Clever Pig Lab

 

Im April 2014 wurde das Messerli Schweineprojekt mit der Errichtung der erforderlichen Infrastruktur gestartet. Um den Schweinen die Möglichkeit zu geben, ihre natürliches Sozialverhalten zu entwickeln und auszuleben, entschlossen wir uns für eine (nahezu natürliche) Freilandhaltung. Dafür pachteten wir eine große Weide (ca. 7 Hektar) am Haidlhof 1 in der Nähe von Bad Vöslau (NÖ) mit einem zentral darin gelegenen Wäldchen (ca 1 ha) und einem Wassertümpel.

 
 2

 

Die große Weide (ehem. "Sägeacker" genannt) wurde als Rotationsweide angelegt, wobei pro Jahr je nur ein Drittel von den Schweinen genutzt werden kann. Zwei Drittel bleiben aus hygienischen Gründen und um die Kumulation von Parasiten zu verhindern für die Schweine versperrt und wird für Heu und Silage im Winter genutzt. Auf der Weide wurde eine spezielle Kleegrasmischung für Sauweiden angebaut.

 

 
 3
 

 

Um Kontakt der Kune Kune Schweine 4 mit Wildschweinen zu vermeiden (Schweinepest-Gefahr!), wurde die ganze Weide außen mit einem starken, 1,5m hohen Zaun inklusive Elektrolitze in Bodennähe und einem zweiten, inneren Zaun mit 3 Litzen in 10m Abstand eingefriedet. Der innere Elektrozaun kann flexibel und entsprechend den Bedürfnissen der Weidehaltung umgesetzt werden.

Insgesamt 6 A-förmige Holzhütten mit Isolierung und Lüftung stehen den Schweinen als Unterkunft für die Nacht bzw. in der kalten Jahreszeit zur Verfügung. Die Hütten sind im Wald verteilt aufgestellt, sodass Konflikte vermieden und dennoch eine gute Unterkunft garantiert werden kann.

Um ganzjährig den Bedarf nach frischem Wasser decken zu können, wurde ein 11m tiefer Brunnen gebohrt. Das Wasser wird in einem großen, gut isolierten und beheizten Tank (1000 Liter) aufbewahrt und kann von den Tieren über zwei beheizte Tränken aufgenommen werden. Bei Bedarf werden noch weitere, besonders auch für die Ferkel nutzbare, Tränken aufgestellt.

Für Tests, die nicht unter freiem Himmel durchgeführt werden können, da technische Anlagen zum Einsatz kommen, wurde eine Testhütte errichtet. Diese Hütte ist in zwei Räume geteilt, sodass zwei Tests parallel durchgeführt werden können. Ein Raum ist permanent mit einer computergesteuerten Lerneinheit mit Bildschirm und Futterspender ausgestattet.

 

 5
 6
 7
 

 

Ein Bürocontainer beherbergt das kleine Feldbüro mit Arbeitstischen und PCs sowie die Videoüberwachungseinheit. Durch ein großes Fenster können die Tiere auf der Weide beobachtet werden. In der Testhütte und auf mehreren hohen Masten auf der Weide wurden Videokameras für die Verhaltensbeobachtung und -analyse montiert.

Mobile Gatter dienen zur Errichtung von flexiblen, dem jeweiligen Bedarf angepassten Testarenen und Wartezonen im Freien.

Der Bürocontainer und die Testhütte werden mit einem Erdkabel mit Strom versorgt und sind mit einem Glasfaserkabel mit dem IT-Netzwerk und den großen Servern am Haidlhof verbunden.

 

 8
 9
 
 10
 

Clever Pig Lab