Mensch-Tier News

 

Tagung des Netzwerks Tiermedizinische Ethik & Podiumsdiskussion: Armes Häschen bist du krank?

Tagung des Netzwerks Tiermedizinische Ethik am 25. und 26. Januar 2019 in Berlin


Im Rahmen der Tagung findet die Podiumsdiskussion "Armes Häschen, bist du krank? Wenn Tiere zu Patienten werden - ein medizinethisches Fachgespräch" statt.

Wenn Haustiere krank werden, stellen sich viele Fragen: Welche Therapie ist dem Tier zumutbar? Was kann, was muss geleistet werden? Wie können gute Entscheidungen für einen tierlichen Patienten getroffen werden? Und wer trägt dafür die Verantwortung? Jede*r Tierhalter*in wird früher oder später mit diesen Fragen konfrontiert, der Alltag von Tierärzt*innen wird von ihnen geprägt ­– trotzdem werden sie im medizinethischen Fachdiskurs noch wenig diskutiert.

Das Netzwerk Tiermedizinische Ethik hat Vetreter*innen der Ethik in Veterinär- und Humanmedizin sowie praktische Tierärzt*innen zu einem Gespräch eingeladen, um nach den Gründen dieser Situation zu fragen und gemeinsam nach Auswegen zu suchen. Die Herausforderungen einer speziesübergreifenden Medizinethik werden im Horizont des Post-Humanismus und mit konkretem Praxisbezug diskutiert.

Wann? Freitag, 25. Januar 2019, Beginn 18:00 Uhr, Einlass ab 17:15 Uhr

Wo? Tieranatomisches Theater, Philippstr.13 (Haus 3, Campus Nord), 10115 Berlin

Veranstaltet vom Netzwerk Tiermedizinische Ethik,
organisiert von der Freien Universität Berlin und dem Messerli Forschungsinstitut der Veterinärmedizinische Universität Vienna

Flyer zur Podiumsdiskussion 1

Anmeldung: Bitte registrieren Sie sich hier für die Veranstaltung 2.

 

PhD conference 2019 in Leiden: Animals - Theory, Practice and Representations

On April 4th and 5th, 2019, Leiden University Centre for Arts in Society (LUCAS) will be hosting a conference called, Animals: Theory, Practice, and Representation. This graduate conference is an international and interdisciplinary platform where PhD and master students can present, exchange, and discuss research results and innovative theoretical insights with participants from diverse backgrounds.

Call for Papers (deadline: October 1st, 2018) and more Information: www.staff.universiteitleiden.nl/events/2019/04/lucas-2019-graduate-conference-animals-theory-practice-representation 3

 

Comparative Medicine-Minisymposium

 4

12.10.2018: Comparative Medicine-Minisymposium am 31. Okt. 2018/10:00 Uhr

Pollen im Anflug: Gefahr für Mensch & Tier?
31.10.2018 von 10:00 bis 11:30 Uh

Vetmeduni Vienna, Hörsaal D

 

Science Talk: Sind Tiere moralfähig, kulturbewusst, lernfähig?

Ein Talk mit der Wissenschaftlerin Judith Benz-Schwarzburg über die Gratwanderung auf der dünnen Trennlinie zwischen Mensch und Tier.

Zum PDF des Science Talk. 5

Das Diners Club Magazin 4/18 ist am 05.10.2018 erschienen.

 

Minding Animals Symposium 2018

Vom 5.-7. Oktober 2018 ist das diesjährige Minding Animals Germany Symposium 2018 zu Gast am Messerli Forschungsinstitut in Wien (Abteilung Ethik der Mensch-Tier-Beziehung).

Zur Abendveranstaltung am Freitag, den 5.10, 19 Uhr (Filmscreening und Diskussion mit Regisseur Flavio Marchetti: „Tiere und andere Menschen“, LaBanda Film, 2016) und zum regulären Tagungsprogramm am Samstag 6.10. (ab 8.30 Uhr) und Sonntag 7.10. (ab 9 Uhr) sind Gäste herzlich willkommen.

Das Programm mit allen Informationen finden Sie hier. 6

Plakat zum Minding Animals Symposium 2018 7

Anmeldung unter: judith.benz-schwarzburg(at)vetmeduni.ac.at 

 

Tagung: Das vergesellschaftete Tier

GESELLSCHAFT IST DA, WO INDIVIDUEN IN WECHSELWIRKUNG TRETEN
                                                                                         Georg Simmel

Tiere sind Teil unserer Gesellschaft. Nicht nur versteckt, wie in der Praxis der Nutztierhaltung oder in Tierversuchen. Auch öffentlich, z.B. als Familienmitglieder, PatientInnen oder TherapeutInnen gestalten und verändern sie unser Verständnis von Institutionen und wirken so auf unsere gesellschaftliche Praxis zurück.

