In memoriam: Hartmut Beug

Portrait Hartmut Beug 1

Prof. Dr. Hartmut Beug, Leiter der Arbeitsgruppe Vergleichende Onkologie an der Vetmeduni Vienna, ist am 3. Juli 2011 verstorben. Ein Nachruf für einen passionierten Wissenschafter.

Mit Hartmut Beug ist einer der wichtigsten Krebsforscher, die in Österreich tätig waren, von uns gegangen. Seinen Weg nach Österreich hatte der gebürtige Deutsche in den 1990ern gefunden als ein Gründungsmitglied des Instituts für Molekulare Pathologie (IMP).

Im Alter von 65 Jahren, nach seiner Pensionierung vom IMP, setzte er seine Forschung an der Vetmeduni Vienna fort. Seine herausragende Expertise auf den Gebiet der Tumorentstehung und Tumormetastasierung wurde vor allem in Zusammenarbeit mit dem Tierspital und dem Institut für Immunologie genutzt, um die molekularen und zellulären Mechanismen bei Blutzelltumoren des Hundes zu erforschen.

Damit sein Anliegen, Krebserkrankungen besser zu verstehen und therapieren zu können, weiter verfolgt werden kann, hat er die Beug Stiftung für Metastasierungsforschung gegründet. Wer dieses Ziel mit ihm teilt, ist eingeladen, in dieser Stiftung einen Beitrag zu leisten, damit junge Forscher ihre Ideen verwirklichen können.

Beug Stiftung für Metastasierungsforschung
Jahnstrasse 57
69221 Dossenheim
Deutschland
Sparkasse Heidelberg
IBAN: DE76 6725 0020 0009 1729 98
BIC-/SWIFT-Code:  SOLADES1HDB

Mehr zum Wissenschafter und zur Person Hartmug Beug im Nachruf des IMP 2

 

am )

Kategorie: Startseite, Nachruf