Christian Doppler Labor
für Innovative Darmgesundheitskonzepte bei Nutztieren

Leitung: Prof. Dr. Qendrim Zebeli

Ein optimale Darmgesundheit ist für allgemeine Gesundheit, das Wohlbefinden und Produktionsleistung unserer Nutztiere unabdingbar. Das Hauptziel des vorliegenden CD-Labors ist es, systematisch Wissen aufzubauen und Möglichkeiten zu erarbeiten, die zu einer nachhaltigen Verbesserung der Darmgesundheit bei Nutztieren wie Rind und Schwein führen. Um dieses grundlegende Ziel zu erreichen, haben die Forscher einen mehrstufigen Forschungsansatz  konzipiert, der auf komplementären in vitro, ex vivo und in vivo Darmmodellen basiert und fehlende Wissenslücken im Bereich der Darmgesundheit schließen soll. Dies beinhaltet unter anderem die Funktionalität des Darmmikrobioms, dessen Dynamik sowie die Interaktionen zwischen dem Darmmikrobiom und dem Wirtstier (d.h. Darmbarrierefunktion, Stoffwechsel und Immunsystem) auf molekularer Ebene. Anschließend werden neue Denkansätze für Ernährungskonzepte eruiert, die auf die natürliche metabolische Regulierung innerhalb des Darmmikrobioms abzielen. Es sollen außerdem verschiedene „-Omics“ Ansätze verwendet werden, um effizientere Früherkennungsmarker für die Diagnostik zu entwickeln, die schnell, akkurat und ökonomisch zwischen einer suboptimalen und optimalen Gesundheit differenzieren können.

mehr Info über unser neues CD-Labor finden Sie hier: weiterführende Info zu CD-Labor 1

 
Biomarkers, Copyright: IFA-Tulln, BOKU
 2