Die Tagung setzt sich mit der Frage der Vergesellschaftung von Tieren als Thema der Human-Animal Studies auseinander. Was heißt es, dass Tiere gesellschaftliche AkteurInnen sind? Was sind die Voraussetzungen, was die Folgen, wenn Tiere mit Menschen in Wechselwirkungen treten?

Datum: 1.-2. Oktober 2018

Ort: Evangelische Akademie Tutzing, Schlossstraße 2+4, 82327 Tutzing

Die Abteilung Ethik der Mensch-Tier-Beziehung ist Mitveranstalter dieser Tagung.

Mehr Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden sie unter: https://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/das-vergesellschaftete-tier/ 8

 

Dokumentarfilm und Diskussion: Kangaroo - A love-hate story

SHIFTING VALUES lädt Sie zur Erstvorführung des Aufdecker-Dokumentarfilmes Kangaroo – a Love-Hate Story ein.

Vom geliebten Symboltier eines ganzen Kontinentes zur bejagten Plage.
Ein Imagewandel mit Konsequenzen.

“No Kangaroos in Austria”. Oft verwendet, gerne zitiert … aber leider falsch. Sie treffen Kängurus sehr wohl in Österreich an und zwar nicht nur im Zoo, sondern im Tierfutter, als exotisches Fleischgericht oder als Leder. Hinter einer aufkommenden „Känguru-Industrie“ stecken jedoch auch unermessliches Leid, irreführende Daten und Hygieneprobleme.

Ort: Cine Center, Fleischmarkt 6, 1010 Wien
Zeit: 24. Mai 2018, ab 19.00 Uhr. Filmstart ist um 19.30 Uhr mit anschließender Diskussion und Anwesenheit des Produzenten, Mick McIntyre.

Film auf Englisch mit deutschem Untertitel.

Sichern Sie sich Ihre Karte unter: contact(at)shiftingvalues.com

Persönliche Anmeldung erforderlich, da es nur ein begrenztes Kartenkontingent gibt.

Hier geht es zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=yzIWgtot7io&feature=youtu.be 9

 

International Conference: Dimensions of Vulnerability

Organization:
Dr. Martin Huth (Messerli Research Institute/University of Vienna)
Dr. Gerhard Thonhauser (Free University Berlin/University of Vienna)

Date:
April 5th and 6th, 2018, Department of Philosophy, University of Vienna

Venue:
University of Vienna, Department of Philosophy,
Universitätsstraße 7, 1010 Vienna
Lecture Rooms 3D & 3F

All interested persons are cordially invited!

Programme 10

 

Ö1 Punkt eins: Das Verhältnis zum Tier

Kätzchen & Köter. Was wissen wir über die Beziehung mit unseren Haustieren?

Dienstag, 17. Oktober 2017, 13.00 Uhr

Gestaltung & Moderation: Elisabeth Scharang

Gäste: Flavio Marchetti, Regisseur & Filmproduzent; Judith Benz-Schwarzburg, Philosophin an der Abteilung Ethik am Messerli Forschungsinstitut in Wien.

In seinem Kinodokumentarfilm "Tiere und andere Menschen" geht der Regisseur Flavio Marchetti dem Verhältnis unserer Gesellschaft zu Tieren auf den Grund; allerdings legt er den Fokus dabei nicht auf die Nutztierhaltung sondern auf Haustiere. Ein Jahr lang war er dafür mit der Kamera im Wiener Tierschutzheim stiller Beobachter: "Ich finde interessant, dass die Diskussion über Massentierhaltung in den letzten zwanzig Jahren sehr viele Veränderungen gebracht hat: die Ernährungs- und Konsumgewohnheiten und auch die Gesetzgebung sind nach wie vor im Wandel - wenn auch langsam. Was die Lebensumstände von Haustieren betrifft, ist das allerdings nicht der Fall: Diese Tiere sind von der alle Lebensbereiche umfassenden Wegwerfkultur betroffen."

Aber was wissen wir wirklich über sie? Wie nehmen sie ihre Umgebung wahr? Was fühlen sie? Können sie sich verständlich machen? Können sie uns verstehen? Wie funktioniert das Zusammenleben mit ihnen?

Judith Benz-Schwarzburg forscht an der Schnittstelle von Kognitionsbiologie und Philosophie am Messerli Institut an der veterinärmedizinischen Universität in Wien. Die Philosophin stellt dabei die Frage, wie ähnlich uns Tiere sind und wie ethisch relevant diese Ähnlichkeiten für unser Verhältnis zu Tieren ist. Entwickelt sich das Verhältnis einer Gesellschaft zu Tieren analog zum Grad ihrer Zivilisation und ihres technischen Fortschritts?

Zur Ö1 Sendung "Punkt eins" vom 17. Oktober 2017 11

 

Vortragsreihe: Arbeitskreis Mensch-Tier-Beziehung

Vorträge WS 2017/18:

19. Oktober 2017

Gabriela Kompatscher-Gufler (Universität Innsbruck)
Literary Animal Studies - Literaturwissenschaft jenseits von Speziesismus und Anthropozentrik

18.15–20.00 Uhr
Hörsaal M, Gebäude HA, Vetmed Campus, Veterinärplatz 1, 1210 Wien 
 

23. November 2017

Marie-Theres Schlemmer (Vetmed Wien)
Tiere als Objekte? Fleischkonsum und -Produktion an der Schnittstelle von Psychologie und Philosophie

18.15–20.00 Uhr
Hörsaal D, Gebäude GA, Vetmed Campus, Veterinärplatz 1, 1210 Wien 
 

18. Jänner 2018

Karl Weissenbacher (Vetmed Wien)
Standards für Assistenzhunde in Österreich

Österreich hat als einziges Land weltweit eine gesetzliche Regelung für alle Assistenzhunde. Die dazugehörigen Standards sind richtungsweisend hinsichtlich der Gesundheit, Sozialisierung und spezifischer Ausbildung in einer breit geführten Diskussion in Europa.

18.15–20.00 Uhr
Hörsaal M, Gebäude HA, Vetmed Campus, Veterinärplatz 1, 1210 Wien 

25. Jänner 2018

Mathias Antlfinger (KHM Köln)

Wer entscheidet wann das Kunstwerk vollendet ist? Ein Bericht aus dem Atelier des Papagei-Mensch-Kollektivs CMUK

Tiere haben einen festen Platz in der zeitgenössischen Kunst. Ihre Rolle dort, etwa als Material, Symbol, Subjekt oder Co-Performer, wurde aber bisher wenig reflektiert. Im Zuge der Human-Animal Studies und einem zunehmendem ethischen Diskurs werden nun Konzepte der Interspezies Kunst entwickelt, unter anderem vom Kölner Künstlerduo Hörner/Antlfinger, in das der Vortrag einen einzigartigen Einblick gewährt.

18.15–20.00 Uhr
Hörsaal D, Gebäude GA, Vetmed Campus, Veterinärplatz 1, 1210 Wien 

 

Kein Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Organisation: Messerli Forschungsinstitut | Abteilung für Ethik der Mensch-Tier-Beziehung
Veterinärmedizinische Universität Wien, Medizinische Universität Wien und Universität Wien

Kontakt: martin.huth(at)vetmeduni.ac.at

 

Call for Papers: Tierstudien 14/2018 - Kranke Tiere

In dieser Ausgabe der Tierstudien soll nach den Phänomenen und Effekten gefragt werden, die von Tieren im komplexen Bedeutungshorizont des Pathologischen erzeugt werden, wenn sie krank sind oder eine Krankheit haben.

Wir suchen nach historischen, soziologischen, psychologischen, tiermedizinischen, rechtswissenschaftlichen und ethologischen Studien. Andere Beiträge zum Themenkomplex "Kranke Tiere" sind ebenso willkommen.

Abstracts von nicht mehr als 2.000 Zeichen senden Sie bitte bis zum 1. Februar 2018 an Jessica.ullrich(at)neofelis-verlag.de und kerstin.weich(at)vetmeduni.ac.at

Call for Papers & nähere Informationen 12

 

Wie Allergiefaktoren KrebspatientInnen helfen können

Am 15. Februar erinnert uns der Internationale Kinderkrebstag, dass jährlich über 100.000 Kinder und Jugendliche an Krebs erkranken. Unser Immunsystem spielt bei Krebserkrankung ebenso eine Rolle.

