Skip to main content

Universität

Georg Csukovich erhält ESCG Award

Georg Csukovich, PhD-Student an der Klinischen Abteilung für Interne Medizin Kleintiere der Vetmeduni, belegte den ersten Platz bei den ESCG Best Oral Abstract Awards des diesjährigen ECVIM-CA Kongresses.

Georg Csukovich wurde mit dem ESCG Award ausgezeichnet. Foto: Maurice Graft/www.mauricegraft.com

Im Rahmen des Online-Fachkongresses der ECVIM-CA (European Congress of Veterinary Internal Medicine for Companion Animals) Anfang September 2021 präsentierte Georg Csukovich Teile seiner wissenschaftlichen Arbeit mit dem Titel „Taking the next step: Modelling infectious diseases in canine intestinal organoids” und erhielt dafür den ESCG (European Society for Comparative Gastroenterology) Best Oral Abstract Award.

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Neutralisation von Toxinen des Erregers Clostridioides difficile bei Hunden. Bei C. difficile handelt es sich um ein Bakterium mit zoonotischem Potenzial, das bei Menschen zu entzündlichen Darminfektionen führen und auch für Hunde gefährlich sein kann. Gemeinsam mit dem Projektpartner „The Antibody Lab“ werden Antikörper zur Neutralisation von C. difficile-Toxinen getestet. In weiterer Folge können Organoide dazu verwendet werden, um den Einfluss von Veränderungen bei entzündlichen Darmerkrankungen (z. B. bakterielle Bestandteile) invitro zu modellieren. In der Forschung kommen sogenannte Darmorganoide des Hundes zum Einsatz. Diese dreidimensionalen Zellkultur-Modelle speziell kultivierter Darmepithelzellen sind ein wertvolles Forschungsinstrument mit hoher physiologischer Relevanz für die Darmforschung.

Das Forschungsprojekt bildet Teil des Projektes „Establishment of canine intestinal organoids as alternative model for the assessment of biologics and drugs“ der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und wurde von der Internen Medizin Kleintiere der Vetmeduni koordiniert.

Georg Csukovich studierte Biomedizin und Biotechnologie an der Vetmeduni, wo er unter Leitung von Ingrid Walter, Leiterin der Arbeitsgruppe Histologie am Institut für Morphologie der Vetmeduni, seine Abschlussarbeit im Bereich der Histologie verfasste. Sein Bachelorprojekt wurde im Rahmen der 10. ÖGMBT Jahrestagung 2018 als Poster ausgestellt; Csukovich erhielt dafür den Best-Poster Award. Es folgte das Masterstudium Molekulare Zell- und Entwicklungsbiologie an der Universität Innsbruck, wo er zwei Leistungsstipendien erhielt. Seit 2020 arbeitet Georg Csukovich als Universitätsassistent in der Forschungsgruppe von Iwan Burgener der Internen Medizin Kleintiere der Vetmeduni und widmet sich der Organoid-Forschung.

Die Vetmeduni gratuliert!

 

Bildunterschriften:

#1: Apical-Out-Organoide: Färbung von Aktinfilamenten mit Hilfe fluoreszent-markiertem Phalloidin (rot) bestätigt die inverse Polarität von Apical-Out-Organoiden im Gegensatz zu Basal-Out-Organoiden. Aktinfilamente, die in diesem Fall gehäuft in Mikrovilli zu finden sind, sind bei Basal-Out-Organoiden im Inneren zu finden, während sie bei Apical-Out-Organoiden nach außen Präsentiert werden. Bild: Nina Kramer/Vetmeduni

#2: Standardkultur von caninen Colon-Organoiden: Darmorganoide zeigen eine Art gefaltete Oberfläche, da sie wie der Darm aus Krypten- und Villusdomänen bestehen. Foto: Georg Csukovich/Vetmeduni

 

Weitere Informationen:

Forschung an Organoiden an der Vetmeduni

Kramer N, Pratscher B, Meneses AMC, Tschulenk W, Walter I, Swoboda A, Kruitwagen HS, Schneeberger K, Penning LC, Spee B, Kieslinger M, Brandt S, Burgener IA. "Generation of Differentiating and Long-Living Intestinal Organoids Reflecting the Cellular Diversity of Canine Intestine". Cells. 2020; 9(4):822.