Skip to main content

Der Universitätsklinik obliegt die wissenschaftliche Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Geflügelmedizin und Fischmedizin, einschließlich der Ergänzungsfächer, sowie im Zusammenhang damit die Untersuchung und Behandlung, sowie Hospitalisierung von Tieren.

Um der steigenden Spezialisierung Rechnung zu tragen, ist die Universitätsklinik in zwei unterschiedliche Abteilungen organisiert. Damit besteht die Möglichkeit Synergieeffekte, durch gemeinsame Nutzung technischer Ressourcen und Teilen der Infrastruktur, optimal umzusetzen, unter Beibehaltung einer größtmöglichen Eigenständigkeit der beiden Abteilungen.

Die Abteilung für Geflügelmedizin kooperiert in bestimmten Fragestellungen mit der Arbeitsgruppe für Ziervögel und Reptilien (Department für Kleintiere und Pferde).

Die Forschungsschwerpunkte sind sowohl der Grundlagenforschung als auch der angewandten Forschung zuzuordnen. Als Universitätsklinik ist die enge Kooperation mit praktizierenden TierärztInnen, sowie den TierbesitzerInnen ein wichtiges Anliegen, um insgesamt die Gesundheit des Einzeltieres aber auch großer Tierbestände zu erhalten und zu optimieren. Um dies zu realisieren besitzt die Universitätsklinik in den einzelnen Abteilungen modernste technische Ausstattung und Räumlichkeiten.

In den beiden Abteilungen für Geflügelmedizin und Fischmedizin sind die jeweiligen Dienstleistungsbereiche entsprechend EN ISO/IEC 17025 akkreditiert, was auch bestimmte amtliche Untersuchungen möglich macht.