Link zum ganzen Artikel 13

 

Symposium: Tiere als Akteure und Material in der zeitgenössischen Kunst

12.-14. Mai 2017

Schloss Moyland
Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau
Deutschland

Verbindliche Anmeldung bis 1. Mai 2017 unter info(at)moyland.de oder
Tel. +49 (0)2824 9510-10

Zum Programm 14

 

Fachtagung: Moral agency in der Beziehung von Mensch, Tier und Maschine

Die Fähigkeit zur Moral blieb bisher dem Menschen vorbehalten. Doch wenn Tiere und Maschinen mit uns interagieren, wer ist dann verantwortlich? Müssen wir ihnen Moralfähigkeit einräumen? Oder haben nur Menschen Rechte und Pflichten? Die Fachtagung diskutiert aktuelle Fragen der Verantwortung in der Maschine-Mensch-Tier-Beziehung.

Datum: 12. und 13. Oktober 2016

Ort: Akademie Tutzing am Starnberger See (Raum München) 

Die Abteilung Ethik der Mensch-Tier-Beziehung ist ein Mitveranstalter dieser Tagung. Mehr Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Website des Kooperationspartners Institut TTN: http://www.ttn-institut.de/moral-agency 15

Hier geht es zum Tagungsbericht: Link 16

 

Tagung der Tierschutzombudsstelle Steiermark: Nutztierhaltung - Quo vadis?

4. Oktober 2016, 9 – 17 Uhr

Bildungshaus Schloss St.Martin
Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

Kontakt: +43 316 28 36 55
st.martin@stmk.gv.at

Kostenlose Parkmöglichkeit vor Ort vorhanden

Zum Programm 17

 

Tagung: Heim-Tier. Inszenierungspraktiken in tierlichen und menschlichen Wohnverhältnissen

In Kooperation mit dem Forschungsfeld wohnen+/-ausstellen des Instituts für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik der Universität Bremen / Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender, Bremen (Christiane Keim, Astrid Silvia Schönhagen)

10. und 11. November 2016
Universität Kassel
Senatssaal

 

Vortrag: Die Freiheit der Forschung

Vortrag: Die Freiheit der Forschung 18

Der deutsche Philosoph Torsten Wilholt wird in seinem Vortrag an der BOKU das Thema seines gleichnamigen Buches  ausführen und eine differenzierte Betrachtung zur Freiheit der Forschung anstellen. Dabei kommt die Verantwortung in der Forschung mit in den Blick. Wilholt wird auf die ideengeschichtlichen Hintergründe der Forschungsfreiheit eingehen und ihren Begründungstypen nachspüren (Autonomie der Forschung, erkenntnistheoretische und politische Begründung). Er wird anschaulich machen, wie sich dies in heutigen Forschungsprozessen widerspiegelt.

Wann: 16. März, 16:00 Uhr
Wo: Schwackhöferhaus, Erdgeschoss, SR06 (Zugang über Exnerhaus)
Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien (Anfahrt: U6 Währiger Straße – Bus 40A bis Dänenstraße
UM ANMELDUNG BIS 11. MÄRZ WIRD GEBETEN.
Veranstalter: Ethikplattform der BOKU
Anmeldung und Kontakt:
Dr. Susanne Schneider-Voß, Büro des Senats, BOKU, Augasse 2-6, 1090 Wien, Tel.: 01 47654-1064, E-Mail:ethikplattform@boku.ac.at

 

Buchtipp: Tierisch! Das Tier und die Wissenschaft. Ein Streifzug durch die Disziplinen

Herausgeber: Meret Fehlmann, Margot Michel, Rebecca Niederhauser
Zürich 2016, vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich

ISBN 978-3-7281-3596-4

 

Minds of Animals: Reflections on the Human – non-Human Continuum

An international workshop at the University of Bern, September 27-28, 2016

More information 19

Call for Papers for doctoral students or early postdocs 20

 

Conference Announcement & Call for Abstracts: Ethics and the future Veterinary Professional

Utrecht, 19-20 May 2016

Utrecht University in cooperation with
Messerli Research Institute, University of Veterinary Medicine, Medical University of Vienna and University of Vienna, Austria
The European Society for Agricultural and Food Ethics (EurSafe)
The Royal Netherlands Association of Veterinarians (KNMvD)
The Federation of Veterinarians of Europe (FVE)

More information 21

 

Workshop: Animal Ethics and Law in Life Sciences

Research in life sciences can involve suffering and killing of animals. Whereas the ethical dimension is fundamental in other disciplines (e.g. medicine), it is rarely discussed in biology. This trans-disciplinary event aims to encourage an open debate about the issues connected to research involving animals, by providing perspectives of biologists, philosophers and lawyers.

