannt zu geben.
  • Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Das Recht auf Löschung kann in den gesetzlich genannten Fällen eingeschränkt sein, insbesondere durch die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, im öffentlichen Interesse liegende Archiv- und Forschungszwecke und der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, wir die Daten nicht mehr benötigen und Sie deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Das Recht aus Art. 18 DSGVO steht Ihnen auch zu, wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder Sie können die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • Gemäß Art. 77 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Universitätssitzes wenden. In Österreich handelt es sich bei der Aufsichtsbehörde um die Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb(at)dsb.gv.at [Link 4], Web: www.dsb.gv.at [Link 5]

§ 11 Widerspruchsrecht

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Im Falle eines Widerspruchs wird die Vetmeduni Vienna die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn die Vetmeduni Vienna kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bei einem Widerspruch gegen Direktwerbung wird die Vetmeduni Vienna die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

§ 12 Datensicherheit und Sicherungsmaßnahmen

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Um eine Manipulation, einen Verlust oder einen Missbrauch Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu vermeiden, treffen wir umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, die regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst werden. Hierzu gehört unter anderem die Verwendung anerkannter Verschlüsselungsverfahren (TLS).Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die o. g. Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht innerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegenden Personen oder Institutionen nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene Daten – z. B. wenn dies per E-Mail erfolgt – von Dritten mitgelesen werden. Wir haben technisch hierauf keinen Einfluss. Es liegt im Verantwortungsbereich des Nutzers, die von ihm zur Verfügung gestellten Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen.

 

Datenschutzerklärung zum Download: