Leitbild der Universitätsklinik für Kleintiere

Zukunft gemeinsam gestalten

Die Universitätsklinik für Kleintiere ist eine zentrale Einrichtung der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Die universitären Leitsätze „Lehren mit Verantwortung“„Heilen mit Ambitionen“ und „Forschen mit Vision“ bringen auch unsere Ansprüche zum Ausdruck.

Als Universitätstierklinik haben wir es uns zur Aufgabe gemacht,

… Studierende, TierärztInnen in der Fort- und Weiterbildung sowie Auszubildende mit Wissen und Fertigkeiten auszustatten, die sie in die Lage versetzen, heutige und zukünftige Herausforderungen des Berufes souverän zu meistern. Unsere Lehre ist forschungsgeleitet sowie patienten- und kompetenzorientiert ausgerichtet.

… Tierpatienten auf höchstem Niveau, in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit ihren TierhalterInnen, den zuweisenden TierärztInnen und unseren Nachbarkliniken sowie anderen kooperierenden Einrichtungen innerhalb und außerhalb der Vetmeduni Vienna  bestmöglich zu versorgen.

… mit herausragenden Leistungen in der Forschung zum Wohle von Tier und Mensch beizutragen, bei der Multiplikation und Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse aktiv mitzuwirken und dafür zu sorgen, dass die Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung unseren Patienten schnell und umfassend zu Gute kommen.

Die Universitätsklinik für Kleintiere versteht sich als Innovationsträgerin und Impulsgeberin. Als zentrale Einrichtung der Universität leistet sie ihren gesellschaftlichen Beitrag damit die Veterinärmedizinischen Universität Wien jederzeit zukunftssicher aufgestellt ist.

 

Lehren und Lernen

Als Teil des Tierspitals der Veterinärmedizinischen Universität Wien hat die Universitätsklinik für Kleintiere als Lehrspital eine besondere Verantwortung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung.

  • Nach unserem Selbstverständnis ist die fundierte klinisch-praktische Ausbildung und der dazu nötige Diskurs unserer Studierenden der wichtigste Teil unserer Mission. Dieses Anliegen bestimmt unser Handeln im Klinikalltag: Direkt am Patienten erwerben die Studierenden unter Supervision erfahrener Lehrender die Ersttagskompetenzen (Day One Competences) auf den Gebieten der Kleintier-, Heimtier-, Ziervögel- und Reptilienmedizin, die für einen erfolgreichen Berufsstart erforderlich sind.

  • Unsere Ausbildungsziele und -inhalte orientieren sich an den aktuellen und zu erwartenden beruflichen Anforderungen. Ausbildungsziele und -inhalte unterliegen einem kontinuierlichen Überprüfungs- und Anpassungsprozess.

  • Über die medizinischen Inhalte hinaus trainieren wir Fertigkeiten zur Kommunikation mit TierhalterInnen, tierärztlichen KollegInnen und der Öffentlichkeit, verdeutlichen die soziale und ethische Verantwortung im Umgang mit Tierpatienten und rüsten Studierende mit Kenntnisse über modernes Praxismanagement aus.

  • Der Wissenszuwachs auf allen Gebieten der Kleintiermedizin verläuft rasant - lebenslanges Lernen ist deshalb eine Selbstverständlichkeit und wird daher bereits von Beginn des Studiums an gefördert und gefordert.

  • Wir etablieren Weiterbildungsprogramme in denen sich TierärztInnen nach hohen internationalen Standards spezialisieren und sind auf dem Gebiet der Fortbildung aktiv, um neues Wissen gezielt an unsere KollegInnen weiterzugeben.

  • Die Aus- und Weiterbildung des Tierpflegepersonals auf hohem fachlichen Niveau ist ein wichtiges Anliegen, wofür wir für die Ausbildung des pflegerischen Nachwuchses die enge Kooperation mit der Tierpflegeschule an der Veterinärmedizinischen Universität Wien unterstützen.

 

Tierpatienten und medizinische Betreuung

Das Wohl unserer Patienten und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit TierhalterInnen sind uns außerordentlich wichtig.

  • Die Universitätsklinik für Kleintiere bietet ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz durch bestens ausgebildete TierärztInnen, ein hochmotiviertes Pflege- und Administrationsteam sowie modernste Infrastruktur.

  • Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit von SpezialistInnen unterschiedlichster Fachrichtungen sind wir in der Lage, unsere Patienten individuell und auf höchstem fachlichen Niveau zu betreuen.

  • Als Überweisungsklinik kooperieren wir eng mit praktizierenden TierärztInnen. Eine umfassende Beratung und Betreuung von TierhalterInnen und zuweisenden TierärztInnen sind für uns selbstverständlich.

  • Gemäß des Code of Conduct zum Tierschutz der Veterinärmedizinischen Universität Wien entsprechen Haltung und Betreuung der Patienten höchsten Qualitätsstandards und den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Tierwohl.

 

Wissenschaft und Forschung

Mit herausragenden, international anerkannten Leistungen in hypothesengeleiteter Forschung tragen wir zum Wohl von Tier und Mensch bei.

  • Insbesondere in der angewandten Forschung tragen wir zum weltweiten Fortschritt in der veterinärmedizinischen Versorgung bei indem wir hypothesenbasierte Fragestellungen aus dem Klinik- und Praxisalltag im Rahmen wissenschaftlicher Studien prüfen.

  • Durch die breite Kooperation innerhalb der Klinik, mit überweisenden TierärztInnen sowie mit Partnerinstitutionen innerhalb der Universität sowie außeruniversitären nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sichern wir die Qualität unserer Forschung.

  • Die Ergebnisse unserer wissenschaftlichen Untersuchungen publizieren wir in internationalen Fachzeitschriften und präsentieren sie auf Foren im In- und Ausland.

  • Studierende und MitarbeiterInnen leiten wir zu wissenschaftlichem Arbeiten an. Wir sind den Grundsätzen der wissenschaftlichen Redlichkeit im Sinne der Good Scientific Practice verpflichtet und handeln im Bewusstsein unserer ethischen Verantwortung gegenüber Tier, Mensch und Gesellschaft.

 

MitarbeiterInnen

Unsere Stärke ist unser Team. Nur durch kollegiale und verantwortungsvolle Zusammenarbeit ist es möglich, die gesteckten Ziele zu erreichen. Die Zufriedenheit und Motivation unserer MitarbeiterInnen sind deshalb hohe Ziele. Um diese zu erreichen,

  • haben die im Kodex der Veterinärmedizinischen Universität Wien formulierten Werte wie Kollegialität, Wertschätzung, Ehrlichkeit, Loyalität und Kompromissbereitschaft einen hohen Stellenwert,

  • kommunizieren wir offen und leben eine offene Feedbackkultur,

  • sind Arbeitsschutz, Gesundheitsförderung, Vereinbarkeit und Inklusion zentrale Anliegen,

  • erwarten wir von den MitarbeiterInnen Leistungsbereitschaft sowie die Bereitschaft fortlaufend Wissen und Fertigkeiten zu erwerben und weiterzugeben und

  • sehen wir nicht nur Führungskräfte, sondern alle MitarbeiterInnen in Vorbildrollen.

 

Qualitätssicherung und Wirtschaftlichkeit

Der Sicherung und stete Verbesserung der Qualität von Prozessen sowie wirtschaftliches Handeln prägen unserer Arbeit. Aus diesem Grund,

  • informieren wir unsere MitarbeiterInnen regelmäßig über die Klinikziele und deren Erreichung,

  • sind Arbeitsabläufe geregelt, für alle MitarbeiterInnen transparent und unterliegen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess,

  • sind alle MitarbeiterInnen aufgerufen, sich aktiv und kreativ in die Gestaltung und Verbesserung der Prozesse einzubringen,

  • nutzen wir das System des Beschwerdemanagements, um aus den Rückmeldungen unserer Patientenbesitzer und überweisenden KollegInnen zu lernen und

  • erfüllen wir unseren Auftrag unter Wahrung der Grundsätze der Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit.