Skip to main content

In der ersten Sommerferienwoche im Juli 2013 begann für 21 Jugendliche zwischen 17 und 19 Jahren eine spannende Woche am Campus: Vom Labor bis zum Stall erlebten Sie das Arbeitsumfeld unserer Wissenschafter:innen.

In Vorlesungen, Exkursionen und praktischen Übungen lernten sie die Grundlagen zur Erforschung der gesamten Lebensmittelkette kennen und erhielten tiefe Einblicke in die Berufsbilder von Veterinärmediziner:innen in den Bereichen Nutztiermedizin und Lebensmittelproduktion.

Kommentare der science camper 2013

"Was ich vor allem beeindruckend gefunden habe, war die Begeisterung mit der die jeweiligen Professoren und Professorinnen ihr Fach vorgetragen haben. Das praktische Arbeiten war auch sehr toll, vor allem die Sachen, die ich sonst nicht machen kann z.B: Ferkel hochheben, Schafe beobachten, Herz/Lunge abhören."

"Das science camp hat mir mit meiner zukünftigen Berufswahl sehr geholfen und mich in meinem Plan Tierarzt zu werden eigentlich nur bestärkt. Ich bin sehr froh, dass ich teilgenommen habe. Die Betreuung war sehr gut und alle Menschen mit denen ich zutun hatte, waren freundlich und sehr bemüht."

"Ich bin sehr froh darüber, das science camp besucht zu haben, denn es brachte mir Einblicke in die Universität und in das Studium, die ich sonst nie gehabt hätte. Des weiteren hat es mir sehr viele neue Optionen aufgezeigt, z.B: in der Wahl der zu studierenden Fächer und der anschließenden Spezialisierung, wie z.B. der Wiederkäuermedizin.  Außerdem gefiel mir dass ich ohne 3 Jahre Vorkenntnisse zu lernen, ans Tier durfte und somit auch Erfahrungen die auf die Praxis bezogen sind, machen durfte."