Rektor schlägt vorgezogene Ausschreibung vor

 1

Der Rektor der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Wolf-Dietrich v. Fircks, hat dem Universitätsrat vorgeschlagen, das europaweite Ausschreibungsverfahren für die kommende Rektoratsperiode aus strategischen und organisatorischen Gründen bereits im Sommersemester 2010 zu initiieren. Dadurch soll die Möglichkeit einer gleitenden Übergabe der Amtsgeschäfte ab Oktober 2010 bis spätestens September 2011 geschaffen werden.

Hintergrund für diesen Vorschlag ist die Komplexität und der Aufwand des internationalen Suchverfahrens. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass vergleichbare Verfahren deutlich länger brauchen, als die gesetzliche Mindestzeit vorgibt. Besonders in der Veterinärmedizin ist es üblich, Rektorate mit externen Kompetenzträgern zu besetzen.

Die in Frage kommenden Kandidatinnen und Kandidaten haben darüber hinaus einen beträchtlichen Aufwand in der Auflösung und Ordnung bestehender Verpflichtungen, weshalb eine begleitende Amtsübergabe sinnvoll ist. Der oben genannte Vorschlag dient der Ressourcenschonung und der reibungslosen Abwicklung der Übergabe in die neue Rektoratsperiode.

Die Entscheidung über die Annahme und Umsetzung dieses Vorschlages wird der Universitätsrat voraussichtlich bei seiner offiziellen Sitzung am 29.03.2010 treffen.

am )

Kategorie: Startseite