Neue Diplomate an der Universitätsklinik für Schweine

Andrea Ladinig (Foto: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna)

 1

Andrea Ladinig, Assistenzprofessorin an der Vetmeduni Vienna, hat die Prüfung zur international anerkannten Fachtierärztin für Schweinemedizin bestanden.

Die Diplomate-Ausbildung des Europäischen Kollegs für Gesundheitsmanagement beim Schwein (ECPHM) ist für alle BewerberInnen in Europa gleich und umfasst ein mindestens einjähriges Internship sowie eine dreijährige Residency. Die Ausbildung beschäftigt sich mit allen Erkrankungen des Schweins, sowohl infektiöser als auch nicht-infektiöser Natur. Außerdem müssen alle Residents einen wissenschaftlichen Schwerpunkt wählen.

Andrea Ladinig von der Universitätsklinik für Schweine absolvierte ihre Residency an der Vetmeduni Vienna. Sie forschte und publizierte zum Thema der Schweinekrankheit Porzines Reproduktives und Respiratorisches Syndrom (PRRS-Virus). Nach einem dreijährigen Forschungsaufenthalt an der University of Saskatchewan in Kanada, trat sie vor kurzem erfolgreich zur Diplomate-Prüfung in Utrecht (Niederlande) an. Diese bestand aus Wissensfragen, der Bearbeitung von Fallbeispielen und der Präsentation eigener Fälle. Gemeinsam mit einer österreichischen Kollegin war sie die erste Kandidatin aus Wien bei dieser europaweit einheitlichen Prüfung. In Zukunft wird Ladinig an der Vetmeduni Vienna weitere Residents des European College of Porcine Health Management (ECPHM) betreuen.

am )

Kategorie: Forschung, Startseite, Stipendien & Preise, Weiterbildung, Tierspital & Universitätskliniken  3

 

Ergänzende Information

Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF Dokumenten hier kostenlos downloaden 7