March 17–18, 2016
University of Bern, Switzerland

More information 22

 

Tagung: Animal Encounters: Mensch-Tier-Kontakte in Kunst, Literatur, Kultur und Wissenschaft

Internationale Tagung an der Universität Erlangen-Nürnberg, Department für Germanistik und Komparatistik

25.-27. November 2016

Hauptredner: Lori Gruen (Wesleyan University, Middletown CT),
Roland Borgards (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

Call for Papers & nähere Informationen 23

 

Tagungsrückblick: Das Nutztier als Mitgeschöpf

 24

Am 16. und 17. November 2015 fand in der Evangelischen Akademie Tutzing die Tagung „Das Nutztier als Mitgeschöpf – Herausforderung für eine Ethik der Mensch-Tier-Beziehung“, statt, veranstaltet vom Messerli-Forschungsinstitut, Abteilung Ethik der Mensch-Tier-Beziehung, dem Institut TTN an der LMU München sowie der Evangelischen Akademie vor Ort.


Ein Tagungsbericht ist auf der Website des Kooperationspartners online:
http://www.ttn-institut.de/node/1906 25

 

Conference: Political Ecologies of Conflict, Capitalism and Contestation (PE-3C)

International Conference
7-9 July 2016, Wageningen, The Netherlands

Organised by: Wageningen University and School of Oriental and African
Studies, University of London

Call for papers and more information 26

 

13th Congress of the European Society for Agricultural and Food Ethics

Food futures: ethics, science and culture

EurSAFE 2016 is a forum for discussion of ethical issues around food, including production, consumption, marketing, policy and health. The future perspective and the utopian tradition as a driving force and inspiration for changes in society are central to the congress. However, general contributions to agricultural, animal and food ethics are also welcome.

University of Porto, Portugal
28 September - 1 October 2016

Call for papers and more information 27

 

Conference: 'With their skins on them, and ... their souls in them': Towards a Vegan Theory.

An Interdisciplinary Humanities Conference
31st May 2016
University of Oxford

Call for papers and more information 28

 

Berliner Tagesspiegel: 7 Beiträge zur Debatte "Tierrechte"

Der Tierschutz leitet sich ab aus Rechten, die der Mensch Tieren zuspricht. Aber welche Rechte sind das? Und was ist die Zukunft der Mensch-Tier-Beziehung?

Zu den Beiträgen 29

 

Ö1 Radiokolleg: Affenliebe und Katzenjammer

Einsichten in die Mensch-Tier-Beziehung (1)
Montag, 23. November 2015, 09:05 Uhr
Link 30

Einsichten in die Mensch-Tier-Beziehung (2)
Dienstag, 24. November 2015, 09:05 Uhr
Link 31

Gestaltung: Sabine Nikolay
Zu Wort kommt u. a. Mag. Dr. Martin Huth.

 

Wilde Bestien. Bilder tierischer Aggression, Gewalt und Brutalität

Internationaler und interdisziplinärer Workshop

Hamburg, Wartburg-Haus
9.-11. Juni 2016

Nähere Informationen 32

 

Winchester Hunting Symposium

A one-day Symposium hosted by the Centre for Animal Welfare and the Institute for Value Studies

28 November 2015
University of Winchester

Details 33

 

Vorträge der Akademie Grünes Kreuz

Akademie Grünes Kreuz, Projekte für Wissenschaft & Praxis

Vorträge am 17.11.2015

weiterführende Informationen 34

 

ÖH-Ringvorlesung: Human-Animal Studies

Kritische Betrachtung der Mensch-Tier Verhältnisse

Ort: Universität Salzburg
Abhaltung: WS 2015/16, Donnerstags, 17.00-19.00 Uhr

weiterführende Informationen 35

 

14th Triennial IAHAIO International Conference Paris

Unveiling a new paradigm: Hai in a mainstream

11-13 July 2016, Paris

weiterführende Informationen 36

 

Zweite Schweizer Tagung zur Mensch-Tier-Beziehung

Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Praxis
12. März 2016, Basel

weiterführende Informationen
 37

Call for abstracts 38

 

Tagung: "Guter Geschmack..."

Die Wiener Umweltschutzabteilung und die Tierschutzombudsstelle der Stadt Wien laden Sie herzlich zur Fachtagung „GUTER GESCHMACK...“ ein!

