Österreichische Gesellschaft für Buiatrik (ÖBG) verleiht Wissenschaftspreis

Heidemaria Berger, links im Bild, erhielt den 1.Platz. Hannes Erkinger, in der Mitte wurde der 2.Platz, Annmarie Anupold, rechts, der 3.Platz verliehen. (Bild: Johannes Khol/Vetmeduni Vienna)

 1

Die wissenschaftliche Arbeit der Tierärztin Heidemaria Berger wurde mit dem ersten Preis für hervorragende Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Wiederkäuermedizin prämiert. Die Österreichische Buiatrische Gesellschaft (ÖBG) verleiht diesen Preis an junge Tierärztinnen und Tierärzte.

Die Diplomarbeit mit dem Titel: „Die Zusammenhänge der Körperkondition, bestimmt anhand von Rückenfettdicke-Messungen bei spätlaktierenden und trockenstehenden Milchkühen, mit der Fruchtbarkeit in der folgenden Laktation“ überzeugte die Jury. Während einer wissenschaftlichen Sitzung der ÖBG, der Sektion Klauentiere der Österreichischen Gesellschaft der Tierärzte und des Niederösterreichischen Tiergesundheitsdienstes wurden Anfang November die besten drei Arbeiten ausgezeichnet.

Heidemaria Berger war für ihre Diplomarbeit an der Abteilung für Bestandsbetreuung bei Wiederkäuern 2 tätig. Am Lehr- und Forschungsgut der Vetmeduni Vienna in Kremesberg 3 absolvierte sie ihre Forschungsarbeit unter der Betreuung von Tierarzt Harald Pothmann. Die Auszeichnung ist mit einem Geldbetrag von 700 Euro dotiert.

Die Österreichische Buiatrische Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die Wiederkäuermedizin in allen Bereichen zu fördern und die auf diesem Gebiet gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Forschungsergebnisse zu verbreiten. 

am )

Kategorie: Forschung, Startseite, Stipendien & Preise