Angeschossener Storch an Vetmeduni Vienna notoperiert

Tierärztin Alexandra Scope von der Universitätsklinik für Kleintiere operierte den Storchenpatienten. (Foto: © Vetmeduni Vienna)

 1

Der angeschossene Storch aus dem Burgenland wurde am Mittwoch, 22. Mai 2014 in die Veterinärmedizinische Universität Wien mit einem offenen Flügelbruch und einer abgebrochenen Schnabelspitze eingeliefert. Der Storch wurde sofort an der Universitätsklinik für Kleintiere notoperiert. Es wurden dabei zwei Schrotkörner gefunden. Die Operation ist gut verlaufen. Es musste kein Flügel amputiert werden.

Ob der Storch wieder fliegen wird können, hängt davon ab, wie gut der Knochenbruch verheilt. Der Storch wird im Laufe der nächsten Woche entlassen und in die Auffangstation Haringsee gebracht werden. Die Kontrolluntersuchungen finden weiterhin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt.

 

am )

Kategorie: Presseinformation,  3 Startseite, Tierspital & Universitätskliniken  4

 

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 7