Guter Geschmack...beginnt beim fairen Umgang mit Tieren als Lebensmittel(lieferantInnen)

Termin: 4.-5. November 2015
Ort: RadioKulturhaus Wien, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

weiterführende Informationen 39

 

Interdisziplinäre Tagung der Klasse Philosophie der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste

Datum: 14. November 2015, ab 09:00 Uhr

Ort: Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste, St.-Peter-Bezirk 10, 5020 Salzburg

weiterführende Informationen 40

 

Workshop Ethik: "Quellen des Sollens"

Der WORKSHOP ETHIK ist ein metaethisches Diskussionsforum, das sich vor allem an Nachwuchswissenschaftler/innen richtet. Der 15. Workshop Ethik wird sich mit der Frage nach den Quellen des Sollens beschäftigen.

Datum: 14.-16. März 2016
Ort: Martin-Niemöller-Haus, Schmitten-Arnoldshain

Details

 

AWSELVA Autumn Conference: From Research to Practice

30th September 2015 to 4th October 2015
Great Eastern Hall
SS Great Britain
Bristol
United Kingdom

Details 41

 

Announcement of the University of Winnipeg

The 2015 Fall Institute is a multidisciplinary course exploring the idea of “the animal” in the Western moral imagination. All students are welcome to enroll. All guest lectures are open to the public.

More Information 42

 

Tagung: Das Nutztier als Mitgeschöpf?

Das Nutztier als Mitgeschöpf. Herausforderung für eine Ethik der Mensch-Tier-Beziehung.

Datum: 16. November 2015 - 13:00 - 17. November 2015 - 12:45
Ort: Evangelische Akademie Tutzing


Details 43

 

Animal Biographies – Recovering Animal Selfhood through Interdisciplinary Narration?

International Conference
9-11 March 2016, University of Kassel, Germany
Deadline: 21 August 2015

Details 44

 

Animal Ethics Essay Prize

Animal Ethics invites submissions for the 1st Animal Ethics Essay Prize on the suffering of animals in nature and intervention in the wild.

Details

 

Workshop "The Self in Time”

Workshop "The Self in Time” von 30.7.-1.8.2015 – Prospective Cognition in Animals and Humans

Details 45

 

Ethik im Lehrgang für Amtstierärztinnen und Amtstierärzte in Bayern

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat die Weiterbildung zum Amtstierarzt bzw. zur Amtstierärztin neu konzipiert. Diese Neukonzeption erkennt in Ethik eine Schlüsselkompetenz amtstierärztlicher Praxis. Entsprechend ist im neu erarbeiteten Lehrgang, der 2015 zum ersten Mal durchgeführt wird, ein eigenständiges Ethik-Modul vorgesehen.
 
Die didaktische wie inhaltliche Erarbeitung, Vermittlung und Weiterentwicklung des Ethik-Moduls wird federführend vom Messerli-Forschungsinstitut an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Abteilung Ethik der Mensch-Tier-Beziehung in Kooperation mit dem Institut TTN an der LMU München durchgeführt.

 

First Time in World History Judge Recognizes Two Chimpanzees as Legal Persons, Grants Them Writ of Habeas Corpus

Article: psychologytoday.com  46

 

Ozeane: Grenzen, Interaktionen, Konflikte, Interdisziplinäre Zugänge

(16.04.2015) Am 17. und 18. April 2015 findet eine Veranstaltung zum Thema "Ozeane: Grenzen, Interaktionen, Konflikte, Interdisziplinäre Zugänge" an der Universität Wien statt.

Details 47

 

Einladung zum Symposium der Tierschutzombudsstelle

Mensch-Tier – Beziehung im urbanen Raum, eine soziale und psychologische Gratwanderung?

10 Jahre Tierschutzombudsstelle Steiermark am 24. Juni 2015 im Rittersaal des Landhauses Graz

Details 48

 

6. ÖTT-Tagung

(18.03.2015) Am 7. März 2015 findet die 6. Tagung der Österreichischen Plattform Tierärzte für Tierschutz statt.

Details

 

Doktorandenstellen in geisteswissenschaftlicher Umweltwissenschaft

(18.03.2015) Die Forschungsgruppe "Environmental Humanities for a Concerned Europe" schreibt 12 Doktorandenstellen aus.

Details

 

OZSW Spring School 2015

(26.01.2015) Die Niederländische Research School for Philosophy (OZSW) und das Ethikinstitut der Universität Utrecht laden von 20.-24.04.2015 zu einer fünftägigen Spring School zum Thema "Ethical Theory and Moral Practice" ein.

Details

 

Workshop Ethik: Grenzen der Moral

(26.01.2015) Die Evangelische Akademie Frankfurt lädt von 23.-25. März 2015 zum 14. Workshop Ethik ein.

Details

 

Kuhglocken zu laut für Kühe?

