Die präanästhetische Untersuchung

 1
 2

Vor einem Eingriff unter Allgemeinanästhesie oder Sedierung wird ein Tierarzt unserer Anästhesieabteilung Ihr Tier untersuchen und offene Fragen mit Ihnen besprechen.

Die Untersuchung verursacht keine Schmerzen und konzentriert sich auf die Evaluierung des Herz-Kreislauf- und des Atemsystems. Meistens wird im Anschluss daran Blut abgenommen. Diese Blutuntersuchung soll Aufschluss über die Funktion wichtiger Organe geben (Niere, Leber) und sollte daher max. 4-12 Wochen alt sein. Es ist günstig, bereits vom Haustierarzt erhobene Befunde mitzubringen. (Wenn diese innerhalb der oben genannten Frist liegen, ist eine weitere Blutuntersuchung meistens nicht nötig.)

Abhängig vom Ergebnis der Voruntersuchung und dem geplanten Eingriff kann es notwendig sein, weitere Untersuchungen (Röntgenaufnahmen, Ultraschalluntersuchung, Herzuntersuchung mit EKG) durchzuführen.

Der Tierarzt unserer Abteilung für Anästhesiologie bespricht mit Ihnen den Ablauf des geplanten Eingriffs, weist Sie auf eventuelle Besonderheiten hin und beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

  

Folder Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin

Der Folder Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin zum Download:

Folder Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin (PDF, 540 KB) 3