Skip to main content

Universität

„Teaching Vets-Symposium #7“ an der Vetmeduni

Unter dem Motto „Collaborate and interact“ fand am 21. Oktober 2021 das Teaching Vets-Symposium der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt. Der siebte Teil der Symposiumsreihe für innovative Didaktik der Vetmeduni widmete sich inhaltlich aktuellen Entwicklungen im tertiären Bildungsbereich. Im Zuge der Veranstaltung wurden zudem Preise in den Kategorien Teacher, Instructor und Student of the Year sowie der Vetucation®-Award und der Studierendenpreis der Hochschüler:innenschaft (HVU) vergeben.

In seiner Keynote-Speech „Future Medical Education – Mixed Reality und neue Technologien in der medizinischen Ausbildung“ stellte Michael Wagner, Facharzt für Pädiatrie an der Universitätsklinik für Kinder und Jugendheilkunde und Leiter des pädiatrischen Simulationszentrums Wien, sein Mixed-Reality-Projekt vor, das sich mit simulations-basierten Trainings- und Ausbildungsmethoden in der Pädiatrie beschäftigt. Dazu passend erhielten die Teilnehmer:innen vor Ort die Möglichkeit, per VR-Cardboard in eine virtuelle Welt einzutauchen und ein an der Vetmeduni gedrehtes 360° Video per VR-Brille zu erleben*.

Preise für herausragende Lehrende

Im Rahmen des „Teachning Vets Symposium #7“ erfolgte auch heuer wieder die Verleihung der Vetucation®-Awards und der Preise „Teacher“ (TOY), „Instructor“ (IOY) sowie „Student“ (SOY) of the Year 2021. Die Preise werden seitens der Magistratsabteilung 7 der Stadt Wien auch finanziell unterstützt. Lehrende und Studierende der Vetmeduni sowie praktizierende Tierärzt:innen (Instruktor:innen), die im Rahmen des Praktikums die Berufsvorbildung und wissenschaftliche Ausbildung unserer Studierenden ergänzen, werden dabei prämiert. Zudem wurde der Studierendenpreis der HVU der Vetmeduni – S.U.P.E.R. 2021 – vergeben.

Preisträgerinnen und Preisträger in den einzelnen Kategorien

Vetucation® Award 2021

Mit dem Vetucation® Award wurden ein bestehender sowie ein zukünftiger E-Learning-Kurs prämiert. Eine Jury reiht die Einreichungen, die mittels Kurzpräsentationen im Rahmen des Symposiums vorgestellt werden. Die Gewinner:innen werden anschließend unter Einbeziehung des Jury-Rankings sowie des Publikumsvotings ermittelt.

  • Bestehende E-Learning-Projekte:ex aequoAbigail Guija-De-Arespacochaga (Labordiagnostik) und Samuel Camenzind (Abteilung für Ethik der Mensch-Tier-Beziehung)
  • E-Learning-Projekte im Entstehen: Nadja Affenzeller (Abteilung für Interne Medizin Kleintiere)

Teacher | Instructor | Student of the Year 2020

Mit Auszeichnungen TOY, SOY und IOY wurden Lehrende und Studierende der Vetmeduni sowie praktizierende Tierärzt:innen prämiert.
 

Teacher of the Year Klinisch (TOY Klinisch)

  • 1. Platz: Johannes L. Khol (Klinische Abteilung Wiederkäuermedizin)

Weiteres Projekt: Florian Zeugswetter (Klinische Abteilung für Interne Medizin Kleintiere)

Teacher of the Year Nicht-klinisch (TOY Nicht-klinisch)

  • 1. Platz: Kirsti Witter (Institut für Morphologie)

Weiteres Projekt: Kathrin Kober-Rychli (Abteilung für Lebensmittelmikrobiologie)
 

Instructor of the Year (IOY)

  • 1. Platz: ex aequo Heinz Heistinger und Gerhard Eder
     

Student of the Year (SOY):

  • Lea Nelkel (Diplomstudium Veterinärmedizin)
  • Saskia Kowald (Bachelorstudium Biomedizin & Biotechnologie)
  • Sarah Gruber (Bachelorstudium Pferdewissenschaften)

S.U.P.E.R. – Studierendenpreis, um Phänomenales Engagement zu Rühmen

Die Hochschüler:innenvertretung (HVU) der Vetmeduni ehrt mit einem eigenen Preis in drei Kategorien jene Mitarbeiter:innen aus dem Lehrkörper, die sich besonders um die Anliegen und Fortschritte der angehenden Absolvent:innen der Einrichtung im Laufe des Jahres engagiert haben:
 

  • Wissenschaftliches Personal: Rhea Haralambus (Universitätsklinik für Pferde)
  • Lehrende Vorklinik: Till Rümenapf (Institut für Virologie)
  • Allgemeines Personal: Adina Wachsmann (Universitätsklinik für Pferde)

Video: „Teaching Vets-Symposium #7“

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie in der VetMediathek.