(09.12.2014) Beeinflusst das ständige Läuten der Kuhglocken das Fressverhalten der Kühe?

Details 49

 

Rosalind-Franklin-Fellowship

(03.11.2014) Die Rijksuniversiteit Groningen (Niederlande) schreibt ein Rosalind-Franklin-Fellowship in Philosophie aus.

Details 50

 

Neue Website zu Tieren in den Medien

(03.11.2014) Die neue Website der Medienwissenschafterinnen Debra Merskin und Carrie Freeman ist online.

Details 51

 

Postdoc-Fellowship in Animal Studies

(03.11.2014) Die Queen's University (Kanada) schreibt ein einjähriges Postdoc-Fellowship in Animal Studies aus.

Details

 

Vorträge im LOEWE-Schwerpunkt Kassel

(28.10.2014) Die Universität Kassel veranstaltet im LOEWE-Schwerpunkt „Tier – Mensch – Gesellschaft: Ansätze einer interdisziplinären Tierforschung“ eine Vortragsreihe.

Details

 

Tagung für Praktische Philosophie

(16.10..2014) Am 13./14.11.2014 findet an der Universität Salzburg die Tagung für Praktische Philosophie statt.

Details

 

Chimaira-Arbeitskreis für Human-Animal Studies

Am 15. Oktober 2014 startet die Vortragsreihe des Chimaira-Arbeitskreis für Human-Animal Studies in Berlin.

Details

 

Fortbildung für TierärztInnen

(25.08.2014) Die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt veranstaltet eine Tagung zum Thema "Der Doktor und das liebe Vieh - im Spannungsfeld von Tierschutz, Verbraucherschutz und Ökonomie".

Details

 

Call: Tiere unserer Heimat

(17.07.2014) Am 6. Februar 2015 findet an der Technischen Universität Berlin eine Konferenz zum Thema "Tiere unserer Heimat - Auswirkungen der SED-Ideologie auf gesellschaftliche Mensch-Tier-Verhältnisse in der DDR" statt.

Details

 

Call: Tierliche Agency

(17.07.2014) Der Chimaira Arbeitskreis für Human-Animal Studies veranstaltet eine Forschungswerkstatt zum Thema "Tierliche Agency".

Details

 

Call: EurSafe 2015

(09.05.2014) Abstracts für den 12. Congress of the European Society for Agricultural and Food Ethics können bis 01.12.2014 eingereicht werden.

Details

 

Stressforschung an Therapiehunden zeigt Bedürfnisse der Tiere

(29.04.2014) Tiere wirken positiv auf den Menschen.

Zum Artikel 52

 

MEi:CogSci

(27.03.2014) Im Oktober 2014 startet ein neuer Jahrgang des interuniversitären Masterstudiums MEi:CogSci.

Details 53

 

Warum sich Hund un Mensch verstehen

(21.02.2014) Ungarische ForscherInnen fanden heraus, dass Hunde Geräusche im Gehirn ähnlich verarbeiten wie Menschen.

Details 54

 

Neuer MA-Studiengang: Philosophy, Science and Society

(10.02.2014) An der Tilburg University (Niederlande) startet im September 2014 ein neuer Masterstudiengang "Philosophy, Science and Society".

Details 55

 

Anthologie Animal Minds & Animal Ethics

(10.10.2013) Im Transcript Verlag erschien die Anthologie "Animal Minds & Animal Ethics", herausgegeben von Klaus Petrus und Markus Wild.

Details 56

 

Konflikt zwischen Biber und Mensch

(28.08.2013) Biologen suchen Möglichkeiten, um die Konflikte zwischen Mensch und Biber zu schlichten.

Details 57

 

LOEWE-Schwerpunkt zur Mensch-Tier-Beziehung

(15.07.2013) Die Universität Kassel startet einen neuen LOEWE-Schwerpunkt zur Mensch-Tier-Beziehung.

Details 58

 

Schweizer Tierversuchsstatistik 2012

(28.06.2013) Im Jahr 2012 ist die Zahl der Tierversuche in der Schweiz um 8,4 Prozent zurückgegangen.

Details 59

 

Tierschützerprozess neu aufgerollt

(11.06.2013) Der Berufung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt im Tierschützerprozess wurde stattgegeben.

Details 60

 

Hightech-Medizin für Tiere?

(10.06.2013) Immer bessere medizinische Behandlungsmöglichkeiten für Tiere stellen TierärztInnen vor neue ethische Herausforderungen.

