Skip to main content

Universität

Ehrenzeichen für Gerhard Loupal

Die Veterinärmedizinische Universität Wien hat den Veterinärpathologen Gerhard Loupal für seine besonderen Verdienste in seiner mehr als 40jährigen Dienstzeit mit dem Ehrenzeichen ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen eines Festakts am 16. Juni 2021 statt.

Sabine Hammer hat in ihrer Funktion als Vorsitzende des Senats und Laudatorin die Auszeichnung an Gerhard Loupal überreicht. „Mit dieser akademischen Ehrung möchten wir Gerhard Loupal und seine vielen Leistungen würdigen und sichtbar vor den Vorhang holen“, erklärte die Laudatorin die Entscheidung des Senats und hielt fest, dass „Professor Loupal immer ein Vorbild in fachlicher und menschlicher Hinsicht war und es weiterhin bleiben wird“. 

Im Dienste der Veterinärpathologie

Gerhard Loupal schloss 1979 das Studium der Veterinärmedizin ab. Er verfasste im Anschluss seine Dissertation am Institut für Pathologie und gerichtliche Veterinärmedizin, an dem er bis zum Ruhestand tätig war. Loupal wurde 1989 der Titel Assistenzprofessor zuerkannt und war zwei Jahrzehnte stellvertretender Institutsvorstand. Er ist Fachtierarzt für Pathologie und Diplomate des European College of Veterinary Pathologists. Für sein Fachgebiet verfasste Loupal eine Vielzahl von Publikationen und engagierte sich als Vortragender.

Vielfältiges Wirken

Als Lehrender zeichnete er sich für seinen außerordentlichen Einsatz aus und hat viele Generationen von Studierenden zum Studienabschluss begleitet. „Prägend für seine langjährige Dienstzeit war nicht nur sein Herzblut für seine exzellente Lehre, sondern auch sein unermüdliches Wirken in der Gremienarbeit. Sein wertschätzender und respektvoller Umgang war eine Bereicherung für die Universitätsgemeinschaft“, wie Rektorin Petra Winter in ihrer Rede betonte. Bereits 1982 war Loupal Mitglied im Dienststellenausschuss. Für viele Jahre war er Vorsitzender des Betriebsrates für das wissenschaftliche Personal und dadurch in vielen universitären Gremien vertreten, wo er sich mit seiner Sachkenntnis und seinem diplomatischen Geschick stets für konstruktive Lösungen stark machte.

Viele Universitätsangehörige kennen Loupal in der Moderatorenrolle. Bei vielen Universitätsveranstaltungen wie etwa bei Bällen oder Inaugurationen führte er professionell und charmant durch das Programm. Darüber hinaus war Loupal von 1997 bis 2015 Präsident von Birdlife Österreich, einem gemeinnützigen Verein, der sich für den Vogelschutz einsetzt.