Eva Lewisch ist neue Diplomate an der Klinischen Abteilung für Fischmedizin

Eva Lewisch ist die erste De Facto Diplomate für Fischmedizin in Österreich (©Michael Bernkopf / Vetmeduni Vienna)

Eva Lewisch 1

Eva Lewisch von der Universitätsklinik für Geflügel und Fische wurde im Dezember 2018 als De facto Diplomate of the European College of Aquatic Animal Health anerkannt. Damit ist sie die erste Tierärztin in Österreich, die neben der nationalen Anerkennung als Fachtierärztin für Fische auch die internationale Anerkennung als Europäische Fachspezialistin erlangt hat. Lewisch ist dadurch befugt selbst nationale und internationale Residents, die die Ausbildung zum Diplomate eines Fachbereichs durchlaufen, in ihrem Spezialgebiet zu betreuen.

Im Dezember 2018 verlieh das European College of Aquatic Animal Health Eva Lewisch den Titel De facto Diplomate. Sie konnte den Ausschuss des Gremiums durch ihre langjährige und ausgezeichnete Expertise auf dem Fachgebiet der Fischmedizin überzeugen. Der Titel Diplomate steht für die höchste Fachkompetenz in einem veterinärmedizinischen Spezialgebiet. Lewisch ist nun, frei übersetzt, Österreichs erste international anerkannte Spezialistin für Fischmedizin im weitesten Sinne und darf ab nun Residents, angehende Diplomates, selbst ausbilden und unterstützen. Damit stärkt Lewisch auch die internationale Position und Sichtbarkeit unserer Einrichtung.

Erfahrene Fischmedizinerin zum Diplomate ernannt

Lewisch ist Alumna der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Nach ihrem Doktoratsstudium und ihrer Dissertation im Bereich Molekulargenetik war sie als Kleintierpraktikerin in Wien tätig. Internationale Erfahrung sammelte Lewisch während eines mehrmonatigen Auslandsaufenthaltes in den Vereinigten Staaten (USA), Washington D.C.. Im Laufe ihrer tierärztlichen Tätigkeit spezialisierte sie sich zunehmend auf (Zierf-)Fischmedizin und in weiterer Folge auch auf Nutzfische. Seit 2012 arbeitet die geprüfte Fachtierärztin für Fische als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinischen Abteilung für Fischmedizin der Vetmeduni Vienna. Neben der tierärztlichen Betreuung von Nutz- und Zierfischen und ihrer Forschungstätigkeit ist sie auch in der Lehre in ihrem Fachbereich engagiert und kann durch die Anerkennung als Diplomate ihre Tätigkeit auf die postgraduale Residency-Ausbildung erweitern. Lewisch ist zudem Vorsitzende der Sektion Aquatische Tiere der Österreichischen Gesellschaft der Tierärztinnen und Tierärzte (ÖGT) und Mitglied der Fachtierarzt-Prüfungskommission für Fische in Österreich.

Wir gratulieren herzlich!

am )

Kategorie: Studium, Startseite, Stipendien & Preise, Service, Tierspital & Universitätskliniken,  3 Forschung, Weiterbildung