Details 61

 

Wasser- und Tierschutz in die Verfassung

(24.05.2013) Am 23.05.2013 einigten sich die Regierungsparteien und die FPÖ im Parlament, dass Wasser- und Tierschutz in die Verfassung aufgenommen werden.

Details 62

 

Essen & Moral

(22.05.2013) Ein neues Buch zeigt ethische Problemfelder im Bereich der Ernährung auf.

Details 63

 

Keine Tierversuche mehr für die Schönheit

(12.03.2013) Mit 11.03.2013 trat das EU-weite Verbot von an Tieren getesteten Kosmetika in Kraft.

Details 64

 

Menschenaffen äffen nicht nach

(04.03.2013) Schimpansen lernen möglicherweise doch nicht so viel durch Imitation wie angenommen.

Details 65

 

Denksport für Affen

(28.02.2013) Auch Schimpansen knobeln aus reiner Lust am Spiel, fanden britische Forscherinnen heraus.

Details 66

 

Keine Eisbären mehr im Zoo?

(25.02.2013) In Deutschland wird über ein Verbot von Elefanten, Eisbären und Primaten in Zoos diskutiert.

Details 67

 

Mäuse sind keine guten Modelle

(11.02.2013) Vor allem bei Entzündungen scheint die Übertragbarkeit von Studienergebnissen mit Mausmodellen auf den Menschen gering zu sein.

Details 68

 

Gedankenlesende Hunde

(11.02.2013) Auch Hunde können offenbar die Perspektive von Menschen übernehmen.

Details 69

 

Durch den Magen vom Wolf zum Hund

(28.01.2013) Die Domestikation des Wolfes könnte durch die Sesshaftigkeit des Menschen erfolgt sein.

Details 70

 

Schmerzempfinden bei Krabben

(18.01.2013) In einem Experiment mit Strandkrabben deutet vieles darauf hin, dass auch wirbellose Tiere ähnlich wie der Mensch Schmerzen empfinden.

Details 71

 

Keine Tierversuchsaffen an Bord von United Airlines

(09.01.2013) Die US-Fluglinie United Airlines wird keine Tierversuchsaffen mehr befördern.

Details 72

 

Gewinner des “Animals and Society Course Awards 2012”

(08.01.2013) Der "Animals and Society Award 2012" wurde in zwei Kategorien an Institute von Universitäten in Schweden und den USA vergeben.

Details 73

 

Naturimitation aus dem Bioreaktor

(13.12.2012) Innsbrucker Forscher entwickeln Zellkultursysteme, die eine Reihe von Tierversuchen überflüssig machen könnten.

Details 74

 

Geschickte schwarze Vögel

(13.12.2012) Forscherinnen vom Department für Kognitionsbiologie der Unviersität Wien untersuchen, wie Raben und Krähen Wissen untereinander weitergeben.

Details 75

 

Tierversuchsgesetz passiert Wissenschaftsausschuss

(29.11.2012) Am 28.11.2012 wurde das neue Tierversuchsgesetz vom Wissenschaftsausschuss im Parlament beschlossen.

Details 76

 

Genom des Schweins entschlüsselt

(19.11.2012) Das Genom des Schwein ist entschlüsselt, berichtet die Zeitschrift Nature.

Details 77

 

Neues Tierversuchsgesetz in der Zielgeraden

(16.11.2012) Auch nachdem das neue Tierversuchsgesetz den Ministerrat passiert hat, wird das Thema heftig diskutiert.

Details 78

 

Moralische Aspekte des Fischkonsums

(15.11.2012) Der Philosoph Markus Wild erklärt in einem Interview in der NZZ, warum es in moralischer Hinsicht keine so großen Unterschiede zwischen Fisch und Fleisch gibt.

Details 79

 

TierQuarTier Wien

(14.11.2012) In Wien-Donaustadt wird mit dem TierQuarTier eines der modernsten Tierschutzzentren Europas gebaut.

Details 80

 

Plädoyer für Versuchstierkunde

(06.10.2012) Eine Gruppe von deutschen WissenschaftlerInnen veröffentlichte ein Impulspapier, um die öffentliche Debatte über die Lebensbedingungen von Versuchstieren anzuregen.

Details 81

 

Buchempfehlung

(25.07.2012) Ein neues Buch von Margot Michel, Daniela Kühne und Julia Hänni (Hrsg.) behandelt die Frage, wie wir Tiere ethisch und rechtlich behandeln sollen.

Details 82

  

Informationen für JournalistInnen

Rückfragen:

Mag. Petra Dietrich

Tel.: +43 1 25077-2681